Zum Hauptinhalt springen
AutoScout24 steht Ihnen aktuell aufgrund von Wartungsarbeiten nur eingeschränkt zur Verfügung. Dies betrifft einige Funktionen wie z.B. die Kontaktaufnahme mit Verkäufern, das Einloggen oder das Verwalten Ihrer Fahrzeuge für den Verkauf.
4t3wLACPAtheCpknEFx8dK-a2b35de691bea8e04204ec85575d9b1f-Porsche-Macan-Basis-Front-1100.jpg

Porsche Macan

1 / 3
4t3wLACPAtheCpknEFx8dK-a2b35de691bea8e04204ec85575d9b1f-Porsche-Macan-Basis-Front-1100.jpg
23bgvh0KyPTMR0k3QbACQu-f01d518c96612d4462d4252e78edf1cc-Porsche-Macan-Basis-Hero-1100.jpg
3wiA5jFsMXEMwuI7x8I26X-139ebecd66576ab03f6124ff60d16d17-Porsche-Macan-Basis-Side-Rear-1100.jpg

Stärken

  • Solide Bauart und sportliche Leistung
  • Waschechtes Porsche-Design
  • Angenehm leises Fahrgeräusch

Schwächen

  • Wenig Platz in der ersten Generation
  • Auch gebraucht vergleichsweise teuer
  • Spärliche Assistenzsysteme

Porsche Macan im Überblick

Finde hier einen umfassenden Überblick über das Auto Porsche Macan, einschließlich Details über die wichtigsten Merkmale, Motorisierung, Ausstattung und weitere nützliche Informationen rund um das Automodell. Weiterlesen

Neu ab:€ 59 000,-*
Gebraucht ab:€ 13 800,-*
*Niedrigster Preis auf AutoScout24 im letzten Monat
von 0 auf 100 km/h:4.4 - 6.7s
Höchstgeschwindigkeit:244.6 - 272 km/h
CO2-Ausstoß (komb.):159 - 221 g CO2/km
Verbrauch (komb.):5.8 - 9.6 l/100km
Maße (L/B/H) ab:4681 x 1922 x 1596 mm
Türen:5
Kofferraum:458 - 1503 Liter
Anhängelast:545 - 735 kg

Porsche Macan: Ein SUV wie ein Sportwagen

Seit 2002 mischt Porsche auch im SUV-Geschäft mit. Neben dem heute in vierter Generation gefertigten Cayenne stellen die Stuttgarter seit 2014 den kleinen Bruder Porsche Macan her. Dieser besticht durch die Symbiose aus geräumigem SUV und leistungsstarkem Sportwagen. Gebrauchte Modelle beginnen bei 30.000 Euro. Weiterlesen

Interessiert am Porsche Macan

Unser Wissen zu Deiner Suche

Alternative Modelle

Gute Gründe

  • Der Porsche Macan ist langlebig und robust.
  • Er Brilliert mit dem unverkennbaren Porsche-Design.
  • Der SUV Besticht mit formvollendetem Fahrspaß.
  • Der Porsche Macan ist trotzdem ein familientauglicher Wagen.

Daten

Motorisierung

Dass unter der Haube des Porsche Macan wahlweise der Vierzylinder R4 EA888 oder der Sechszylinder V6 EA839 aus dem Hause Volkswagen steckt, sollte nicht vom Kauf abschrecken. Denn der Motor von VW erzeugt absolute Höchstleistung.

