Zum Hauptinhalt springen
AutoScout24 steht Ihnen aktuell aufgrund von Wartungsarbeiten nur eingeschränkt zur Verfügung. Dies betrifft einige Funktionen wie z.B. die Kontaktaufnahme mit Verkäufern, das Einloggen oder das Verwalten Ihrer Fahrzeuge für den Verkauf.

BMW i8

Stärken
  • Geringer Verbrauch
  • Sehr gute CO2-Bilanz
  • Edles Design
Schwächen
  • Sehr teue
  • Unkomfortabler Einstieg
  • Wenig Stauraum

Hybrid-Sportwagen als Coupé und Roadster

Der BMW i8 ist einer der ersten Hybridsportler aus dem Hause BMW. Er lief bis April 2020 in Leipzig als Coupé sowie von 2017 bis 2020 auch als Roadster vom Band. Sportliche Fahrleistungen und eine elektrische Reichweite von bis zu 53 Kilometern, um lokal emissionsfrei unterwegs sein zu können, das gefällt Sportwagenfahrern, die auch Verbrauchs- und Umweltwerte mit im Blick haben. Damit werden die Plug-in-Hybrid-Sportwagen i8 als Coupé und Roadster eine Alternative zu herkömmlich angetriebenen 2-Sitzern oder 2+2-Sitzern sowie zu E-Sportlern. Weiterlesen

Alternative Modelle

Die häufigsten Fragen und Antworten.

Der BMW i8 zählt zu den teuersten BMW-Modellen. Das Coupé startete im Jahr 2014 mit einem Neupreis ab 126.000 Euro. Gebraucht gibt es den Wagen inzwischen ab 52.500 Euro. Der 2018 erschienene BMW i8 Roadster kostet als Neuwagen 155.000 Euro aufwärts.

Der 2014 erschienene BMW i8 Coupé bringt dank zwei Motoren insgesamt 362 PS auf die Straße. Mit der Modellpflege kamen 2018 dank neuer Lithium-Ionen-Batterien noch einmal 12 PS hinzu.

Beim BMW i8 handelt es sich um einen Plug-in-Hybrid. Er verfügt somit sowohl über einen Benzin- als auch einen Elektromotor. Seine rein elektrische Reichweite beträgt seit 2018 53 Kilometer.

BMW i8: Supersportwagen mit Plug-in-Power

[[toc]]

Gute Gründe

  • umweltschonend
  • sehr leise
  • auch als Roadster verfügbar

Daten

Motorisierung

Beim BMW i8 handelt es sich um einen Plug-in-Hybrid, der über zwei Motoren verfügt. Der gewichtsoptimierte Elektromotor bietet eine Höchstleistung von 96 kW (131 PS) und einem maximalen Drehmoment von 250 Nm sitzt an der Vorderachse. Der Benzinmotor ist ein TwinPower Turbo mit 170 kW (231 PS). Er befindet sich an der Hinterachse. Kombiniert ist der Ottomotor mit einem 6-Gang-Steptronic Getriebe. Zusätzliche zwölf PS erhält der BMW i8 dank neuer Lithium-Ionen-Batterien nach der Modellpflege 2018. In diesem Zuge verbesserte BMW auch die elektrische Reichweite des i8 auf bis zu 53 km. Der Kraftstoffverbrauch sank auf 1,8 Liter pro 100 Kilometer, der CO2-Ausstoß auf 42 Gramm pro Kilometer. Seit Mai 2018 erfüllen die BMW i8 Coupés die Vorgaben der Abgasnorm Euro 6d-TEMP.

Abmessungen

Optisch orientiert sich der im Jahr 2013 präsentierte BMW i8 an den Supersportwagen: eine kaum 1,3 Meter flache und knapp 4,70 Meter lange Karosserie kombiniert mit nach oben öffnenden Flügeltüren. Mit seinem Kofferraumvolumen von 154 Litern reiht sich der 2+2-Sitzer allerdings eher im unteren Mittelfeld ein. Hier gab es im Jahr 2018 mit dem BMW i8 Roadster dank der zwei weggefallenen Plätze immerhin ein Upgrade. Ein zusätzliches Fach hinter den Sitzen erweitert den Stauraum auf 188 Liter.

