Gebrauchte Audi Q3 bei AutoScout24 finden

Audi Q3

Audi Q3

Der Audi Q3 rundet das SUV-Programm nach unten hin ab

Als sportliche Premiummarke im Volkswagen-Konzern nahm der Ingolstädter Hersteller Audi mit dem Q7 im Jahr 2005 erstmals ein Sport Utility Vehicle (SUV) in sein Programm auf. Im Jahr 2009 folgte der kleinere Audi Q5, für den Audi eine eigene Bauplattform nutzen konnte, die im Jahr 2007 erstmals als Basis für das Coupé der neuen Baureihe Audi A5 zum Einsatz gekommen war. Weiterlesen

Finden Sie jetzt Ihr Wunschauto.

Aus über 2,4 Mio. Fahrzeugen im europaweit größten Online-Automarkt.

Als die ersten Audi Q5 auf die Straße kamen, feilten die Ingenieure auch bereits an den Details für einen noch kompakteren SUV, der dann für das Jahr 2011 angekündigt wurde und als Audi Q3 das SUV-Programm nach unten hin abrundete.

Kompaktes Coupé-Design für den Audi Q3

Erstmals präsentierte Audi den Q3 in einer seriennahen Studie auf der Motorshow 2007 im chinesischen Shanghai. Damals hieß das Auto etwas komplizierter Cross Coupé quattro. Doch dieser Name dokumentierte sehr deutlich, wofür sowohl das Concept Car als auch die spätere Serienversion stehen sollten: Die Ingolstädter wollten einen besonders dynamisch wirkenden SUV auf den Markt bringen, der sich von den großen Modellen dieser Fahrzeugklasse durch seine Linienführung unterscheiden und so ganz eigene Akzente setzen sollte. Das Coupé-Design konnte auf diese Weise die Dynamik der Marke widerspiegeln und den Audi Q3 als urbanes Lifestyle-Auto am Markt einführen.

Der Audi Q3 als firmeninternes Crossover-Projekt des VW-Konzerns

Wie im Volkswagen-Konzern bei vielen Modellen üblich, stellte auch der Audi Q3 hinsichtlich der Entwicklungsarbeit ein firmeninternes Crossover-Projekt dar. An der Konzeption beteiligt waren Ingenieure von Audi, VW und Porsche. Und die spanische VW-Tochter Seat richtete sich ihrerseits darauf ein, die Serienproduktion des Audi Q3 in Spanien aufzunehmen. Hintergrund für die Entscheidung, den Audi Q3 an diesem Produktionsstandort vom Band laufen zu lassen, war nicht zuletzt die Option, dort später parallel einen kleinen SUV der spanischen Marke zu fertigen. Das Modell hatten die Spanier unter dem Namen Seat Tribu im Jahr 2007 als Concept Car auf der IAA in Frankfurt präsentiert.

Dynamischer Auftritt für den Lifestyle-SUV Audi Q3

Technisch gesehen teilte sich der Audi Q3 viele Komponenten mit dem VW Tiguan und er baute wie dieser auf der für den VW Golf und weitere Modelle des Konzerns genutzten Bauplattform auf. Mit seinem Abmessungen von knapp 4,40 Metern in der Länge und einer Breite von rund 1,80 Metern wurde der Audi Q3 mit den klassentypischen Maßen eines kompakten SUV konzipiert. Den gewünschten dynamischen Auftritt erzielte der Audi Q3 durch seine reduzierte Höhe von etwa 1,60 Metern. Seine coupéartige Silhouette erhielt der Kompakt-SUV vor allem durch die lang abfallende Dachlinie und die schräg gestellte Heckscheibe. Unterstrichen wurde der sportliche Eindruck noch durch die schmalen Front- und Heckscheinwerfer und eine mächtige Version des markentypischen Single-Frame Kühlergrills. Ein farblich abgehobener Unterfahrschutz im Front- und Heckbereich rundete den Auftritt des Audi Q3 als Lifestyle-SUV ab. Angeboten wurde der allradangetriebene Audi Q3 mit Vierzylindermotoren als Benziner und Diesel in unterschiedlichen Leistungsstufen. Für die Einstiegsmodelle stand außerdem ein herkömmlicher Frontantrieb zur Verfügung.

Häufige Fragen zum Audi Q3

Wie viel kostet der Audi Q3?

Die Preise für Audi Q3 Neuwagen, Modell 2018, werden voraussichtlich auch für die Einstiegsmodelle nicht unter 30.000 Euro liegen. Exklusive Ausstattungspakete für den kompakten SUV werden extra kosten. Einen Q3 der ersten Generation erhält man beim Händler derzeit noch für 29.950 Euro.

Als Gebrauchtwagen gibt es den Audi Q3 in neueren Ausführungen der letzten fünf Jahre bereits ab 19.900 Euro. Der Audi Q3 1.4 TFSI aus dem Jahr 2017 ist gebraucht für einen Preis ab 24.750 Euro erhältlich. Ältere Modelle mit höheren Kilometerständen werden für um die 15.980 Euro angeboten.

Wann kommt der neue Audi Q3?

Der neue Audi Q3 wird im Sommer 2018 erstmals vorgestellt. Er verspricht, deutlich größer zu sein sowie mehr Platz im Innenraum und im Kofferraumvolumen zu schaffen. Im Angebot sind zwei Fünfzylinder- und ein Hybrid-Motor. Das letzte Q3 Modell kam 2011 auf den Markt.

Wo wird der Audi Q3 gebaut?

Die erste Generation des Audi Q3 (2011) wird bei Seat im spanischen Martorell gebaut. Die Produktion der zweiten Generation wurde nach Ungarn zu Audi Hungaria Motor in Győr verlagert. Hier werden bereits die A3 Limousine, das Audi A3 Cabriolet sowie der Audi TT Coupé und der Audi TT Roadster hergestellt.

Wann wurde der erste Audi Q3 gebaut?

Der erste Audi Q3 ging im Juni 2011 als kleinster SUV an den Start, um mit dem BMW X1 und dem VW Tiguan zu konkurrieren. Der Q3 kam damals mit je zwei Benzin- und Dieselmotoren auf den Markt. 2014 wurde das Leistungsspektrum erstmals erweitert.

Welche Leistung hat der Audi Q3?

Der neue Audi Q3 leistet als SQ3 340 PS, die RS-Version 400 PS. Der Top-Zweiliter-Benziner bringt es auf 252 PS, die Leistung des Top-Diesels liegt bei 204 PS. Das Mildhybrid-Modell hat eine 15 kW-Batterie. Das 12-Volt-Bordnetz kann kurze Elektrostrecken ermöglichen.

Was heißt beim Audi Q3 TFSI?

Bei den Audi Q3 Motorisierungen hat der Käufer die Wahl zwischen TFSI und TDI. TFSI steht für Turbo Fuel Stratified Injection, es handelt sich um die Benzindirekteinspritzung mit Turboaufladung. Der Dieselmotor wird als TDI bezeichnet. Audi bringt den Q3 2018 mit fünf Turbo-Benzinern und vier Selbstzündern auf den Markt.

Fahrzeugbewertungen zu Audi Q3

83 Bewertungen

4,8

  • Kerpen, Privat Anbieter

    18. Juni 2018

    Audi Q3 2,0 TDI

    Keine nachteile

  • Serdar

    14. Juni 2018

    Top auto

    Suv ist top zufahren wie der Q3 auch

  • Mathias

    13. Mai 2018

    super

    Tolles Fahrzeug, würde ich jederzeit wieder kaufen