Gebrauchte Porsche Panamera bei AutoScout24 finden

Porsche Panamera

Porsche Panamera

Ein Männertraum schreibt Fahrzeuggeschichte

Schenkt man den Experten aus dem Hause Porsche Glauben, ist das neueste Flaggschiff der Porsche Panamera-Baureihe ein “sportlicher Brückenschlag”. Seit ihrer ersten Präsentation macht sich die Oberklasse-Kombilimousine als Fahrzeug der Superlative einen Namen - eben ganz im Porsche-Stil. Dennoch gelingt es dem aktuellsten Modell aus dem Hause Porsche, in puncto Dynamik und Ausstattung noch eine ganze Schippe draufzulegen. Weiterlesen

Finden Sie jetzt Ihr Wunschauto.

Aus über 2,4 Mio. Fahrzeugen im europaweit größten Online-Automarkt.

Karosserieform

Außenfarbe

Porsche Panamera: Fakten und Details

Seitdem die 1. Generation des Porsche Panamera Mitte 2009 erstmals an den Start ging, präsentiert sich das Oberklasse-Fahrzeug als Kombilimousine mit Frontmotor. Am 28. Juni 2016 war es soweit: Die zweite Baureihe des Panamera erblickte im Motorwerk in Berlin das Licht der Fahrzeugwelt. Seitdem wurden mehrere Modelle mit Allradantrieb und unterschiedlichen Triebwerken präsentiert. Die neueste Variante ist der Porsche Panamera GTS, dessen Produktion nun komplett in Leipzig erfolgt.

Der Gran Turismo Sport ist darauf ausgelegt, die Kluft zwischen dem Panamera S mit einem 440 PS starken V6-Motor und der Turbo-Variante samt 550-PS-Achtzylindertriebwerk zu schließen. Pünktlich zur Einführung rührten die Hersteller mit einem Argument die Werbetrommel, das alles andere als typisch für die Fahrzeuge ist - dem Preis. Obwohl der Sportwagen rund 20.000 € mehr als das S-Modell kostet, bezeichnen die Fahrzeugproduzenten die Kombilimousine als “Schnäppchen”. Der Grund: Der Porsche Panamera begeistert mit einer serienmäßig eingebauten Mehrausstattung, die letztendlich ein hohes Sparpotenzial bietet. Zudem gibt es auf den bisherigen Panamera-Motor einfach zwei Zylinder dazu.

Die Werbung für den Niedrigpreis dürfte der eine oder andere Autofahrer dennoch als relativ betrachten. Schließlich werden nur die wenigsten Käufer einen Preis von knapp 139.000 € als wirklich kostengünstig betrachten. Nur als Vergleich: Der Panamera 4S ist für etwa 115.050 € zu haben.

Wo reiht sich der Porsche Panamera in der Produktpalette ein?

Laut Aussage von Porsche reiht sich der Panamera unterhalb des Turbo – dem Spitzenmodell der Fahrzeugreihe – ein. Die Hersteller preisen den GTS als günstigstes Porschemodell an, um in den Fahr-Genuss eines Achtzylinder-Motors zu kommen. Wer auf dieses Feature keinesfalls verzichten möchte, sollte bereit sein, die knapp 140.000 € zu investieren. Denn vermutlich wird es noch einige Jahre dauern, bis der Porsche Panamera als Gebrauchtwagen für weniger Geld erhältlich ist.

Nachdem die zweite Baureihe des Porsche Panamera erstmals im November 2016 das Licht der Fahrzeugwelt erblickte, ging das Fahrzeug mit zwei Otto- und einem Dieselmotor an den Start. Zur gleichen Zeit eroberte die längere Version “Executive” den Markt. Heute wird der Panamera II nicht mehr mit Dieseltriebwerk angeboten. Zwei E-Hybrid-Versionen folgten, ebenso wie der Sport Turismo als Kombivariante des GTS. Der Panamera ist mit hoher Wahrscheinlichkeit die vorerst letzte Modellreihe des Porsche Panamera, die seit Dezember 2018 zum Verkauf bereitsteht.

Welche Fahrzeuge sind eine ernstzunehmende Konkurrenz für den Porsche Panamera?

Eine ernstzunehmende Konkurrenz ist der viertürige Aston Martin Rapide, dessen V12-Triebwerk beachtliche 480 PS erreicht und der in 5 s Tempo 100 erreicht. Jaguar reiht sich mit dem XF ebenfalls in den Konkurrenzkampf ein und punktet mit allem Komfort, den eine viertürige Limousine zu bieten hat. Die Seitenlinie dieses Fahrzeugs erinnert Millimeter für Millimeter an ein sportliches Coupé. Der 1,9-Tonner benötigt nur 5,4 s, um Tempo 100 zu erreichen. Jedes Modell hat seine Vorzüge sowie einige Nachteile.

Motoren: Was hat der Porsche Panamera auf Lager?