Im Folgenden finden sich die wichtigsten technischen Daten. Diese beziehen sich auf dem BMW i8 nach seinem Facelift im Jahr 2018:

Bauzeit 2013 bis 2020
Länge, Breite, Höhe 4.689 mm, 1.942 mm, 1.291 mm
Radstand 2.800 mm
Kofferraumvolumen 154 l
Leergewicht 1.560–1.670 kg
Zulässiges Gesamtgewicht 1.920 kg
Hubraum 1.499 ccm
Drehmoment 320 Nm
Höchstgeschwindigkeit 250 km/h, elektrisch bis 120 km/h
Beschleunigung 0 auf 100 km/h 4,4 s
Tankvolumen 30, optional 42 l, 11,6 kWh Batteriekapazität
Verbrauch 1,8 l/100 km, 14 kWh/100 km
CO2-Emissionen 42 g/km

Varianten

Zum Marktstart des BMW i8 im Jahr 2014 bieten die Bayern die Coupés in einer aufgewerteten Variante als Pure Impulse an. Zusätzlich zur Serienausstattung bringt der i8 Pure Impulse u. a. folgende Features mit:

  • Technik: Driving Assistant mit Surround View, Head-up Display, erweiterte Smartphone-Anbindung, Harman Kardon Soundsystem, Lichtpaket, Alarmanlage und elektrisch verstellbare Vordersitze
  • Optik: 20-Zoll-Leichtmetallfelgen im W-Design, Motorabdeckung in Leder, Gangwahlschalter mit Keramikdekor, i8-Prägung in den Kopfstützen, Einstiegsleiste in schwarz beschichtetem Metall, schwarz lackierte Bremssättel mit Schriftzug BMW i und Pure Impulse Card mit Mitgliedschaft im BMW Experience Programm

Ende des Jahres 2017 stellte BMW eine offene Version des i8 Plug-in-Hybrid vor, die als Roadster für das Modelljahr 2018 in Serie ging. Die Produktion dauerte bis 2020 an. Folgende Technik und Ausstattung bringt der 2-Sitzer mit:

  • Motorenkonzept: Plug-in-Hybrid nach Abgasnorm Euro 6d-TEMP mit R3-Benziner und E-Motor für eine Systemleistung von 275 kW (374 PS)
  • Verbrauch und Fahrleistungen: Für den i8 Roadster ermittelt BMW einen durchschnittlichen offiziellen Kraftstoffverbrauch von 2,0 l (46 g/km CO2). Im ADAC-Test kommt der Roadster auf durchschnittlich 7,1 l und CO2-Emissionen von 185 g/km. Der 2-Sitzer erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h und bewältigt in 4,6 s den Spurt von Null auf 100 km/h

Preis

Die Bayern lassen das BMW i8 Coupé des Modelljahres 2014 zu einem Preis ab 126.000 Euro antreten. Die Version i8 Pure Impulse kostet laut Liste beim 2014er Marktstart 145.000 Euro. Nach der Modellpflege 2018 beginnen die Preise für das Modell als Coupé neu ab 138.000 Euro, während die 2018er BMW i8 Roadster 155.000 Euro kosten. Damit gehören die Plug-in-Hybrid-Sportwagen zu den teuersten BMW-Modellen. Als Gebrauchtwagen ist der i8 beim Auslaufen der Baureihe im April 2020 in der Coupé-Version ab ca. 52.500 Euro zu finden, gebrauchte BMW i8 Roadster starten 2022 ab ca. 90.000 Euro.

