Gebrauchte BMW X3 bei AutoScout24 finden

BMW X3

BMW X3

Mittelklasse-SUV der Bayern mit M-Option und 2020er Hybridversion

BMW baut 2003 sein X-Modellprogramm nach unten aus, um zwischen Kompakt- und Mittelklasse den X3 zu etablieren. Das SUV wird bis 2010 in Österreich bei Magna, dann bei BMW in den USA gefertigt. Als einer der Top Ten deutscher SUV-Verkaufscharts ist der X3 eine Alternative zu Kombi oder Kompakt-SUV für sportliche Premiumfahrer, denen BMW 2018 die lang erwartete M-Powerversion liefert. Und den 2020er X3 mit Hybridantrieb nachreicht. Weiterlesen

Finden Sie jetzt Ihr Wunschauto.

Aus über 2,4 Mio. Fahrzeugen im europaweit größten Online-Automarkt.

Außenfarbe

Der X3 von BMW im Preis- und Konkurrenzvergleich

Zum Marktstart des X3 im Jahr 2003 bietet BMW erst mal nur zwei Benziner und einen Diesel an, die als Neuwagen zwischen rund 38.000 und 40.300 Euro kosten. In der zweiten Generation startet BMW 2010 mit dem Topbenziner X3 xDrive35i für knapp 52.000 Euro und mit dem kleinen Diesel X3 20d, der neu für gut 39.000 Euro im Programm steht. In der 2018er Modellgeneration lässt BMW die Preise für die X3 Neuwagen bei rund 44.000 Euro beginnen, während für die Topversionen M40i/M40d fast 69.000 Euro aufgerufen werden. Konkurrenz bekommt das bayerische SUV von Premium-Modellen wie Mercedes-Benz GLC, Audi Q5, Porsche Macan, Jaguar E-Pace oder Lexus NX.

Die X3 von BMW in der 1. Baugeneration (2003 – 2010)

Kastenförmige Karosserie, rustikale Anbauteile wie schwarze Schürzen und Radhausauskleidungen, bei seinem Marktstart Anfang 2004 tritt der gut 4,56 m lange und 1,85 m breite X3 ganz im Stil der X-Modellfamilie an. Und bringt auch den ab 2008 xDrive genannten Allradantrieb der Bayern mit in die Serie. In welchen Varianten BMW den bei Magna Steyr in Österreich gebauten X3 vom Typ E83 bis 2010 anbietet und was die unterschiedlichen Modellversionen an Ausstattung mitbringen, zeigt der folgende Überblick in einer Auswahl der wichtigsten Merkmale:

  • Benziner in den Leistungsklassen von 110 kW (150 PS) bis 200 kW (272 PS) und Diesel von 105 kW (143 PS) bis 210 kW (286 PS).
  • Manuelles Sechsganggetriebe oder 5- und 6-Gangautomatik.
  • Allradantrieb, automatische Differenzialsperre und Bergabfahrkontrolle.
  • Sonderausstattungen wie Navigationssystem, Front- und Rückfahrkamera, akustische Einparkhilfe, Glasschiebedach, Sprachsteuerung und Telefonvorbereitung mit Schnittstellen und Xenon-Licht.
  • Aerodynamik-Sportpaket und Sportpaket mit Sportfahrwerk, Sportlenkrad, Sportsitzen und 18 Zoll Alurädern.
  • Edition Exclusive u.a. mit Lederausstattung, Edelholzdekoren und Metalliclackierung.
  • Edition Lifestyle u.a. mit Endrohren mit Chromblende, Dekoren in Graumetallic, Stoff-Lederbezügen und Lederlenkrad.
  • Limited Sport Edition u.a. mit M Aerodynamikpaket, Sportfahrwerk, Nierenstäben in Titanfarbe und Sportsitzen.

Die X3 von BMW in der 2. Baugeneration (2010 – 2017)

In der zweiten Generation tritt der X3 ab Ende 2010 optisch eleganter mit gerundeten Kanten, optischem Unterfahrschutz und um fast zehn Zentimeter auf knapp 4,65 m gestreckt als SUV der Mittelklasse an. Dazu führt BMW für die im Sommer 2014 modellgepflegten X3 vom Typ F25 im Laufe der Bauzeit neue technische Features sowie die ersten Modelle mit Heckantrieb ein. Was es in der Baureihe bis 2017 an Neuerungen gibt und in welchen Versionen BMW den F25 ins Programm nimmt, zeigt die folgende Übersicht:

