Gebrauchte Renault Talisman bei AutoScout24 finden

Renault Talisman

Renault Talisman

Ein neues Schmuckstück in der gehobenen Mittelklasse

Mit dem Renault Laguna hatte der französische Hersteller von 1993 bis 2015 bei der Mittelklasse ein Stein im Brett. Der Nachfolger Renault Talisman ist im Markt etwas höher angesiedelt und trat 2016 als hoffnungsvoller Nachfolger im hart umkämpften Segment an. Das neue Markendesign, ein kraftvolles Erscheinungsbild und ein hohes Sicherheitsniveau sollten der viertürigen Limousine und dem ein paar Monate später veröffentlichten fünftürigen Kombi Glück in Europa und Asien bringen. Weiterlesen

Finden Sie jetzt Ihr Wunschauto.

Aus über 2,4 Mio. Fahrzeugen im europaweit größten Online-Automarkt.

Renault Talisman - Top Angebote

Hoffnungsträger & Flaggschiff für die Mittelklasse

Renault ist traditionell bei den Klein- und Kompaktwagen besser aufgestellt als in der Mittelklasse. Damit gibt sich der Hersteller jedoch nicht zufrieden und schickte mit dem Renault Talisman einen neuen Hoffnungsträger und sein neues Flaggschiff ins Minenfeld. 2015 wurde die Limousine auf der IAA vorgestellt, im Februar 2016 kam sie in den Handel und im Juni 2016 folgte die Kombi-Version. Mit dem Talisman hatte Renault jedoch nicht nur den europäischen Markt im Blick, sondern wagte durch eine Kooperation mit Nissan und Samsung Motors auch den Sprung nach Asien, um die Absatzchancen in der Mittelklasse mittelfristig zu erhöhen.

Renaults Sprung auf den asiatischen Markt

Wie sich Renault die Entwicklung seiner Mittelklasse vorstellte, wurde mit dem Talisman und seinen Vorgängern deutlich. Der seit 1993 produzierte Renault Laguna war bis Ende der 2. Generation 2007 noch eine fast rein französische Entwicklung. Für die 3. Generation schloss sich Renault mit dem japanischen Hersteller Nissan zusammen, sodass sich der Renault Laguna mit dem Nissan Altima viele Bauteile teilte. Parallel begann Renault mit seinem langjährigen Partner Nissan und nach der Übernahme des südkoreanischen Herstellers Samsung Motors im Jahr 2000 seine Präsenz in Asien auszubauen. Außerdem kamen neue Produktionsstandorte außerhalb Frankreichs für den Bau von Limousinen der Mittelklasse hinzu. Beispiele hierfür sind der seit 2009 in der Türkei gefertigte Renault Fluence sowie der ab 2010 in Südkorea gebaute Renault Latitu-de, der als hochwertige Limousine und Spitzenmodell im Programm die Position von Renault in Asien stärken sollte. Abgelöst wurde das Flaggschiff der Marke dann vom Samsung SM7, dessen 2. Generation 2011 in Südkorea und 2012 bis 2016 unter dem Namen „Talisman“ in China in den Handel kam. Tatsächlich wurde der Talisman aus Frankreich 2016 dann als Samsung SM6 in Korea angeboten.

Der europäische & der asiatische Talisman

Die Verwandtschaft zwischen dem europäischen und dem chinesischen Talisman ist unverkennbar, auch wenn der Renault in Europa im französischen Douai gefertigt wird, auf einer weiterentwickelten Bauplattform einer Renault-Nissan-Kooperation beruht und das Design überarbeitet wurde. Eine Gemeinsamkeit der Stufenhecklimousinen ist die stark betonte Front mit ihrem weit nach vorne gewölbten Kühlergrill und der von großen Öffnungen geprägten Schürze. Allerdings achteten die Franzosen darauf, ihren im Coupé-Stil konstruierten Talisman mit lang abfallender Dachlinie noch mit Details wie Chromleisten und ausgestellten Radhäusern aufzuwerten. Weiterhin bekam die französische Version eine auffällige Lichtsignatur mit C-förmig angelegten LED-Tagfahrlichtern an der Front sowie Lichtschienen im Heck, die fast über die gesamte Breite des Kofferraumdeckels reichen.