Macan Macan T Macan S Macan GTS
Hubraum 1.984 cm³ 1.984 cm³ 2.894 cm³ 2.894 cm³
Leistung 265 PS 265 PS 380 PS 440 PS
Beschleunigung 0 auf 100 km/h 6,2 – 6,4 s 6,2 s 4,6 – 4,8 s 4,3 – 4,5 s
Maximalgeschwindigkeit 232 km/h 232 km/h 259 km/h 272 km/h
Verbrauch pro 100 Kilometer 8,7 – 8,8 Liter 8,7 – 8,8 Liter 9,8 – 9,9 Liter 9,9 Liter

In den Jahren von 2016 bis 2019 war der Macan ein echter Kassenschlager und wurde sogar häufiger als der Porsche 911er verkauft. Seitdem gehen die Verkaufszahlen zurück und die Dieselvariante wurde eingestellt. Dass mit dem Porsche Macan immer noch ein enormer Fahrspaß möglich ist , verrät der Blick auf Motor, Pferdestärken, Drehmoment und Höchstgeschwindigkeiten der Modelle. Und schon in der Grundausstattung ist der Wagen etwa mit dem Doppelkupplungsgetriebe und der Sporttaste exzellent aufgestellt.

Abmessung

Länge 4,70 - 4,73 m
Breite 1,92 m
Höhe 1,62 m
Radstand 2,81 m
Bodenfreiheit 1,91 m
Kofferraumvolumen 501 l

War der Porsche Macan von 2014 bis 2021, also bis zur zweiten Modellpflege, 4,70 Meter lang, 1,92 breit und 1,62 hoch bei einem Radstand von 2,81 Meter, so sind die aktuellen Modelle ein wenig gewachsen (Länge 4,73 Meter). Die anderen Maße sind dabei unverändert geblieben.

Varianten

Den Porsche Macan kann in den vier Ausführungen Basisvariante, Macan T, Macan S und Macan GTS bestellt werden. Eine Dieselausführung hat Porsche seit 2018 nicht mehr im Sortiment, und auch der von 2018 bis 2021 gefertigte Macan Turbo wurde mittlerweile eingestellt. Die angebotenen Versionen unterscheiden sich alle lediglich hinsichtlich ihrer Motorisierung und überzeugen mit denselben Features.

Preis

Neu kostet ein Porsche Macan in der Grundausstattung mit Vierzylinder-Motor etwa 58.700 Euro, für zusätzliche Extras und gesteigerte Motorleistung müssen Käufer jedoch einiges drauflegen. Für einen gebrauchten Macan, der schon ein paar Jahre und Kilometer auf dem Buckel hat – etwa die Modelle vor dem ersten Facelift – , sollten Interessierte mit Preisen ab 30.000 Euro rechnen, wobei Extras in puncto Ausstattung anfallende Preise steil nach oben treiben.

Die Kfz-Steuer beträgt für einen Porsche Macan zwischen circa 246 bis 545 Euro im Jahr, wobei der höhere Wert für den von 2014 bis 2018 fabrizierten Diesel anfällt.

Ein Porsche Macan schlägt bei der Haftpflichtversicherung mit einem Beitragssatz von 50 Prozent mit etwa 564 Euro pro Jahr zu Buche. Eine Vollkaskoversicherung mit 500 Euro Eigenbeteiligung startet ab jährlichen 1200 Euro.

Design

Exterieur

Der erste äußerliche Eindruck des Porsche Macan ist der eines sportlichen SUV. Verglichen mit seinem großen Bruder, dem Porsche Cayenne, ist hier der optisch markanterer Porsche-Look hervorzuheben. Die dezidiert sportliche Note liegt vor allem in der engen Straßenlage und dem filigranen Design begründet. Diese Grundzüge hatte der Macan schon vor der Modellpflege 2018 getragen. Mit dem Facelift wurden diese visuell noch einmal entscheidend akzentuiert. Davon zeugt zum Beispiel das durchgängige Leuchtband am Heck oder die schicken19-Zoll-Felgen. Aber auch die serienmäßig verbauten LED-Frontscheinwerfer tragen einen maßgeblichen Teil zum sportiven Charakter bei.

