Gebrauchte Audi A4 B8 bei AutoScout24 finden

Audi A4 B8

Audi A4 B8

Audi A4 B8: Die vierte Generation des Audi-Bestsellers

Der ehemalige Audi 80und heutige Audi A4 ist eine wahre Erfolgsgeschichte von Anfang an. Kein Wunder, dass Audi dieses Mittelklassemodellbereits in der insgesamt neunten Generation baut – in der fünften als Audi A4. Doch wie hat sich die vierte A4-Generation alias Audi A4 B8 geschlagen und womit konnte sie überzeugen? Weiterlesen

Finden Sie jetzt Ihr Wunschauto.

Aus über 2,4 Mio. Fahrzeugen im europaweit größten Online-Automarkt.

Karosserieform

Außenfarbe

Wie viel kostet ein Audi A4 B8?

Als Neuwagen begann der günstigste Audi A4 B8 bei EUR 28.100,00 als Limousine in der Ausstattungsvariante Attraction mit dem schwächsten Benzinmotor. Die teuerste v lag bei EUR 47.800,00. Die Kombiversion A4 Avant bewegte sich zwischen EUR 29.750,00 und EUR 49.450,00.

Da der Audi A4 B8 mit mehreren Modellpflegen über einen vergleichsweise langen Zeitraum hergestellt wurde, fällt der Gebrauchtwagenmarkt entsprechend umfangreich aus. So lassen sich bereits um wenige Tausend Euro Modelle finden. Naturgemäß sind hier Alter und Kilometeranzahl besonders hoch. Die teuersten Gebrauchten aus der vierten A4-Generation liegen bei knapp über EUR 40.000,00. Dabei handelt es sich üblicherweise um Modelle, die 2015 gegen Ende dieser Generation produziert wurden mit relativ wenigen Kilometern auf dem Tacho.

Die Kontrahenten des Audi A4 B8

Der Audi A4 hat seit langem, vor allem einen großen Konkurrenten, wenn nicht sogar schon Intimfeind: den BMW 3er. Sie stehen sich seit vielen Jahren direkt gegenüber. Mercedes-Benz spricht hier mit der C-Klasse ebenfalls ein wichtiges Wörtchen mit. Konzernintern misst sich der A4 zusätzlich mit dem VW Passat und dem Skoda Octavia. Opel hat mit dem Insignia ein weiteres interessantes Modell als Limousine und Kombi im Rennen. Mit etwas Abstand zu den Premium Modellen von Audi, BMW & Co lohnt es sich ein Auge auf Modelle wie den Hyundai i40, den Mazda 6, den Renault Talisman und dem Citroen DS5 zu haben.

Die Geschichte des Audi A4 B8

Die Erfolgsgeschichte des Audi A4 begann im Jahr 1972 als Audi 80. Unter diesem Titel ging das neue Audi Mittelklasse-Modell an den Start. Audi selbst spricht intern seit jeher vom „B-Typ“. Dadurch ergab sich die erste Modellbezeichnung Audi 80 B1. Untypischerweise präsentierte Audi den neuen Audi 80 erst nach dem Verkaufsstart im Rahmen des Genfer Autosalons 1973. Die neuen Entwicklungen des Audi 80 sollten die Modellentwicklung vieler weiterer Modelle prägen. Die Ölkrise 1973 konnte der Audi 80 als große Chance nutzen und durch die Kombination aus seinem geringen Gewicht und sparsamen Motoren einen ersten großen Erfolg landen. Im Gegensatz dazu kam das Partnerunternehmen VW stark ins Straucheln und konnte unter anderem durch die neue Audi-Technik gerettet werden.

Nach sechs Jahren folgte die zweite Generation des Audi 80 und der B2 ging im September 1978 an den Start. Im Vergleich zum B1 fiel der Audi 80 B2 deutlich größer aus. Auch das Design wurde stark überarbeitet. Unter der Karosserie hielten sich die technischen Veränderungen jedoch in Grenzen. Eine interessante Modellvariante war die „Formel E“. Dieses Modell stand für besonders ausgeprägte Sparsamkeit und hatte unter anderem eines der ersten Start-Stopp-Systeme an Bord. Der zweite Audi 80 diente zudem als Basis für den ersten Audi quattro im Jahr 1980.

Von 1986 bis 1991 lief die dritte Audi 80 Generation vom Band. Sie überzeugte vor allem durch einen niedrigen Luftwiderstandsbeiwert und ein neuartiges Design. Erstmalig entfernten sich die Entwickler vom klassischen, kantigen Auftritt. In puncto Sicherheit sorgte das System Procon-ten als Vorläufer der heutigen Airbags für Aufsehen. Mit dem Audi 80 B4 folgte zwischen 1991 und 1995 die vierte Generation. Sie unterschied sich auf den ersten Blick vergleichsweise wenig von ihrem Vorgängermodell. Technisch machte der Audi 80 jedoch große Fortschritte.

Wie der Audi 80 zum Audi A4 wurde

Im Herbst 1994 brachte die fünfte Generation dem Audi 80 einen neuen Namen. Ab diesem Zeitpunkt war das Mittelklasse-Erfolgsmodell aus dem Hause Audi als Audi A4 unterwegs. Der erste A4 hatte außen deutlich rundere Linien und im Innenraum ein komplett neues Design mit wertigeren Materialien zu bieten. Zusätzlich kam hier erstmals die Vierlenker-Vorderachse zum Einsatz. Diese Technologie ist – in stets weiterentwickelter Form – auch heute noch Standard in allen Audimodellen mit längs eingebautem Motor. Zwischen 2000 und 2004 baute Audi den insgesamt sechsten B-Typ und damit den zweiten Audi A4. Ebenfalls vier Jahre lang lief der Audi A4 B7 vom Band. Äußerlich unterschied er sich recht deutlich vom Vorgängermodell. Im Inneren änderte sich jedoch nur die Sitze, das Lenkrad und die Tacho-Zeiger.