Eine Alternative in der dicht gedrängten Mittelklasse

Es gibt jedoch auch einen wichtigen Unterschied, mit dem Renault den Talisman an den europäischen Markt angepasst hat. So stand in den asiatischen Ländern nur die viertürige Limousine zur Verfügung, während die Franzosen in Europa auch eine fünftürige Kombiversion auf den Markt brachten. Wie bei Renault üblich, kam der Kombi unter der Bezeichnung „Grandtour“ in den Handel und orientiert sich optisch stark an der Sportlichkeit des Stufenheckmodells. Eine Besonderheit des Grandtour: Das Ladeabteil des Fünftürers bietet mit unter 600 Litern weniger Stauraum als der 608 Liter fassende Kofferraum der Limousine. Dafür strahlt der Kombi mit seinen auffälligen LED-Lichtschienen und den serienmäßig aufgezogenen 18-Zoll-Reifen mehr Dynamik aus – passend zum Lifestyle der Zielgruppe. Beim Seitenblick zu anderen Herstellern fällt zum Beispiel der Skoda Superb ins Auge. Dieser bietet am meisten Platz und bietet ein rundes Gesamtpaket für den Alltag. Nur ein bisschen kleiner kommt der Opel Insignia daher. Der Peugeot 508 hat durch seine geduckte Haltung hingegen recht beengte Platzverhältnisse, fällt dafür aber durch das schnittige Design positiv auf. Irgendwo dazwischen liegt der komfortable aber auch teure Ford Mondeo, mit agilem Fahrwerk, komplizierter Bedienung und etwas zäher Leistung. Der Renault Talisman kann durchaus mit der Konkurrenz mithalten und punktet zusätzlich mit günstigen Preisen. Vorteile sind die anmutige Einrichtung, das vergnügliche Handling und der energische Motor. Dagegen fällt die unharmonische Allradlenkung auf.

Das komplette Programm der Assistenzsysteme

Die Limousine im edel und sportlich wirkenden Coupé-Stil und der Fünftürer mit Lifestyle-Attributen illustrieren den Imagewechsel, von dem sich Renault eine Neupositionierung in der europäischen Mittelklasse erhoffte. Dieses Vorhaben spiegelt auch die Ausstattung wider. So bekam der Talisman ein Head-up-Display, das Informationen farbig auf die Frontscheibe projiziert, sowie einen Touchscreen im Großformat, über den sich unter anderem Einstellungen der Bordsysteme vornehmen lassen. Abhängig von der jeweiligen Ausstattungsvariante ist im Renault Talisman das komplette Programm der Assistenzsysteme zu finden:

  • ein Spurhaltewarner,
  • automatische Verkehrszeichenerkennung,
  • Einparkhilfe,
  • Notbremsassistent,
  • Rückfahrkamera,
  • optional ein Tempomat mit Abstandskontrolle,
  • optional ein Fernlichtassistent.

Life, Zen, Business, Intens oder Initiale Paris?

Während in späteren Baujahren auch Sondereditionen vom Band rollten, stand der Talisman zum Zeitpunkt seiner Markteinführung 2016 in fünf verschiedenen Ausstattungslinien zur Verfügung:

  • „Life“ und „Zen“ sind die beiden Basisversionen, wobei sich „Zen“ nur durch Farbdetails von „Life“ unterscheidet. Einparkhilfe, schlüssellose Entriegelung und eine Kilmaautomatik mit zwei Zonen sind in diesen Varianten mit an Bord.
  • Die nächste Stufe heißt „Business“ und hat neben zusätzlicher Ausstattung auch eine spezielle Link-Technologie für Multimedia integriert.
  • Das Modell „Intens“ unterscheidet sich wiederum durch farblich an die Sitze angepasste Oberflächen, Voll-LED-Scheinwerfer, Sitzheizung, 22-cm-Touchscreen und zahlreiche Assistenzsysteme.
  • Zur Vollausstattung „Initiale Paris“ gehören noch mehr Assistenzsysteme, Massagesitze, ein adaptives Fahrwerk, eine dynamische Allradlenkung und Lederbezüge.