  • Benziner und Diesel in den Leistungsklassen von 105 kW (143 PS) bis 225 kW (306 PS) mit Sechsgangschaltung oder Achtgangautomatik.
  • Frühjahr 2014 Umstellung der Diesel auf Euro 6 und neuer Euro-6-Einstiegsbenziner sDrive20i mit Hinterradantrieb.
  • Auswahl von Fahrprogrammen mit Zusatzmodus Eco-Pro, System zur Rückgewinnung von Bremsenergie und Start-Stopp-Automatik.
  • Serienausstattung u.a. mit Klimaautomatik, Halogenscheinwerfern, Mittelkonsole mit Ablagefach und Radio-CD mit MP3-Player.
  • M Sportpaket u.a. mit 18 Zoll Alufelgen, Sportsitzen, Aerodynamik-Kit, Sportfahrwerk und Sportautomatik.
  • Comfort Paket u.a. mit Multifunktionslenkrad, Heckklappenautomatik, Frontscheibenheizung, Zweizonen-Klimaautomatik und Tempomat mit Bremsfunktion.
  • Innovationspaket u.a. mit Xenon-Licht, adaptiven Kurvenlicht, Spurhaltewarner, Fernlichtassistent und Head-up-Display.
  • Navigationspaket Connected Drive u.a. mit Smartphone-Anbindung, Notrufservice und Navigationssystem Professional.

Diese Neuerungen bringt BMW für den X3 vom Typ G01 ab 2018

Tief ansetzender Dachkantenspoiler, modellierte Flanken, gewölbte Doppelnieren in Hochglanzchrom und eine unterteilte Frontschürze mit mächtigen Seitenschächten, in der 2018 vorgestellten Generation präsentiert BMW den auf fast 4,71 m gewachsenen X3 mit sportlicheren Akzenten. Dazu passend kommen in dieser Bauphase Sportversionen mit M-Ausstattung als Benziner und Diesel ins Programm. Und auch bei elektronischen Bordhelfern und Infotainment werten die Bayern ihr Mittelklasse-SUV auf. Das sind die Neuerungen und Varianten des X3 vom Typ G01 in der Zusammenfassung:

  • Benziner und Diesel der Norm Euro 6c und Euro 6d-TEMP von 110 kW (150 PS) bis 195 kW (265 PS).
  • Sportmodelle M40i, M40, M und M Competition mit bis zu 375 kW (510 PS).
  • Ausstattung Advantage: u.a. Allradantrieb, Achtgangautomatik, Fahrprogrammauswahl Comfort, Eco Pro und Sport, Einparkhilfe vorne und hinten, Freisprecheinrichtung mit Vernetzung, Dreizonen-Klimaautomatik, analoge Anzeigeinstrumente mit 5,7 Zoll Farbdisplay sowie 6,5 Zoll Zentralbildschirm mit iDrive Controller für Bedienfunktionen.
  • Ausstattung xLine: u.a. 19 Zoll Aluräder, Stoff-Leder-Sitze, LED-Scheinwerfer, Unterfahrschutz und Seitenschweller in Satinaluminium, Ambientebeleuchtung und Sportsitze.
  • Ausstattung Luxury Line: Unterfahrschutz und Seitenschweller in Grau, Fensterrahmen in Hochglanzchrom, Ledersitze, Edelholzdekore und Sitzheizung.
  • Ausstattung MSport: u.a. Sportfahrwerk, Aerodynamik-Kit, Sportlenkung, Performance Control, Sportsitze und Sportpedalerie.
  • Ausstattungspakete Business, Entertainment, Exclusiv, Innovation und Navigation.
  • Sonderausstattungen wie Driving Assistant und Driving Assistent Plus.

Für diese Zielgruppen legt BMW den X3 auf

BMW entwickelt den kantig-kompakten X3 mit Offroad-Profil zum Mittelklasse-SUV mit Lifestyle-Qualitäten weiter und betont mit den M-Modellen den sportlichen Anspruch der 5-Türer. Das passt zum Image der Marke und macht den X3 zum Allrounder, der Stadt- und Langstreckenfahrern eine potente Alternative zu Kombis und Kompakt-SUVs bietet. Wer den X3 als Gebrauchtwagen oder Neuwagen kaufen will, der sollte vor allem die unterschiedlichen Ausstattungsoptionen beachten. Denn die entscheiden, ob ein X3 mit Edelinterieur, entlastenden Bordassistenten oder mit voller Motorpower wie bei den erst spät nachgereichten M-Modellen der Baureihe antritt.

Fahrzeugbewertungen zu BMW X3

161 Bewertungen

4,7

Technische Daten BMW X3

Technische Daten wie Verbrauch, PS, Maße, Gewicht und Länge im Überblick

Technische Daten anzeigen