Gebrauchte Toyota Paseo bei AutoScout24 finden

Toyota Paseo

Toyota Paseo

Der Toyota Paseo läuft von 1991 bis 1999 vom Band

In Europa war der japanische Autokonzern Toyota eigentlich eher als Anbieter von Limousinen, Kombis und Sport Utility Vehicles (SUV) präsent. Auf dem asiatischen Heimatmarkt machte sich das Unternehmen jedoch früh auch einen Namen als Produzent sportlicher Modelle...Weiterlesen

Finden Sie jetzt Ihr Wunschauto.

Aus über 2,4 Mio. Fahrzeugen im europaweit größten Online-Automarkt.

Nachdem Ende der 1960er Jahre der Toyota 2000 GT als zweisitziges Sportcoupé als Eigenentwicklung der Firmeningenieure nur in Kleinserie gefertigt worden war, baute Toyota nach dieser Premiere die Produktpalette der Sportmodelle kontinuierlich aus. Zum Klassiker des Produzenten wurden Coupés wie der Toyota Celica, der in sieben Baugenerationen über dreißig Jahre lang in Japan vom Band lief. In den 1980er Jahren kamen mit dem Toyota Supra, dem Toyota Corona Coupé und dem auch als Targa angebotenen Toyata MR2 gleich mehrere Sportwagen hinzu. Ehe sich der Hersteller in jüngerer Zeit auf volumenstärkere Modelle konzentrierte, führte er im Jahr 1991 mit dem Toyota Paseo noch einmal ein neues Coupé am Markt ein, das bis ins Jahr 1999 gefertigt wurde und in Europa oft nur als Importauto zu haben war.

Der Toyota Paseo wird als Coupé und Cabriolet gebaut

Der vor allem für die nordamerikanischen Märkte und Japan konzipierte Paseo wurde zum Marktstart im Jahr 1991 bis zum Modellwechsel im Jahr 1995 zunächst nur als zweitüriges Coupé produziert. Auffälligstes Merkmal des gut 4,14 Meter langen Toyota Paseo: Die ungewöhnliche Heckgestaltung mit einem in den Kofferraumdeckel integrierten Spoiler, in dem zugleich die dritte Bremsleuchte untergebracht war. Dieses Gestaltungsmerkmal blieb auch in der zweiten Generation des Toyota Paseo erhalten, die ab dem Jahr 1996 in den Verkauf kam. Wichtigste Neuerung: Neben dem leicht modernisierten Coupé gab es nun mit dem Paseo Cabriolet eine zweite Karosserievariante. Bei dieser ersten offenen Version des Toyota Paseo setzte der Hersteller auf die klassische Cabrio-Konstruktion mit einem elektronisch zu öffnenden Dach aus Textilgewebe.

Die Motorisierung des Toyota Paseo

Für die meisten Importmärkte wurde der Toyota Paseo serienmäßig mit einem 1,5 Liter Benziner ausgestattet, der dem Coupé in der ersten Bauphase bis zu 70 kW (95 PS) zur Verfügung stellte. Kombiniert wurde der Motor mit einer vierstufigen Automatik oder einer manuellen Fünfgangschaltung. Ab dem Baujahr 1995 bekamen die Coupés und Cabrios darüber hinaus einen etwas in der Leistung reduzierten Motor. Je nach Verkaufs- oder Importland verfügte der Toyota Paseo wie zuvor über eine Leistung von 70 kW (95 PS). Für einige Märkte verringerte der Hersteller die Motorleistung auf 66 kW (90 PS), um die damals geltenden Abgasvorschriften einhalten zu können.

Fahrzeugbewertungen zu Toyota Paseo

1 Bewertungen

5,0

Technische Daten Toyota Paseo

Technische Daten wie Verbrauch, PS, Maße, Gewicht und Länge im Überblick

Technische Daten anzeigen