Zum Hauptinhalt springen
AutoScout24 steht Ihnen aktuell aufgrund von Wartungsarbeiten nur eingeschränkt zur Verfügung. Dies betrifft einige Funktionen wie z.B. die Kontaktaufnahme mit Verkäufern, das Einloggen oder das Verwalten Ihrer Fahrzeuge für den Verkauf.

Lexus RX 450H

Stärken
  • hervorragender Fahrkomfort
  • sehr leiser Innenraum
  • Umfangreiche Serienausstattung
Schwächen
  • hoher Anschaffungspreis
  • neigt zu deutlichem Untersteuern
  • langer Bremsweg

Kraftvoller Hybrid-SUV mit luxuriösem Ambiente

Der Lexus RX fährt schon seit dem Jahr 2000 über unsere Straßen. Für die aktuelle Version des Hybrid-SUV hat die Luxusmarke von Toyota bei der Ausstattung nicht gespart. Markant ist die Front mit einem alles überlagernden Diabolo-Kühlergrill, der sich von allen vorherigen Generationen deutlich abhebt. Weiterlesen

Alternative Modelle

Gute Gründe

  • Außergewöhnliches, kraftvolles Design
  • Umfangreiche, luxuriöse Serienausstattung
  • Fast geräuschloses Gleiten über die Autobahn
  • Großzügiges Raumangebot
  • Besonderer Fahrspaß mit dem F-Sport-Paket

Daten

Motorisierung

Es gibt nur eine Motoroption, die aus drei Aggregaten besteht. Der 3,5-Liter-Ottomotor leistet 193 Kilowatt, was 262 PS entspricht. Hinzukommen zwei selbst ladende Elektro-Aggregate, jeweils einen für die Vorder- und die Hinterachse. Vorn werden 123 Kilowatt (167 PS) Leistung entwickelt, hinten 50 Kilowatt (68 PS). Das Fahrzeug verfügt über einen elektrischen Allradantrieb und ein stufenloses Automatikgetriebe. Der Lexus RX 450h bringt insgesamt 230 Kilowatt (313 PS) auf die Straße.

Der Kraftstoffverbrauch liegt bei niedrigen 5,9 bis 5,8 Litern Superbenzin auf 100 Kilometern, woraus sich eine Reichweite von maximal 1.100 bis 1.120 Kilometer ergibt. Die zulässige Anhängelast beträgt ungebremst 750 Kilogramm, gebremst 2.000 Kilogramm. Die elf Zentimeter längere Version Lexus RX 450hL darf keinen Anhänger ziehen.

Abmessungen

Der Lexus RX ist in der vierten Generation deutlich größer geworden. In der Länge kamen im Vergleich zur Vorgängerversion zwölf Zentimeter hinzu. Der Radstand legte um fünf Zentimeter zu, die Bodenfreiheit gibt der Hersteller mit 19,5 Zentimetern an.

Der Fünftürer bietet fünf Personen Platz, wobei auch das Raumangebot im Fond großzügig bemessen ist. Sensationell ist das dezente Innengeräusch, das bei 130 km/h einen Wert von 64,2 dB (A) nicht übersteigt. Neben dem RX 450h gibt es auch den elf Zentimeter längeren RX 450hL.

Der Lexus RX 450hL verfügt über eine dritte Reihe, wodurch im Fahrzeug wahlweise sechs oder sieben Personen Platz finden. Sind alle Plätze besetzt, bleiben nur 176 Liter Stauraum. Eine umgeklappte dritte Reihe bietet bei Beladung in Fensterhöhe ein Gepäckraumvolumen von 474 bis 591 Litern.

Daten und Abmessungen RX 450h RX 450 hL
Bauzeit seit 2009 seit 2017
Länge, Breite, Höhe 4,89 m x 1,9 mx 1,69 m 5,0 m x 1,89 m x 1,70 m
Radstand 2,79 m 2,79 m
Kofferraumvolumen 539 l – 1.612 l 176 l – 1.656 l
Leergewicht 2.100 kg – 2.215 kg 2.195 kg – 2.275 kg
Zulässiges Gesamtgewicht 2.715 kg 2.840 kg
Hubraum 3.456 cm³ 3.456 cm³
Drehmoment 335 Nm (Benziner) / 335 + 139 Nm (Elektromotoren) 335 Nm (Benziner) / 335 + 139 Nm (Elektromotoren)
Höchstgeschwindigkeit 200 km/h 180 km/h
Beschleunigung 0 auf 100 km/h 7,7 s 8,0 s
Tankvolumen 65 l 65 l
Verbrauch 5,9 l – 5,8 l 6,2 l – 6,1 l
CO2-Emissionen 135 g/km – 132 g/km 140 g/km – 137 g/km

Varianten

Der Lexus RX 450h ist ein SUV der Premiumklasse mit fünf Türen und fünf Sitzplätzen. Alternativ gibt es ein elf Zentimeter längeres Modell mit drei Sitzreihen. Beim RX 450hL besteht die zweite Sitzreihe aus zwei äußeren Plätzen. Hinten können dann zwei oder drei Personen Platz nehmen. Dafür lässt sich die zweite Reihe nach vorn schieben und klappen, sodass die Insassen bequem ein- und aussteigen können. Die hinteren Sitze lassen sich elektrisch umklappen. Die Schalter befinden sich an der Rücksitzbank und im Kofferraum.

