Zum Hauptinhalt springen
AutoScout24 steht Ihnen aktuell aufgrund von Wartungsarbeiten nur eingeschränkt zur Verfügung. Dies betrifft einige Funktionen wie z.B. die Kontaktaufnahme mit Verkäufern, das Einloggen oder das Verwalten Ihrer Fahrzeuge für den Verkauf.
NewDailyEuro6 SkyWay

Iveco

1 / 3
NewDailyEuro6 SkyWay
Iveco Eurocargo side
iveco-massif-s-01.jpg

Iveco

Finde jetzt das Modell, das zu dir passt.

Iveco

Iveco ist ein zum Fiat-Konzern gehörender italienischer Fahrzeug- und Motorenhersteller, das sich hauptsächlich auf Nutzfahrzeuge spezialisiert hat. Bekannt für seine zuverlässigen Fahrzeuge mit leistungsstarken Motoren hat Iveco über mehrere Jahrzehnte hinweg den internationalen Transport mitgestaltet. Weiterlesen

iveco-campagnola-m-02.jpg
iveco-campagnola-m-03.jpg
iveco-daily-m-04.jpg

Aktuelle Iveco Topmodelle im Überblick

Aktuelle Topmodelle

Finden Sie jetzt Ihr Wunschauto. Aus über 2,4 Mio. Fahrzeugen im europaweit größten Online-Automarkt.

Besonderheiten der Automarke Iveco

  • Leistungsstarke Motoren sind das Markenzeichen von Iveco und die Basis seiner gesamten Fahrzeugproduktion.
  • Iveco ist bekannt für seine breite Palette an Nutzungsfahrzeugen, von LKW und Bussen bis hin zu Spezialfahrzeugen wie Baufahrzeuge oder Feuerwehrautos.
  • Iveco hat sich der nachhaltigen Mobilität verschrieben und investiert intensiv in die Erforschung umweltfreundlicher Technologien.

Markenhistorie

Iveco ist ein internationaler Automobilhersteller, der 1975 als Zusammenschluss der LKW-Hersteller OM (Officine Meccaniche, Italien), Unic (Frankreich) und Magirus-Deutz AG (Deutschland) unter dem Automobilkonzern Fiat gegründet wurde. Das Unternehmen mit Sitz im italienischen Turin hat sich auf Nutzfahrzeuge spezialisiert, darunter leichte, mittelschwere und schwere Lkw, die sowohl für den Einsatz auf der Straße als auch im Gelände konzipiert sind.

Während die Einstiegsmodelle der gemeinsam produzierten LKW zunächst noch in Deutschland als Magirus-Deutz verkauft wurden, wurden die ab 1992 neu entwickelten Modelle unter der Marke Iveco vermarktet. Den historischen Markennamen Magirus behielt Iveco nur für seine Feuerwehrautos bei. Mit einer ganzen Reihe von LKW, (Klein-)Transportern und Bussen, die es weltweit zukaufen gibt, ist Iveco ein Name mit hohem Wiedererkennungswert und zählt mit 22 Produktionsstätten auf dem gesamten Kontinent auch heute noch zu einer der führenden Marken im Bereich der Nutzfahrzeuge in Europa.

Modelle und Varianten

Iveco produziert vor allem leistungsstarke LKW und Kleinbusse mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten. Während der Iveco Eurocargo aufgrund seines geringen Eigengewichts vorrangig bei der Deutschen Post und DHL eingesetzt wird, kommen der Iveco S-Way ebenso wie der X-Way wegen ihrer geringen Wartungs- und Reparaturkosten als klassische Straßenlaster oder als Baustellenfahrzeuge zum Einsatz. Das neueste LKW-Modell, der Iveco T-Way, wurde hingegen allein als schweres Baustellen- und Offroad-Fahrzeug konzipiert. Feuerwehrfahrzeuge stammen größtenteils aus der T- oder X-Reihe.

Im Bereich der Kleintransporter bietet Iveco seit dem Jahr 1978 das Modell Iveco Daily an. Mit verschiedenen Aufbauten, als Kleinbus oder Kastenwagen deckt der Iveco Daily die Gewichtsklassen von 3,5 bis 7 Tonnen ab. Das Modell ist seit 2014 in der nunmehr siebten Generation auf dem Markt und besonders bei Privatkäufern für den Umbau zum Camper oder Wohnmobil sehr beliebt.

Im Jahr 2007 nutzte Iveco seine Zusammenarbeit mit dem spanischen Geländewagenproduzenten Santana, um ein eigenes geländegängiges Modell auf den Markt zu bringen. Der Iveco Massif war bis 2011 als allradangetriebenes Fahrzeug für den Arbeitseinsatz und als Freizeitauto konzipiert und auch als Pick-up erhältlich.

Modellübersicht der Automarke Iveco 2023:

Modell Fahrzeugtyp Motoren Hubraum Leistung
Iveco T-Way Baufahrzeug Sechszylinder-Dieselmotor 8,7-12,9 l 250-375 kW (340-510 PS)
Iveco S-Way LKW Benzin, Diesel 8,7-12,9 l 243-420 kW (330-571 PS)
Iveco X-Way LKW Diesel, Gas 8,7-12,9 l 228-420 kW (310-571 PS)
Iveco Eurocargo LKW Diesel, Gas 4,5-6,7 l 118-235 kW (160-320 PS)
Iveco Daily Transporter Diesel, Benzin 2,3-3 l 86-256 kW (117-348 PS)

Preise

Neupreise

Bei den aktuell vertriebenen Iveco-Modellen sind nur der Iveco Daily und der Eurocargo auch als Freizeitauto für Privatkäufer konzipiert worden. Neuwagenpreise für den beliebten Daily liegen bei rund 37.000 bis 38.000 Euro. Beim Iveco Eurocargo starten die Neupreise bei rund 107.000 Euro.

Gebrauchtwagenpreise

Gebraucht können Iveco-Modelle bereits für wenig Geld erworben werden. So starten die älteren Daily-Varianten bereits ab knapp 8.000 Euro. Neuere Modelle bewegen sich bei einem Gebrauchtpreis zwischen 15.000 Euro und 37.000 Euro. Wer sich für fertig zum Wohnmobil umgebaute Iveco-Autos interessiert, wird – je nach Ausbau und Größe - ab ca. 15.000 Euro fündig. All jene, die sich für das robuste Allradmodell, den Iveco Massif, begeistern, müssen mit Gebrauchtpreisen zwischen 23.000 Euro und 28.000 Euro rechnen.

Alternativen

Als Alternative zum Kleintransporter Daily kommen einige andere Autohersteller in Frage: Neben deutschen Herstellern wie Mercedes Benz oder Volkswagen bieten auch Renault oder Fiat ähnliche Transporter für den privaten Gebrauch an.

Wer auf der Suche nach einem robusten Geländewagen mit ähnlichem Konstrukt ist, wird bei Lada fündig. Wer eher nach zuverlässigen, aber auch komfortablen Modellen sucht, findet eine große Auswahl bei Land Rover, Jeep, Dacia oder Toyota.

Modelle und Ausführungen

Modelle

Spezial