Zweifelsohne ist der bärenstarke V8-Motor eines der Aushängeschilder des Porsche Panamera. In der aktuellen Baureihe brilliert das Biturbo-Triebwerk mit einem 4 l Hubraum, der nur 4,1 s für den Sprint auf Tempo 100 benötigt. Die Top-Geschwindigkeit beläuft sich bei einem Drehmoment von 620 Nm auf etwa 290 km/h. Die Leistung macht hingegen bei 460 PS Halt. Der GTS zeichnet sich durch einen Verbrauch von etwa 10 l pro 100 km aus. Beim Sport Turismo sind die Werte mit 10,6 l pro 100 km etwas höher. Alle Fahrzeuge der neuen Modellvariante verfügen mittlerweile über einen Partikelfilter. Das Fahrverhalten wird höchsten Ansprüchen an einen Sportwagen gerecht.

Ausstattung: Der Porsche Panamera verspricht mehr als einen Hauch von Luxus

Ein optisches Detail des Porsche Panamera sind die in dunklen Farbtönen gehaltenen Elemente. Dazu gehören schwarze über den LED-Scheinwerfern angebrachte Deckgläser oder Spoiler. Die Sitze sind in dieser Panamera-Variante zwar etwas tiefer gelegen und straff gepolstert, doch diese Features beeinträchtigen den Fahrkomfort des riesigen Viertürers nicht. Klein und unscheinbar, aber umso bemerkenswerter ist ein kleines Schaltrad, das auf dem Lenkrad angebracht ist. Das Rädchen ermöglicht einen Wechsel in die Modi “Sport” oder “Sport +”. Durch eine einfache Handbewegung steigt die Drehzahl an, während das Fahrwerk strammer eingestellt ist. Wie von Zauberhand verwandelt sich der Porsche Panamera in einen XL-Sportwagen der Extraklasse. Genau das, wovon waschechte Porsche-Fans träumen.

Diese Ausstattungselemente sind purer Luxus

Weitere Ausstattungselemente wie elektrisch ausfahrbare Heckspoiler oder 20-Zoll-Räder unterstreichen die Klasse des Sportwagens. Serienmäßig findet sich im Interieur des Panamera:

  • Dachhimmel
  • Lenkrad und Sitze mit Alcantara
  • An der Hinterachse angebrachter, verstärkter Stabilisator
  • Sport-Abgasanlage
  • Head-Up-Display
  • LED-Dynamic-Licht
  • Sport-Chrono-Paket

Insbesondere letztere Features entsprechen den Extras, mit denen die Automobilschmiede den hohen Preis rechtfertigt. Wer sich für die Kombiversion mit großer Heckklappe entscheidet, erreicht ein Kofferraumvolumen von maximal 1.390 l. Der Stauraum der Limousine kann sich ebenfalls sehen lassen und bildet mit etwas Geschick ausreichend Platz für bis zu 1.340 l.

Porsche – ein Name, eine Erfolgsgeschichte

Die Dr. Ing. h.c.F. Porsche AG ist ein traditionsreiches Unternehmen, das sich über Jahrzehnte hinweg als einer der erfolgreichsten Sportwagenproduzenten der Welt etabliert hat. Heute ist das Unternehmen an Standorten in Leipzig und Stuttgart-Zuffenhausen tätig. Porsche ist der Inbegriff einer bekannten Luxusmarke, deren Sportwagen eine unverwechselbare Optik, eine hohe Qualität sowie eine ausgezeichnete Fahrperformance miteinander vereinen. Derzeit konzentriert sich das Unternehmen auf die Produktion der Fahrzeuge Panamera, Macan, Cayenne, 718 Cayman sowie Porsche 911. Die aktuell größten Märkte sind in Deutschland, den USA sowie China zu Hause. Der Ursprung des Unternehmens geht auf das Jahr 1931 zurück, in dem der Visionär Ferdinand Porsche ein Konstruktionsbüro ins Leben rief. Seit 2009 gehört Porsche dem Volkswagen-Konzern an.

Fazit

Für viele Autofahrer bleibt es ein Wunschtraum, einmal an Bord eines Porsche Panamera Platz zu nehmen. Denn eines ist klar: Auch als gebrauchter Porsche Panamera ist das Fahrzeug noch immer reiner Luxus. Wer sich diesen Luxus leisten möchte und - im wahrsten Sinne des Wortes - auf einen Porsche abfährt, wird den Panamera lieben.

Eindrucksvoll signalisieren Modelle wie der GTS, dass einem Porsche Panamera der Spagat zwischen Sport und Komfort hervorragend gelingt. Ob sportlich-schnell oder bequem-flink - in jeder Hinsicht brilliert der Panamera mit einem außergewöhnlich guten Fahrgefühl. Eines der Highlights dieses Modells ist zweifelsohne der Schalter, der mit nur einem Handgriff den Wechsel in verschiedene Fahrmodi erlaubt. Doch für den enormen Effekt, den das Rädchen auslöst, erscheint der Schalter in dem technischen Gesamtkunstwerk zu unscheinbar.

Fahrzeugbewertungen zu Porsche Panamera

15 Bewertungen

4,8

Technische Daten Porsche Panamera

Technische Daten wie Verbrauch, PS, Maße, Gewicht und Länge im Überblick

Technische Daten anzeigen