Zum Hauptinhalt springen
AutoScout24 steht Ihnen aktuell aufgrund von Wartungsarbeiten nur eingeschränkt zur Verfügung. Dies betrifft einige Funktionen wie z.B. die Kontaktaufnahme mit Verkäufern, das Einloggen oder das Verwalten Ihrer Fahrzeuge für den Verkauf.

Kia Soul EV

Stärken
  • Unverwechselbares Design
  • 7 Jahre Garantie durch Kia
  • Günstiger Unterhalt
Schwächen
  • Relativ geringe Reichweite
  • Basiert nicht auf reiner E-Plattform
  • Verarbeitung nicht auf Top-Niveau

Komfortables elektrisches Fahrzeug in spannendem Design

Der Kia Soul EV basiert auf der zweiten Generation des Kia Soul, die von 2014 bis 2019 produziert wurde. Er ist ein reines Elektroauto. Sein außergewöhnliches Design hebt ihn aus der Masse der Automobile hervor. Außerdem besitzt er eine 7-jährige Garantie, die auch für Gebrauchtkäufe von Interesse ist. Weiterlesen

Technische Daten

128 - 136 PS

Leistung

4.8 - 6.7 l/100 km

Verbrauch (komb.)

127 - 158 g CO2/km

CO2-Ausstoß (komb.)Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

176 - 182km/h

Höchstgeschwindigkeit

10.7 - 12.2s

von 0 auf 100 km/h

Technische Daten anzeigen

Alternative Modelle

Gute Gründe

Was für den Kia Soul EV spricht:

  • Schnellladeleistung, die im Alltag ausreicht
  • Erhöhte Sitzposition und Platz eines Kompaktvans
  • Auffälliges Design
  • Garantieleistung von Kia
  • Komfortables Fahrverhalten und umfangreiche Ausstattung

Daten

Motorisierung

Der Kia Soul EV wird ausschließlich als ** Elektrofahrzeug ** angeboten. Er basiert auf den Benzin- und Diesel-Modellen der zweiten Generation des Kia Soul. Da er nicht auf einer reinen E-Plattform basiert, kann er nicht alle Vorteile, die Elektroautos besitzen können, ausspielen. Im Gegenzug erhält der Kunde erprobte Technik aus dem Hyundai Konzern, zu dem Kia gehört. Der Elektromotor des Kia Soul EV besitzt 81 kW (110 PS). Damit kann der Sprint auf Tempo 100 km/h in 11,7 s (11,3 s ab 06/2017) gelingen. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 145 km/h. Bei Elektroautos ist noch immer die Reichweite eines der größten Themen. Der Kia Soul EV verfügt über einen Akku (genauer einen Lithium-Ionen-Polymer-Akku) mit 27 kWh (30 kWh ab 06/2017). Bei einem Verbrauch um die 14,7 kWh auf 100 km sind nach NEFZ ** 212 km Reichweite ** möglich. Im Alltag wird sich dies, vor allem im Winter, deutlich reduzieren. Aufgrund der Form besitzt der Kia zudem eine geringe Aerodynamik, was sich insbesondere mit hohen Verbräuchen bei Autobahntempo bemerkbar macht. An einer Schnellladestation ist das Laden mit 50 kW (Ausstattung „Play“) möglich. 80% der Akku-Kapazität sind nach ca. 33 Minuten erreicht. Das Laden an einer Haushaltssteckdose ist ebenso möglich, dieser Vorgang dauert allerdings entsprechend länger. Zur Verlängerung der Reichweite ist der Kia Soul EV neben der regenerativen Bremse mit einer Wärmepumpe (Ausstattung „Play“) ausgestattet. Der Antrieb des Kia Soul EV erfolgt über die Vorderräder. Als einziges Getriebe steht eine Halbautomatik zur Auswahl.