Das Modell wird neben der Grundausstattung in vier weiteren Ausstattungen ausgeliefert:

  • Business Line
  • Executive Line
  • F Sport
  • Luxury Line

Preis

Der Neupreis beim Lexus RX 450h beginnt in der Serienausstattung bei 63.300 Euro. Die teuerste Variante ist das Paket F Sport, mit dem der SUV ab 81.100 Euro kostet. Die längere Version gibt es nur als Grundausstattung, Executive Line und Luxury Line. Der Einstiegspreis liegt je nach Ausstattungsvariante zwischen 69.850 und 82.650 Euro.

Autos mit Tageszulassung kosten ab 62.000 Euro, die F-Sport-Variante ist für etwa 72.990 Euro verfügbar. Jahreswagen sind nicht viel günstiger. Die Executive Line kostet ab 62.000, F Sport ab 68.500 Euro. Ältere Gebrauchtwagen sind deutlich günstiger. Fahrzeuge aus dem Jahr 2010 kosten ab 14.000 Euro, Autos nach der aktuellen Generation bietet der Markt ab 35.000 Euro.

Lexus bietet seinen Kunden Finanzierungen mit und ohne Anzahlung an. Dabei können die Interessenten aus zwei Modellen wählen. Die klassische Finanzierung hat eine Laufzeit zwischen zwölf und 84 Monaten, die Raten sind gleichmäßig verteilt.

Die Schlussratenfinanzierung läuft bis zu 60 Monate und bietet günstigere Raten. Dafür bleibt eine hohe Schlussrate übrig. Hier können Käufer entscheiden, eine Anschlussfinanzierung zu vereinbaren, den Betrag komplett zu bezahlen oder das Auto zu verkaufen. Obendrein bietet Lexus einen vereinfachten Wechsel auf ein Neufahrzeug. Generell ist es sinnvoll, die Angebote des Autoherstellers mit denen der Geschäftsbanken zu vergleichen. Kredite gibt es aktuell ab 3,99 Prozent effektivem Jahreszins.

Ein anderes Modell ist das Leasing, das sich individuell für Privat- und Geschäftskunden gestalten lässt. Die Verträge basieren auf einer individuell ausgehandelten Laufzeit und einer maximalen jährlichen Kilometerleistung.

Das aktuelle Modell ist für Haftpflicht-, Vollkasko- und Teilkaskoversicherung in die Typenklassen 21/31/32 eingestuft worden. Zusätzlich müssen Besitzer jährlich 416 Euro Kfz-Steuer einplanen. Günstig ist der RX 450h beim Spritverbrauch. Bei einer jährlichen Kilometerleistung von 15.000 Kilometern entstehen etwa 235 Euro Spritkosten monatlich. Für die Inspektion müssen etwa 450 Euro im Jahr zurückgelegt werden.

Design

Exterieur

Die vierte Generation des Lexus RX räumt mit dem braven Image der bisherigen Modelle komplett auf. Ein riesiger Kühlergrill namens „Diabolo“, schmale LED-Scheinwerfer und große Lufteinlässe geben dem Wagen ein eindrucksvolles Aussehen. Hinten fallen die LED-Rückleuchten im L-Design ins Auge. Eine fließende Dachlinie vermittelt die Dynamik eines Coupés. Edel wirkt die schwarze, in Chrom eingefasste C-Säule.

Zur Grundausstattung gehören Nebelscheinwerfer und 18-Zoll-Leichtmetallräder. Ab der Executive Line fährt der RX 450h mit 20-Zoll-Rädern und besitzt sequentielle Blinker sowie Multi-LED-Scheinwerfer. Die Ausstattung F Sport bietet zwar keine dynamischere Motorisierung, gibt dem Fahrzeug aber sportliche Designakzente. Dazu gehören spezielle Felgen, aktive Fahrstabilisatoren, Designänderungen an Front und Heck. Die Luxury Line überzeugt mit einem adaptiv variablen Fahrwerk und einer sensorgesteuerten elektrischen Heckklappe. Die 20-Zoll-Leichtmetallfelgen besitzen wechselbare Inlays. F Sport und Luxury Line leuchten die Straße mit Matrix-LED-Scheinwerfern aus.

