Gebrauchte VW Tiguan bei AutoScout24 finden

VW Tiguan

VW Tiguan

Der VW Tiguan wird im Baujahr 2007 als kompakter SUV am Markt eingeführt

Umweltimage und Unterhaltskosten bei Sport Utility Vehicles (SUV) zu optimieren, ist für die Hersteller oft allein aufgrund der Ausmaße und wegen des Gewichts der urbanen Geländewagen schwierig. Als Alternative entstand daher die Klasse der Kompakt-SUV, in denen die Vorteile von SUV, kleinem Van und Limousine vereint werden sollten. Der Volkswagen-Konzern war einer der ersten deutschen Produzenten, der einen solchen SUV zur Serienreife entwickelte. Weiterlesen

Finden Sie jetzt Ihr Wunschauto.

Aus über 2,4 Mio. Fahrzeugen im europaweit größten Online-Automarkt.

Neben dem klassischen SUV aus der Baureihe VW Touareg, der bereits seit dem Jahr 2002 gefertigt wurde, führten die Wolfsburger im Baujahr 2007 den VW Tiguan ein.

Der VW Tiguan übernimmt Elemente von Kompaktmodellen und SUV

Technisch teilte sich der VW Tiguan viele Elemente mit dem VW Golf. Auch die Gestaltung von Front- und Heckbereich wies stilistisch auf das Kompaktmodell hin. Allerdings wurde die Karosserie beim VW Tiguan bis auf 4,45 Meter gestreckt und erreichte eine Höhe von fast 1,70 Meter. Mit dem erhöhten Einstieg, der damit verbundenen höheren Sitzposition und der größeren Bodenfreiheit übernahm der VW Tiguan zugleich typische Merkmale der SUV. Dazu gehörten bei manchen Ausstattungsvarianten auch der Unterfahrschutz und permanente Allradantrieb, der ebenfalls für die Einstiegsmodelle mit Frontantrieb als Variante angeboten wurde.

Der VW Tiguan als Offroader und Zugfahrzeug

Während der Hersteller den VW Tiguan in den meisten Ausstattungsvarianten für den Onroad-Einsatz konzipiert hatte, bot er mit dem VW Tiguan Track & Field eine Option als Offroader und Zugfahrzeug an. In dieser Version verfügte der VW Tiguan über spezielle Assistenzsysteme wie eine Bergabfahrhilfe oder eine serienmäßig eingebaute Gespannstabilisierung. Als Zugfahrzeug war der VW Tiguan damit für Lasten bis 2,5 Tonnen Anhängegewicht ausgelegt.

Drei Benzinmotoren stehen für den VW Tiguan zur Verfügung

Angeboten wurde der VW Tiguan als Benziner in drei Leistungsstufen. Das Einstiegsmodell mit Front- oder Allradantrieb war mit einem 110 kW (150 PS) Aggregat ausgestattet, mit dem das gut 1,5 Tonnen schwere Fahrzeug bis auf 197 km/h beschleunigte. Den Durchschnittsverbrauch gab der Hersteller mit 6,7 Litern Super an, was einem CO2-Ausstoß von 156 g/km entsprach. In der mittleren Leistungklasse verfügte der VW Tiguan über ein Triebwerk mit 125 kW (170 PS), das ihn bis knapp über die Marke von 200 Stundenkilometern brachte. Das Spitzenmodell kam mit seinem 147 kW (200 PS) Aggregat auf 210 km/h. Der Durchschnittskonsum lag hier je nach Ausstattungsvariante bei etwa 8,5 Litern (199 g/km CO2). Kombiniert wurden die Benzinmotoren mit einer manuellen Sechsgangschaltung oder einem siebenstufigen Doppelkupplungsgetriebe.

Die Dieselmotoren des VW Tiguan

Als Selbstzünder mit Partikelfilter war der VW Tiguan in drei Motorisierungen zu haben. Das Basismodell wurde mit einem 81 kW (110 PS) Common-Rail Diesel ausgestattet, der kombinierte 5,3 Liter konsumierte (139 g/km CO2) und den VW Tiguan bis knapp 175 km/h beschleunigte. Im Mittelfeld angesiedelt war der VW Tiguan mit der Motorisierung von 103 kW (140 PS). Das Topmodell bei den Dieseln verfügte über eine Leistungskraft von 125 kW (170 PS), was für eine Höchstgeschwindigkeit knapp über der Grenze von 200 km/h reichte.

