Autoverzeichnis:
Alle Marken. Alle Modelle.

Finden Sie Ihr Wunschfahrzeug

Angebote zu Ihrer Suche

Angebote zu Ihrer Suche
Sie wollen sich ein neues Fahrzeug zulegen? Ob Neuwagen, Jahreswagen oder Gebrauchtwagen – über die Marke werden Sie sich vermutlich schon im Klaren sein. Doch dann geht es mit der Qual der Wahl erst richtig los:Welche Aufbauart und welche Kraftstoffart dürfen es sein? Wie hoch darf der Kilometerstand auf dem Tacho eines Gebrauchtwagens maximal sein? Wie viele Jahre darf er laut Erstzulassung höchstens auf der Haube haben? Wenn Sie soweit sind, haben Sie es schon fast geschafft: Jetzt muss nur noch die passende Ausstattung und die richtige Farbe gefunden werden. Dann bleibt letztlich, einen guten Kompromiss zwischen tatsächlichem Restwert inklusive möglicher Mängel und dem Kaufpreis zu finden. Handelt es sich um einen teureren Gebrauchtwagen, ist es zudem ratsam, das Fahrzeug vor dem Kauf durch einen Gutachter seitens TÜV, Dekra oder ADAC untersuchen zu lassen. Doch nun erst mal Schritt für Schritt:

Aufbautyp / Karosserieform:

Unabhängig von der Fahrzeugklasse und -größe haben Sie die Wahl zwischen den geschlossenen Bauformen wie Limousine, Kombi oder Coupé und einem Cabriolet, also der offenen Bauform.

Kraftstoffart:

Ottomotor, Dieselmotor, Erdgasmotor, Hybridantrieb oder Elektromotor – für welches Fahrzeug Sie sich auch immer entscheiden – das Herzstück unter Motorhaube entscheidet, in welcher Form Energie in Bewegung umgesetzt wird: Im Unterschied zum Ottomotor liegt das volle Drehmoment beim Dieselmotor bereits bei niedrigeren Drehzahlen an – bei Elektromotoren sogar schon ab der ersten Berührung des Gaspedals, jedoch wird hier die Antriebsenergie in Form von Akkumulatoren oder Brennstoffzellen mitgeführt. Erdgas (LPG = Liquefied Petroleum Gas) wie auch Autogas (CNG = Compressed Natural Gas) verbrennen sehr sauber und werden daher bis Ende 2018 steuerlich begünstigt

Kilometerstand:

Die bereits gefahrenen Kilometer sind neben der Zahl der Vorbesitzer ein entscheidendes Kriterium, um den Zustand „hinter dem ersten Blick“ und damit den (Rest-) Wert des Wagens einschätzen zu können. Natürlich ist aber auf den Kilometerstand nicht alleine Verlass. Auch das Alter und der Pflegezustand müssen in die Bewertung eingehen und genau genommen sind nur alle drei Kriterien zusammen wirklich aussagekräftig für den Zustand eines Fahrzeugs.

Erstzulassung:

Prinzipiell kann ein Auto zwar auch auch älter sein, als es das Datum der Erstzulassung im Fahrzeugschein unter der Ziffer B ausweist. Weil der genaue Produktionstag – also der „Geburtstag“ eines Fahrzeugs – aber in der Regel nirgends sichtbar am Fahrzeug zu erkennen ist, wird dessen Alter in Deutschland gemeinhin nach der Erstzulassung bemessen. Das Datum sagt aus, wann ein Fahrzeug zum ersten Mal für den öffentlichen Verkehr amtlich zugelassen wurde, außerdem spielt es eine Rolle bei der Bemessung der Kfz-Steuer.

Ausstattung:

Die Serienausstattung unterscheidet sich je nach Marke und Modell zum Teil erheblich, wodurch man nicht immer gleich den Überblick über das mittlerweile artenreiche Angebot hat. Grundsätzlich wird bei den Ausstattungsmerkmalen unterschieden zwischen Ausstattungspaketen, zu denen auch spezielle Sicherheitspakete oder verbrauchsreduzierende Pakete gehören, und der individuellen Zusammenstellung einzelner Extras – ein Grund, finden Sie die Fahrzeugausstattung in unseren Angeboten immer einzeln aufgelistet warum. Bei den Deutschen gehören übrigens nacheinander Ledersitze, Klimaanlage, Navigationssystem, Anhängerkupplung und der Allradantrieb zu den beliebtesten Ausstattungen.

Farbe:

Im Gegensatz zu früher sind Autofarben heute immer gediegener und unauffälliger geworden. Bei den Deutschen ist die Farbe Schwarz mit deutlichem Abstand klarer Favorit, gefolgt von Weiß. Die Plätze drei, vier und fünf belegen Blau, Grau und Silber – von Rot will in Deutschland hingegen kaum jemand etwas wissen.
Mehr anzeigen