Zum Hauptinhalt springen
AutoScout24 steht Ihnen aktuell aufgrund von Wartungsarbeiten nur eingeschränkt zur Verfügung. Dies betrifft einige Funktionen wie z.B. die Kontaktaufnahme mit Verkäufern, das Einloggen oder das Verwalten Ihrer Fahrzeuge für den Verkauf.

Renault Twizy

Stärken
  • sehr klein und wendig
  • besonders günstige Unterhaltskosten
  • Aufladen über Haushaltssteckdose
Schwächen
  • nicht für Langstrecken geeignet
  • Komfort überschaubar
  • hohe Anschaffungskosten

Elektrischer Flitzer für den Stadtverkehr

Mit dem Renault Twizy schickte der französische Autobauer im Jahr 2011 ein sogenanntes Leichtfahrzeug auf die Straßen. Bei dem Modell konzentriert sich Renault auf einen elektrischen Antrieb und wesentliche Features. Je nach Bedarf steht der Twizy in zwei verschiedenen Motorisierungen zur Verfügung. Weiterlesen

Alternative Modelle

Gute Gründe

  • optimale Eignung für den Straßenverkehr
  • alltagstaugliche Reichweiten dank großer Akkus und sparsamer Motoren
  • mittlerweile mit einigen Ausstattungsmerkmalen verfügbar
  • modernes und zeitgemäßes Design mit vielen Feinheiten
  • hohe Alltagstauglichkeit durch Aufladen an der Haushaltssteckdose

Daten

Motorisierung

Der Renault Twizy ist ein typischer City-Flitzer, bei dem ausschließlich ** elektrische Antriebe** zum Einsatz kommen. Es stehen **zwei unterschiedliche Leistungsvarianten** zur Verfügung, die großen Einfluss auf die Unterhaltskosten haben. Renault bietet die Varianten unter den Bezeichnungen „Elektromotor“ und „Elektromotor 45“ an.

Der Elektromotor 45 bringt eine maximale Leistung von zehn PS und verfügt über einen Heckantrieb. Was zunächst nach einer Untermotorisierung klingt, reicht im nur etwa 540 Kilogramm schweren Renault Twizy vollkommen zum Mitschwimmen im Stadtverkehr aus. Zudem stellt der Motor ab der ersten Sekunde die volle Leistung zur Verfügung und besitzt kein Getriebe. Die Höchstgeschwindigkeit ist bei 45 km/h begrenzt.

Dennoch gibt es den Renault Twizy auf Wunsch auch mit mehr Leistung. In diesem Fall leistet der Elektromotor bis zu 17 PS und die Höchstgeschwindigkeit beträgt immerhin 80 km/h. So sind auch Fahrten auf Landstraßen möglich.

Abmessungen

Der Renault Twizy ist besonders klein und wendig, sodass sich das Fahrzeug vor allem im Stadtverkehr wohlfühlt. Mit einem Wendekreis von unter sieben Metern lässt sich das Fahrzeug selbst um engste Kurven bewegen. Dank einer Länge von lediglich 2,4 Metern und einer Breite von 1,24 Metern findet der Fahrer immer schnell und ohne Probleme eine Parklücke, das Rangieren gelingt so einfach wie nie zuvor.

Viel Platz ist beim Renault Twizy nicht zu erwarten. Das Angebot genügt immerhin für zwei Sitze im Innenraum, die allerdings aus Platzgründen hintereinander montiert sind. Auch auf einen Kofferraum mit Platz für den wöchentlichen Einkauf muss der Kunde verzichten. Verschiedene Ablagen und Fächer, unter anderem ein abschließbares Handschuhfach, nehmen aber zumindest die nötigen Accessoires auf. Insgesamt knapp über 60 Liter Stauraum stehen in einem solchen Fall zur Verfügung. Gedanken um eine Anhängerkupplung kommen bei einem solchen Fahrzeug nicht auf.

Wichtig ist hingegen die Frage der Akkukapazität. Durch einen geringen Stromverbrauch von lediglich 5,8 kWh verspricht Renault eine maximale Reichweite von 100 Kilometern beziehungsweise 90 Kilometern. Dementsprechend sollten auch längere Fahrten in der Stadt kein Problem darstellen. Die verbaute Batterie fällt vergleichsweise klein aus, ist hierdurch aber auch nach lediglich 3,5 Stunden an einer normalen Haushaltssteckdose vollständig aufgeladen.

Bauzeit seit 2011
Länge, Breite, Höhe 2,3 m / 1,2 m / 1,5 m
Radstand 1,7 m
Kofferraumvolumen 165 l
Leergewicht 487 kg - 562 kg
Zulässiges Gesamtgewicht 685 kg - 690 kg
Hubraum -
Drehmoment 33 Nm - 57 Nm
Höchstgeschwindigkeit 45 km/h - 80 km/h
Beschleunigung 0 auf 100 km/h k.A.
Tankvolumen 90 km - 100 km
Verbrauch 5,8 l - 6,3 l
CO2-Emissionen 0 g/km

Varianten

Der französische Autobauer stellt den Renault Twizy in zwei verschiedenen Varianten und Ausstattungslinien für die Kunden zur Verfügung. Diese heißen Life und Intens. Hierbei handelt es sich um die Basisvariante und eine Ausführung mit erweitertem Komfort.