Abmessungen

Der Kia Soul EV ist 4140 mm lang und 1800 mm breit. Seine Höhe variiert zwischen 1605 mm und 1618 mm. Der Radstand des Kia Soul EV beträgt 2570 mm. Der Wendekreis liegt bei geringen 10,6 m. Damit ist der Kia ideal für die Fahrt in der Stadt. Das ** Maximalgewicht ** liegt bei 1960 kg. Damit sind, je nach Ausstattung, bis zu 380 kg beziehungsweise 395 kg Zuladung möglich. Dies könnte ein Nachteil sein, wenn ein Urlaub mit der ganzen Familie und schwerem Gepäck ansteht. Das Fahrzeug verfügt über fünf Türen und bietet Platz für fünf Personen. Das ** Kofferraumvolumen ** liegt bei 281 Liter beziehungsweise 891 Liter bei umgeklappter Rückbank. Daneben gibt es im Kofferraum einen doppelten Boden, der beispielsweise das Ladekabel und das Warndreieck aufnimmt. Folgende Tabelle fasst die wesentlichen technischen Daten zusammen:

Bauzeit 2014 bis 2019
Länge, Breite, Höhe 4,14 m x 1,8m x 1,6m
Radstand 2570 mm
Kofferraumvolumen 281 l beziehungsweise 891 l (umgeklappte Rückbank)
Leergewicht 1580 kg
Zulässiges Gesamtgewicht 1960 kg
Hubraum 0 l
Drehmoment max. 285 Nm
Höchstgeschwindigkeit 145 km/h
Beschleunigung 0 auf 100 km/h 11,2 s
Tankvolumen 0 l, 27 kWh
Verbrauch 14,7 kWh auf 100 km
CO2-Emissionen 0 g

Varianten

Für den Kia Soul EV ist nur eine Karosserievariante - als SUV - erhältlich. Es existieren jedoch ** zwei Ausstattungslinien ** für das Modell. Die Basis nennt sich „Plug“; das gehobene Modell „Play“. In der Linie „Plug“ fehlen u. a. der Schnellladeanschluss, die Wärmepumpe und die Batterieheizung. Für die Ausstattung „Play“ ist ein zusätzliches ** Komfort-Paket ** erhältlich. Dieses umfasst u. a.:

  • zusätzliche 12 Volt Steckdose in der Mittelkonsole und im Kofferraum
  • Sitzlüftung und Sitzheizungen auf den äußeren Sitzen in der zweiten Reihe
  • Nebelscheinwerfer
  • automatisch abblendender Innenspiegel
  • eine Batterieheizung
  • elektrisch anklappbare Außenspiegel

Preis

Neu kostet der Kia Soul EV in der Basis „Plug“ 28.890 Euro. In der Version „Play“ starten die Preise bei 30.790 Euro. Das Komfortpaket veranschlagte 1.400 Euro. Das Panoramadach ist z. B. für 990 Euro erhältlich. Diese hohen Anschaffungskosten werden durch die geringen Betriebskosten eines Elektroautos kompensiert. Aktuell starten die Preise für gebrauchte Fahrzeuge bei ca. 12.999 Euro.

Design

Exterieur

Das Design ist sicher das auffälligste Element des Kia Soul EV. Zahlreiche ausgefallene Lackvarianten sind auf dem Gebrauchtwagenmarkt erhältlich – beispielsweise ein farblich abgesetztes Dach oder andersfarbige Elemente an der Karosserie. Markanter Unterschied zu den Benzin- und Diesel-Modellen ist der geschlossene Kühlergrill mit dem mittigen Ladeanschluss. Ein großes Panoramadach ist optional verfügbar und lässt den Innenraum noch großzügiger erscheinen.