Häufige Fragen zum VW Tiguan

Wie viel kostet ein VW Tiguan?

VW Tiguan Gebrauchtwagen der ersten Generation (2007-2011) mit weniger als 125.000 Kilometer sind bereits zu einem Preis ab 10.000 Euro erhältlich. Der 2011er Tiguan mit einem 160 PS starken Motor ist in gutem Zustand ab circa 16.000 Euro zu kaufen.

Das VW Tiguan Top-Neuwagenmodell mit 2.0 TDI Biturbo mit 240 PS kostet beim Händler 42.700 Euro. Der 2.0 TSI mit 220 PS wird bereits für 39.625 Euro angeboten. Die Preise für das VW Tiguan Coupé werden vermutlich etwas höher liegen als der Basis Tiguan, der ab 26.575 Euro erhältlich ist.

Wann kommt der neue VW Tiguan?

Im Jahr 2018 kommt das neue Tiguan SUV-Coupé auf den Markt. Die Einstiegsmotorisierungen beginnen beim 125-PS starken Benziner sowie dem 115 PS leistungsfähigen Diesel. Zu den Spitzenmotorisierungen beim Tiguan gehören ein 220 PS starker Zweiliter-Benziner sowie ein 240 PS starker Zweiliter-Diesel.

2017 kam der VW Tiguan Allspace, ein Siebensitzer, auf den Markt. Er ist in sechs Motorisierungen und drei Ausstattungsversionen (Trendline, Comfortline und Highline) verfügbar.

Wo wird der VW Tiguan gebaut?

Der VW Tiguan wird im VW Werk in Wolfsburg gebaut. Insgesamt wurden bereits mehr als 2,8 Millionen Tiguan Modelle produziert, 1,6 Millionen davon in Wolfsburg. Auch Volkswagen Osnabrück ist zur Unterstützung mit an der Tiguan-Produktion beteiligt, um die anhaltend hohe Kundennachfrage zu bedienen.

Seit wann wird der VW Tiguan gebaut?

Die Wolfsburger führten im Baujahr 2007 den VW Tiguan als SUV ein. Seitdem ist der Geländewagen auf Golf-Basis zum Erfolgsmodell für Volkswagen geworden. Das Modell feierte auf der Los Angeles Auto Show Premiere. Die Serienversion wurde auf der IAA in Frankfurt vorgestellt.

Wie funktioniert die Müdigkeitserkennung beim VW Tiguan?

Das Fahrassistenzsystem im VW Tiguan kann Müdigkeit erkennen und den Fahrer rechtzeitig warnen. Der Assistent analysiert insbesondere die Lenkbewegungen. Dazu erstellt die VW Software zu Beginn der Fahrt ein Profil und analysiert das Fahrverhalten ab einer Geschwindigkeit von 65 km/h. Lenkfehler werden erkannt und der Fahrer rechtzeitig akustisch gewarnt.

Fahrzeugbewertungen zu Volkswagen Tiguan

348 Bewertungen

4,7

  • Swen72

    01. August 2018

    schönes Auto mit hohen Reparaturkosten

    Mit dem Tiguan bin ich an für sich sehr zufrieden. Bis die Reparaturen nach dem dritten Jahr anfingen. Bereits nach einem halben Jahr musste ein Brenner der Xenonscheinwerfer getauscht werden. Die Haltbarkeit der Scheiben der Bremsen, insbesondere vorn, ist verbesserungswürdig. Andruckplatte der Kupplung gebrochen mit Folgeschäden für Getriebe und Wasserpumpe undicht.

  • Tamer

    26. Juli 2018

    Zuverlässiges Auto

    Super Auto. Für mich doch zu klein

  • 2012er Tiguan

    14. Juli 2018

    Kompakt & zuverlässig

    Tolles Familienauto Auch für Rentner bestens geeignet Hoher Sitzkomfort u. viel Beinfreiheit bes. bei langen Fahrten sehr angenehm