Die Serienausstattung fällt sehr karg aus. Im Grunde sind keine Komfort-Features enthalten. Für etwas Komfort empfiehlt sich die Wahl der höheren Ausstattungslinie Intens. Bei dieser sind etwa eine integrierte Freisprecheinrichtung mit Lautsprechern oder eine Einparkhilfe am Heck enthalten. Auf Wunsch verfügt der Renault Twizy über ein großes Panoramadach, welches den luftigen Eindruck des kompakten Fahrzeugs noch einmal deutlich zu steigern weiß.

Weitere Optionen, die zu den beiden Varianten gebucht werden können, beschäftigen sich mit der Optik des Fahrzeugs. So profitiert der Fahrer auf Wunsch von farbig abgesetzten Leichtmetallrädern oder einem colorierten Einstiegsrahmen.

Preis

Der Renault Twizy eignet sich als Zweitwagen, um schnell Besorgungen in der Stadt zu erledigen oder zur Arbeit zu pendeln. Diesen Anspruch unterstreicht auch der Einstiegspreis des Fahrzeugs. Dieser liegt für die Basisvariante mit kleinerem Motor bei 11.450 Euro. Aber auch höhere Ausstattungslinien und stärken Motorisierungen sind mit Preisen von etwa 13.000 Euro durchaus in einem attraktiven Rahmen angesiedelt.

Renault bietet derzeit für den Twizy keine Leasing-Angebote an. Alternativ ist es möglich, sich eines der wenigen gebrauchten Modelle zu sichern und so Geld zu sparen. Allerdings sind viele ältere Twizys noch an einen Mietvertrag für die Batterie gebunden. Es gilt, die Kosten von etwa 45 Euro im Monat unbedingt einzukalkulieren. Ansonsten eignen sich die gebrauchten Twizys, die meist nur wenig Laufleistung beinhalten, als durchaus attraktive Schnäppchen. Preise von deutlich unter 5000 Euro sind selbst für gut gepflegte Modelle keine Seltenheit.

Design

Exterieur

Der Renault Twizy ist zwar klein und kompakt, fällt aber gerade im Stadtverkehr dennoch sofort auf. Der Grund hierfür findet sich beim auffälligen Exterieur. Nicht nur die speziellen Flügeltüren, die einen einfachen Einstieg ermöglichen, sondern auch die auffälligen Leichtmetallfelgen und die windschnittige Karosserie tragen hierzu einen großen Teil bei. Zudem steht das kleine Fahrzeug auf Wunsch in bunten, auffälligen Lackierungen zur Verfügung. Kunden können beispielsweise einen Rahmen in Rot oder in attraktivem Blau auswählen, damit der Renault Twizy auf der Straße noch mehr auffällt.

Interieur

Das Interieur des Renault Twizy ist schlicht und übersichtlich. Die Bedienung gestaltet sich sehr einfach und effektiv. Hier gibt eszwei Schalensitze mit einer weichen Polsterung und klassischen 3-Punkt-Gurten. Wichtige Informationen rund um das Fahrzeug, beispielsweise die aktuelle Geschwindigkeit oder der Ladestand des Akkus, lassen sich direkt am Display hinter dem Lenkrad ablesen. Dieses ist in Normalgröße verbaut und liegt sehr gut in der Hand, der Renault Twizy lässt sich so sicher und einfach durch die Stadt bewegen. Ein Mitfahrer kann direkt hinter dem Fahrer Platz nehmen. Eine gute Empfehlung ist das Panoramadach, dieses vermittelt ein zusätzliches Gefühl von Freiheit und steigert bei schönem Wetter den Fahrspaß noch einmal deutlich.

Renault Twizy Interieur

Sicherheit

Der Renault Twizy bietet auf kleinstem Platz alle notwendigen Features für die tägliche Fahrt, dies gilt auch mit Blick auf die Sicherheit. Hier darf sich der Fahrer auf 3-Punkt-Gurte und obligatorische Airbags verlassen. Zudem überzeugte die Karosserie im Crash-Test mit einer hohen Widerstandsfähigkeit. Um anderen Verkehrsteilnehmern eine Orientierung zu bieten, verfügt das Fahrzeug auf Wunsch über einen gut hörbaren Warnton anstelle einer klassischen Hupe. Für freie Sicht im Winter sorgt die beheizbare Frontscheibe, die allerdings erst in der Ausstattungslinie Intens zur Serienausstattung gehört.

FAQ

Wo wird der aktuelle Renault Twizy gebaut?

Die Produktion des Renault Twizy erfolgt im Renault-Samsung-Werk im südkoreanischen Busan. Von dort wird das Fahrzeug in die jeweiligen Länder exportiert.

Wie alltagstauglich ist der aktuelle Renault Twizy?

Mit zwei Sitzen im Innenraum, einem guten Platzangebot und zubuchbarem Fahrkomfort ist der Renault Twizy sehr alltagstauglich. Hierzu trägt auch die hohe Reichweite von bis zu 100 Kilometern einen großen Teil bei.

Alternativen

Fahrzeuge als Alternative zum Renault Twizy sind auch heute noch extrem selten. So fällt beispielsweise der Smart ForTwo EQ mit elektrischem Antrieb mit einem Listenpreis von weit über 20.000 Euro beinahe doppelt so teuer aus. Als gute Wahl dürfte sich jedoch der Citroen Ami erweisen. Das Fahrzeug aus Frankreich ist sehr kompakt, überzeugt mit einem aufwendigen und auffälligen Design und bietet gleichzeitig eine rein elektrische Reichweite von bis zu 70 Kilometern.

Fahrzeugbewertungen zu Renault Twizy

7 Bewertungen

4,6