Interieur

Die Einrichtung des Kia Soul EV ist modern gestaltet. Ein acht Zoll großer Touchscreen sorgt für die Navigation, beinhaltet das Multimedia-System und den Bordcomputer. Das Digitalradio DAB+ ist serienmäßig an Bord. Ebenso die Möglichkeiten der Kopplung über Bluetooth, USB und iPod-Steuerung. Unter dem Touchscreen befinden die Regelungen für die Klimaanlage und die Heizung. In der Mittelkonsole sind serienmäßig ein USB- und ein Aux-Anschluss vorhanden. Im gesamten Innenraum gibt es zahlreiche Ablagen z. B. ein Brillenfach im Fahrzeughimmel, große Ablagen in den Türen (auch für große Flaschen) sowie ein großes Handschuhfach. Das Multifunktionslenkrad steuert u. a. den Tempomaten und kann Anrufe für das Handy annehmen. Die Bedienung gestaltet sich insgesamt einfach und sinnig. Daneben kann der Innenraum farblich an die gewählte Lackierung angepasst werden. Insgesamt ergibt sich damit ein modernes und komfortables Ambiente.

Sicherheit

Beim Euro-NCAP-Crashtest erhielt der Kia Soul EV 2014 vier von fünf Sternen. Im ADAC Test des Jahres 2015 erhielt der Kia Soul EV die Durchschnittsnote 2,1. Das Sicherheitskapitel wurde mit 2,3 bewertet. Zahlreiche Assistenzsysteme (z. B. Reifendruckkontrolle, Gegenlenkunterstützung VSM, elektronischen Stabilitätsprogramm ESP und Fernlichtassistent) unterstützen den Fahrer. Die äußeren hinteren Sitze sind serienmäßig mit Isofix ausgestattet.

FAQ

Können mit dem Kia Soul EV auch Langstrecken absolviert werden?

Der Kia Soul EV verfügt über eine mittlere Reichweite. Mit der Möglichkeit des Schnellladens sind längere Touren mit etwas Planung allerdings kein Problem. Sollten jedoch häufig z. B. berufsbedingt Langstrecken gefahren werden, sind reichweitenstärkere Modelle zu empfehlen.

Wie lange ist die Garantielaufzeit?

Die Garantie läuft auch bei diesem Kia bis zu sieben Jahre.

Ist der Kia Soul EV eher Stadt- oder Langstreckenauto?

Aufgrund seiner Abmessungen und seiner Wendigkeit ist der Kia Soul EV ideal für die Stadt. Seine Karosserieform bedingt zudem erhöhte Verbräuche auf schnellen Autobahnfahrten. Perfekt ist der Kia als Zweitwagen, mit dem die Kleinigkeiten des Alltags erledigt werden. Größere Reise oder der Urlaub sollten in diesem Fall mit dem Erstwagen absolviert werden.

Alternativen

Von Kia selbst ist der Kia e-Niro ein alternatives Modell zum Kia Soul EV. Er ist konventioneller gezeichnet und etwas mehr SUV als Van im Vergleich zum Kia Soul EV. Innerhalb des Hyundai Konzerns, zu dem Kia gehört, ist der Hyundai Kona das Schwestermodell des Kia Niro. Auch von diesem existiert eine rein elektrische Version mit sehr ähnlichen Eigenschaften verglichen mit dem Kia Niro. Sollten günstiger Unterhalt und die langen Garantien des Konzerns im Vordergrund stehen und kann auf ein auffälliges Design verzichtet werden, so empfehlen sich diese Modelle als Alternativen. Eine weitere Option auf dem Automobilmarkt könnte die Elektroversion des Citroen Berlingo sein. Auch er verfügt über ein luftiges Raumgefühl und fällt aus der Masse der Automobile positiv heraus. Weitere neue Elektro-SUV in der Kompaktklasse, die eine Alternative zum Kia Soul EV darstellen können, sind beispielsweise:

Der Markt bietet somit zahlreiche Alternativen. Zudem sind einige Plug-in-Hybride erhältlich, die zumindest auf Kurzstrecken rein elektrisch fahren.

Fahrzeugbewertungen zu Kia Soul EV

6 Bewertungen

4,9