Gebrauchte Toyota Verso bei AutoScout24 finden

Toyota Verso

Toyota Verso

Im Baujahr 1999 kommt das erste Modell der Toyota Verso auf den Markt

Mit Modellen wie dem Toyota Previa oder Picnic war der japanische Hersteller seit den 1990er Jahren in der Fahrzeugklasse der Vans präsent. Ende der 1990er Jahre entschieden die Japaner, ihre Produktpolitik in diesem Segment neu auszurichten...Weiterlesen

Finden Sie jetzt Ihr Wunschauto.

Aus über 2,4 Mio. Fahrzeugen im europaweit größten Online-Automarkt.

Toyota Verso - Außenfarbe

Neben den bisher angebotenen großen Familienvans mit Platz für sieben Passagiere, sollten nun auch kleinere Vans entwickelt werden. Insbesondere in Europa versprachen sich die Asiaten mit Kompaktvans bessere Absatzchancen. Im Zuge der Ausweitung des Programms erhielt die im Entstehen begriffene Fahrzeugfamilie der Toyota Vans zugleich eine übergeordnete Bezeichnung. Bis zum Jahr 2009 wurden unter dem Namen Toyota Verso drei unterschiedlich große Vans produziert.

Die Fahrzeugfamilie der Toyota Verso bis zum Baujahr 2009

Den Anfang machte im Baujahr 1999 der Toyota Yaris Verso, der als Minivan auf Basis des Toyota Yaris entwickelt worden war und bis ins Jahr 2005 auf den Märkten angeboten wurde. Zeitgleich erschienen im Baujahr 2001 in Europa zwei weitere Van-Modelle. In der Klasse der Kompaktvans stellten die Japaner den Toyota Corolla Verso vor, der sich die Bauplattform mit dem Toyota Corolla teilte und wie dieser für die europäischen Märkte ab dem Jahr 2004 auch im türkischen Toyota-Werk vom Band lief. Als größtes Modell der Van-Klasse fertigte der Hersteller zudem den Toyota Avensis Verso, der auf Grundlage der Mittelklasse-Baureihe Toyota Avensis gebaut wurde. Der Siebensitzer blieb in Europa bis zum Jahr 2005 im Programm.

Der Toyota Verso wird ab dem Jahr 2009 als eigene Baureihe angeboten

Mit der Neuordnung ihrer Modellreihen im Baujahr 2009 entschieden die Japaner, für die europäischen Märkte und einige andere Auslandsmärkte eine eigenständige Baureihe für ihre Kompaktvans einzuführen. Diese Nachfolgegeneration des Toyota Corolla Vans wurde im Jahr 2009 unter der nun vereinheitlichten Bezeichnung Toyota Verso eingeführt.  Der Kompaktvan mit bis zu sieben Sitzplätzen war 4,44 Meter lang und 1,62 Meter hoch und wies damit in etwa dieselben Außenmaße wie sein Vorgänger auf. Im Design setzten die Japaner jedoch dynamischere Akzente, indem sie für den Toyota Verso nun sportlich wirkende breite Kühlerlamellen, eine weit heruntergezogene Frontschürze mit integrierten Nebelleuchten oder Klarglasscheinwerfer im Heck verbauten. Als Motoren standen für den Toyota Verso zwei Benzinaggregate mit 97 kW (132 PS) und 108 kW (147 PS) im Programm. Als Diesel war der Toyota Verso in der Basisversion mit 93 kW (126 PS) und in der Spitzenmotorisierung mit bis zu 130 kW (177 PS) zu bekommen.

Fahrzeugbewertungen zu Toyota Verso

20 Bewertungen

4,7

Technische Daten Toyota Verso

Technische Daten wie Verbrauch, PS, Maße, Gewicht und Länge im Überblick

Technische Daten anzeigen