Im Rahmen der IAA 2007 zeigte Audi erstmals den Audi A4 B8. Die Auslieferung begann im Dezember 2007 als Stufenhecklimousine. Wenige Monate später folgte das Kombimodell Avant. Die Basis des B8 ist der modulare Längsbaukasten, der bereits für den Audi A5 und alle folgenden Modelle mit Längsmotor innerhalb des VW-Konzerns verwendet wurde. Neben dem Haupt-Werk in Ingolstadt lief der Audi A4 B8 zusätzlich in Neckarsulm sowie in Werken in Indien, China und Indonesien vom Band. Innen und außen übernahm der Audi A4 viele Elemente vom Audi A5. Zudem wurde er länger und breiter im Vergleich zum Vorgänger. Insgesamt war er in fünf verschiedenen Varianten erhältlich: als Limousine, Kombi, Allroad quattro, S4 und RS4.

Welche Motoren stehen im Audi A4 B8 zur Verfügung?

Im Audi A4 B8 stand eine lange Liste an Motoren zur Auswahl. Fünf Ottomotoren und insgesamt zehn Dieselvarianten waren verfügbar:

  • 1.8 TFSI, 120 PS
  • 1.8 TFSI, 170 PS
  • 2.0 TFSI, 180 PS, flexible fuel
  • 2.0 TFSI, 225 PS
  • 3.0 TFSI quattro, 272 PS
  • 2.0 TDI, 120 PS
  • 2.0 TDI, 150 PS
  • 2.0 TDI clean diesel, 150 PS
  • 2.0 TDI, 177 PS
  • 2.0 TDI clean diesel, 190 PS
  • 3.0 TDI, 204 PS
  • 3.0 TDI clean diesel quattro, 245 PS
  • 2.0 TDI, 136 PS, besonders sparsam
  • 2.0 TDI ultra, 136 oder 163 PS, besonders sparsam

Bei sämtlichen Motoren handelt es sich um Reihenmotoren mit je vier Zylindern. Mit Ausnahme der beiden kleinsten Motoren ist bei allen Motorvarianten der quattro-Allradantrieb auswählbar, wenn nicht sogar fix mit an Bord, wie es bei den beiden stärksten Motoren der Fall ist. Standardmäßig kommen fast alle Motoren mit der manuellen 6-Gang Schaltung in den A4 B8. Nur der stärkste Ottomotor bekommt serienmäßig die 7-stufige Automatik. Diese ist in fast allen anderen Varianten optional verfügbar.

Die Ausstattungsvarianten des Audi A4 B8

Zum Verkaufsstart war der Audi A4 B8 in drei Ausstattungsvarianten erhältlich: Attraction, Ambition und Ambiente. Zu den wichtigsten Teilen der Basisvariante Attraction zählen:

  • Reifenreparaturset
  • Halogenscheinwerfer
  • Außenspiegel: elektrisch verstellbar, mit LED-Blinker
  • Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung
  • Beheizte Heckscheibe mit Zeitschaltung
  • Wärmeschutzverglasung
  • Klappbare Mittelarmlehne hinten
  • ISOFIX
  • Klimaautomatik
  • Elektrische Fensterheber vorne und hinten
  • 6,5 Zoll Bildschirm
  • Dynamikfahrwerk
  • Verzinkte Karosserie
  • Start-Stop-System

Über die Grundvariante hinaus bietet das Ambition-Modell folgende Vorzüge:

  • 17 Zoll Aluminium-Gussräder
  • Sportfahrwerk
  • Sportsitze vorne
  • Elektrisch verstellbare 4-Wege-Lendenwirbelstütze vorne
  • Sitzbezüge: Stoff Atrium
  • 3-Speichen-Sportlenkrad mit Lederbezug
  • Aluminium Dekoreinlagen
  • Fahrerinformationssystem mit Monochromdisplay

Die Ausstattungsvariante Ambiente bringt eine angenehme Portion Luxus in den Audi A4:

  • Sitzbezüge: Stoff Arkana
  • Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer
  • 4-Speichen-Multifunktionslenkrad mit Lederbezug
  • Tempomat
  • Mittelarmlehne vorne
  • Einparkhilfe hinten
  • Lichtpaket
  • Glanzpaket

Für wen ist der Audi A4 B8 am besten geeignet?

Der Audi A4 hat mit weitem Abstand vor allem eine Käuferschicht: Geschäftskunden. Weit mehr als die Hälfte aller A4-Neuwagen werden gewerblich zugelassen. Die große Auswahl an Motoren und der hohe Komfort machen den A4 besonders auf langen Strecken zum nächsten Kundentermin zu einem bequemen Begleiter. Für Privatkunden, insbesondere Familien wird der Audi A4 Avant als Gebrauchtwagen interessant. Die hohe Qualität verspricht eine dementsprechende Langlebigkeit, wodurch er auch mit höheren Kilometerzahlen noch lange ein zuverlässiges Familienauto sein kann.

Fahrzeugbewertungen zu Audi A4 B8

873 Bewertungen

4,6