Serienmäßig ist das Auto in Onyxschwarz lackiert. Darüber hinaus können Kunden aus elf verschiedenen Lacken wählen, die jedoch nicht alle für jede Ausstattungslinie zur Verfügung stehen. Ein Panorama-Glasdach ist bei der Ausstattung Executive zusätzlich wählbar.

Interieur

Der Lexus RX 450h besitzt schon in der Grundausstattung eine umfangreiche Ausstattung, die viel Luxus vermittelt. Dazu gehören Komfortsitze mit EcoLuxe-Bezügen in Samtschwarz oder Elfenbeinbeige. Das Multifunktions-Display ist acht Zoll groß und verfügt über eine Touchpad- und Touchscreen-Bedienung. Zusätzlich verfügt das Grundmodell über Zwei-Zonen-Klimaautomatik.

In der Business Line sind die Sitze mit Lederbezügen und vorn mit Sitzheizung versehen. Dem Fahrer stehen ein Navigationssystem und ein Parkassistent vorn und hinten zur Verfügung. Ab der Executive Line lassen sich die vorderen Sitze elektrisch verstellen und es gibt neben der Sitzheizung auch eine Belüftung. Das Audiosystem verfügt über 12 Lautsprecher.

Die Ausstattung F Sport besitzt ein Lederlenkrad und ein Mark-Levinson-Premium-Sound-System mit 15 Lautsprechern. Das Premium-Navigationssystem läuft auf einem 12,3-Zoll-Multifunktionsdisplay. Die Pedale sind aus Aluminium und das Modell bietet natürlich hochwertige Sportsitze. Das Premium-Soundsystem von Mark Levinson bauen die Japaner auch in die Luxury Line ein. Die Komfortsitze sind bei dieser edlen Ausstattungslinie mit Semianilinleder bezogen und die Rücksitzbank lässt sich wie beim F Sport elektrisch umklappen. Das Lederlenkrad verfügt über eine Lenkradheizung.

Eine 360-Grad-Kamera ist ab der Ausstattung F Sport optional verfügbar, ab der Executive Line lässt sich ein Head-up-Display bestellen. In der Luxury Line kann das Cockpit durch ein Holz-Leder-Lenkrad aufgewertet werden.

lexus-rx-450h-interior

lexus-rx-450h-seats

Sicherheit

Der Lexus RX 450h ist schon in der Grundausstattung mit zahlreichen Assistenzsystemen ausgestattet. Optional sind nur der Totwinkel-Assistent, die 360-Grad-Kamera und das Head-up-Display, das eine Größe von 10 Zoll aufweist. Das Modell zeigt eine hervorragende Sicherheit, die beim Euro-NCAP-Crashtest mit der Höchstwertung von fünf Sternen bestätigt wurde. Der ADAC bemängelt, dass die Kopfstützen im Fond nur für kleine Personen geeignet sind. Auf den äußeren Plätzen im Fond lassen sich Kindersitze mit dem ISOFIX-System leicht einbauen.

Für die Baujahre 2015 und 2016 gab es einen Rückruf wegen defekter Beifahrerairbags und einen weiteren wegen eines unzuverlässigen Airbagsensors. Fahrer klagen über eine schwächelnde Starterbatterie, wenn das Auto mal ein paar Tage in der Garage stand. Ziemlich häufig muss der Lexus zur Inspektion vorgestellt werden: alle 15.000 Kilometer. Dafür lässt der Japaner seiner Fahrer im Alltag nicht im Stich.

Alternativen

Der Vorgänger ist der RX 400h. Das Modell wurde in der zweiten Generation von 2005 bis 2008 gebaut und ist 13 Zentimeter kürzer. Der Motor war mit 211 PS deutlich schwächer.

Ein Konkurrent aus dem eigenen Konzern ist der Toyota Highlander, der seit 2021 ebenfalls in der vierten Generation unterwegs ist. Der 2,5-Liter-Hybrid-Motor kommt auf 211 PS.

Im Premium-Segment kämpft der Lexus RX 450h gegen die deutsche Prominenz. Ein Vertreter ist der VW Touareg, der etwas stärker motorisiert ist, allerdings auch mehr kostet. Hinzu kommt, dass der Volkswagen viele Extras besitzt, die beim Lexus in Serie enthalten sind. Mercedes schickt den GLE ins Rennen, den es auch als Coupé gibt. Der Plug-in-Hybrid erreicht immerhin eine elektrische Reichweite von gut 90 Kilometern.

Fahrzeugbewertungen zu Lexus RX 450H

3 Bewertungen

4,7