Interieur

Augenfällig sind vor allem die niedrigen Sitze im Fahrzeugfond. Sie sind einer der Gründe, dass der Porsche Macan mehr Sportwagen-Flair als ein konventionelles SUV-Gefühl verströmt. Gleichzeitig bleibt der Wagen aufgrund seiner kompakten Größe familienfreundlich und alltagstauglich. Kleiner zwar als der große Bruder Porsche Cayenne, aber immer noch ausreichend in Sachen Platzangebot. Vor allem für Kinder ist die Rückbank ideal. Für Erwachsene hingegen gestaltet es sich dort etwas beengt. 500 Liter Kofferraumvolumen sind ebenfalls nicht gerade wenig. Bei umgeklappter Rückbank wächst der Stauraum auf ganze 1.500 Liter. Sehr angenehm ist die effektive Dämpfung der Motorengeräusche. Diese sind somit im Inneren kaum wahrnehmbar, was gerade bei Langstrecken für ein angenehmes Fahrtambiente trotz leistungsstarkem Vierzylinder sorgt. Seit dem Facelift 2018 prangt zudem ein elf Zoll großer Touchscreen am Armaturenbrett.

porsche-macan-interiorporsche-macan-seats

Sicherheit

Der Macan erhält fünf von fünf Punkten im Euro NCAP-Test. Ein paar Abzüge gibt es dennoch bei den Assistenzsystemen, da etwa ein Totwinkel-Assistent und die Rückfahrkamera nicht im Basispreis enthalten sind. Den Spurhalteassistenten gibt es ebenfalls nur gegen einen Aufpreis. Die Fußgängersicherheit lässt ebenfalls zu wünschen übrig. Dies ist jedoch eine generelle Schwachstelle bei SUV Modellen und nicht Macan-spezifisch auszulegen. Bei der Insassensicherheit schneidet der Wagen indes sehr gut ab (Kinder 87 Prozent, Erwachsene 88 Prozent). Auftretende Mängel sind auch bei Gebrauchtwagen eine Ausnahme. Zudem ist das Handling des Autos in Kurven präzise und der Allradantrieb kommt gut im Schnee zurecht.

Alternativen

Aus Stuttgart kommt der Mercedes GLA, das kleinste Daimler-SUV, infrage. Gefertigt seit 2013, rollt seit 2020 die zweite Generation vom Band. Leistung und Serienausstattung sind beachtlich, doch zumindest die erste Baureihe hat dieselben Platzdefizite auf der Rückbank wie der Macan. Zwar fällt der Nachfolger kürzer aus, bietet im Inneren dafür mehr Platz. Die Neupreise für den zweiten GLA beginnen bei 39.000 Euro. Im Segment der Gebrauchtwagen starten die günstigeren Modelle (Erstzulassung 2013 bis 2016) bei circa 14.000 Euro.

Von 2011 bis 2018 baute Audi den Audi Q3. Der SUV ist deutlich kompakter als seine großen Geschwister Q5 und Q7 und rund 40 Zentimeter kürzer als der Macan. Platz ist dennoch genügend vorhanden. In Sachen Motor, Drehmoment, Ausstattung und Sicherheit kann der Q3 glänzen. Das schlägt sich allerdings heute noch im Preis für einen Gebrauchtwagen dieses Modells nieder. Zwar finden Sie Autos zwischen 10.000 und 15.000 Euro – doch die haben oft schon 200.000 oder mehr Kilometer auf dem Zähler.

Eine Option aus dem eigenen Haus ist der Porsche Cayenne, der seit 2002 gebaut wird. Er ist größer und hat spätestens seit der dritten Generation (2017) serienmäßig diverse Sicherheitsfeatures mehr an Bord. Allerdings müssen Interessierte für sportliche Leistung und breitgefächerte Ausstattung tiefer in die Tasche greifen: Ein gebrauchter Cayenne mit Erstzulassung 2005 bis 2008 ist für Preise zwischen 4.000 und 12.000 Euro zu bekommen. Modelle der neueren Generationen können je nach Ausstattung und Tachostand 35.000 Euro und mehr kosten.

Fahrzeugbewertungen zu Porsche Macan

8 Bewertungen

5,0

Weiterführende Links im Überblick

Modelle

Spezial