Design

Exterieur

Der BMW i8 begeisterte zum Produktionsstart mit sportlichen Flügeltüren, einem Dach aus Carbon mit sichtbarer CFK Struktur, einer Klarsichtlackierung und UV-Schutz. Die wohl entscheidendsten optischen Veränderungen folgten Ende 2017 mit der Präsentation des offenen 2-Sitzers. Dieser verfügt über ein elektrisch öffnendes Stoffdach und 20-Zoll- Leichtmetallräder mit Turbinenspeichen. Farblich gibt es zwei Besonderheiten: Den Metallic-Lack Protonic Blue und den Ton Kristallweiß mit Perleffekt entwickelten die Bayern exklusiv für den i8.

Interieur

Der Innenraum des BMW i8 kommt sportlich-modern, aber ohne große Überraschungen daher. Er verfügt unter anderem über ein Ledersportlenkrad mit Multifunktionstasten, einen iDrive Touch Controller für Bedienfunktionen, eine mit Leder versehene Instrumententafel sowie einen Gangwahlschalter mit Keramikdekor und die i8-Prägung in den Kopfstützen.

BMW-i8-interior

BMW-i8-seating

Sicherheit

Zum Marktstart des BMW i8 verfügte dieser serienmäßig unter anderem über einen Tempomat mit Bremsfunktion, eine dynamische Dämpferkontrolle, Voll-LED-Beleuchtung und Fahrlichtsteuerung sowie LED-Heckleuchten. Der 2018 erschienene BMW i8 Roadster verfügt unter anderem über folgende Erweiterungen:

  • Driving Assistant mit Einparkhilfe vorne und hinten
  • Kameras für Surround View
  • Notbremsfunktion mit Fußgängererkennung
  • Kollisionswarner und Fernlichtassistent

Fehlende Systeme wie ein Abstandsregeltempomat, ein Notbremssystem für hohe Geschwindigkeiten, Totwinkel- oder Spurhalteassistenten sorgen dafür, dass der BMW i8 in puncto aktive Sicherheit nur die Note 2,6 vom ADAC erhielt. Die Kindersicherheit fiel mit der Note 4,0 sogar noch schlechter aus, da der Beifahrersitz nicht über ein Isofix-System verfügt und Kindersitze sich somit nur mit dem Gurt befestigen lassen. Die Montage gestaltet sich zudem äußerst mühevoll.

FAQ

Was kostet der i8?

Der BMW i8 zählt zu den teuersten BMW-Modellen. Das Coupé startete im Jahr 2014 mit einem Neupreis ab 126.000 Euro. Gebraucht gibt es den Wagen inzwischen ab 52.500 Euro. Der 2018 erschienene BMW i8 Roadster kostet als Neuwagen 155.000 Euro aufwärts.

Wie viel PS hat der i8?

Der 2014 erschienene BMW i8 Coupé bringt dank zwei Motoren insgesamt 362 PS auf die Straße. Mit der Modellpflege kamen 2018 dank neuer Lithium-Ionen-Batterien noch einmal 12 PS hinzu.

Ist der i8 rein elektrisch?

Beim BMW i8 handelt es sich um einen Plug-in-Hybrid. Er verfügt somit sowohl über einen Benzin- als auch einen Elektromotor. Seine rein elektrische Reichweite beträgt seit 2018 53 Kilometer.

Alternativen

Die stärkste Konkurrenz bekommt die BMW Group in der Klasse des i8 von Hybrid-Sportlern aus dem Hause Porsche. Die Panamera E-Hybrid-Modelle bewegen sich auf einem ähnlichen Preisniveau wie der i8. Der Panamera 4s E-Hybrid bringt beispielsweise satte 560 PS auf die Straße, das Ganze zu einem stolzen Preis von 131.580 Euro aufwärts. Direkte Konkurrenz aus den eigenen Reihen hat der BMW i8 keine. Zwar produzieren die Bayern diverse Modell mit Plug-in-Hybdrid, wie z. B. den BMW 745e oder den SUV X5 xDrive 45e, jedoch keine weiteren Sportausführungen.