Neue Benzin- & Dieselmotoren für Euro 6d-TEMP

Zur Markteinführung hatte der Renault Talisman nur zwei verschiedene Benzinmotoren unter der Haube – beide mit vier Zylindern, 1,6 Litern Hubraum, 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe und Direkteinspritzung. Der Unterschied bestand in 150 oder 200 PS. 2018 wurden beide Modelle von einem 1,8-Liter-Vierzylinder mit 225 PS und 240 km/h Höchstgeschwindigkeit abgelöst. Bei den Dieselmotoren bot Renault von Anfang an mehr Auswahl: vier verschiedene Vierzylin-der-Dieselmotoren mit Common-Rail-Einspritzung zwischen 1,5 und 1,6 Litern Hubraum, 110 und 160 PS sowie 190 und 215 km/h Höchstgeschwindigkeit. Auch die Dieselmotoren wurden 2018 von zwei neuen 1,7-Liter-Varianten mit 120 bzw. 150 PS und 6-Gang-Schaltgetriebe abgelöst. 2016 erfüllten alle Motoren die Euro-6-Abgasnorm. Mit der Überarbeitung 2018 dann auch Euro 6d-TEMP.

Fazit

Mit dem Talisman ist Renault wie erhofft in der gehobenen Mittelklasse angekommen und kann sich mit der Konkurrenz messen. Die anmutige Limousine eignet sich unter anderem für den Business-Bereich, während der etwas auffälligere Kombi eher ein Lifestyle-Produkt ist. Mit 5 von 5 Sternen im Euro NCAP-Crashtest besteht ein Renault Talisman Gebrauchtwagen auch den Sicherheits-Check mit Bravour und hat je nach Ausstattung zahlreiche Assistenzsysteme mit an Bord.

FAQs

Wie viel kostet der Renault Talisman?

Der Neuwagenpreis für den Renault Talisman liegt bei 27.950 Euro. Zu diesem Preis erhält man das Einstiegsmodell Life. Der Kombi Grandtour kostet 28.950 Euro. Die Ausstattung Intens ist ab 32.350 Euro erhältlich, das Spitzenmodell Initiale Paris ab 39.750 Euro. Gebrauchtwagenmodelle sind ab 17.000 Euro verfügbar.

Wann kommt der neue Renault Talisman?

Der Renault Talisman kam in Europa 2016 als Nachfolger des Laguna in den Handel. In Asien war die Limousine schon länger erhältlich. Der Talisman verfügt über moderne Assistenzsysteme, Infotainment R-Link, LED-Scheinwerfer und Head-up-Display. Es gibt auch eine Kombiversion mit vielen Extras und Komfortausstattung.

Wo wird der Renault Talisman gebaut?

Der Renault Talisman für den europäischen Markt wird im französischen Werk Douai gefertigt. Hier entsteht auch der Espace. Der Talisman wird sowohl als viertürige Stufenhecklimousine als auch als fünftüriger Kombi angeboten. Mit dem Talisman setzen die Franzosen auf viel Platz und schickes Design.

Wann wurde der erste Renault Talisman produziert?

Das Renault Talisman Konzeptfahrzeug wurde 2001 präsentiert. Der Talisman als Serienfahrzeug wurde im Herbst 2015 auf der IAA präsentiert und ist seit 2016 im Handel erhältlich. Der Talisman nutzt dabei die Common Module Family (CMF) der Renault-Nissan-Allianz und teilt sich große Module mit dem Renault Espace.

Welche Leistung hat der Renault Talisman?

Der Renault Talisman wird mit zwei Benzinern und drei Dieseln angeboten. Alle Motoren haben ausschließlich vier Zylinder. Die Leistungsspanne reicht von 110 bis 200 PS. Das größte Triebwerk hat 1,6 Liter Hubraum. Der Talisman ist ein reiner Fronttriebler. Einen Allradantrieb gibt es nicht.

Was beinhaltet das City Plus-Paket beim Renault Talisman?

Das serienmäßige City Plus-Paket im Sondermodell Renault Talisman Elysée umfasst eine elektrische Heckklappe mit Fußsensor und eine Rückfahrkamera mit einem Toter-Winkel-Warner. Der Easy-Park-Assistent erleichtert das Einparken. Dunkel getönte Heck- und Seitenscheiben schützen vor Sonneneinstrahlung. Für 850 Euro Aufpreis gibt es das City Plus-Paket auch in den anderen Talisman Modellen.

Fahrzeugbewertungen zu Renault Talisman

3 Bewertungen

4,7

Technische Daten Renault Talisman

Technische Daten wie Verbrauch, PS, Maße, Gewicht und Länge im Überblick

Technische Daten anzeigen