Gebrauchte Skoda 120 bei AutoScout24 finden

Skoda 120

Skoda 120

Der Skoda 120 - ein zuverlässiges sozialistisches Auto mit Charme

Nicht nur für Liebhaber der sogenannten Osttimer ist der Skoda 120 mit Sicherheit von Interesse. Das Auto stammt aus der Produktion des traditionsreichen tschechischen Automobilbauers Skoda und besitzt heute eine liebenswert nostalgische Anmutung. Darüber hinaus stellt es in gut erhaltenem Zustand auch ein begehrtes Sammelobjekt dar...Weiterlesen

Finden Sie jetzt Ihr Wunschauto.

Aus über 2,4 Mio. Fahrzeugen im europaweit größten Online-Automarkt.

Der Skoda 120 gehört zur Modellreihe 742. Dabei handelt es sich um die letzte Baureihe, die der tschechische Automobilhersteller noch zu sozialistischer Zeit in den Jahren von 1976 bis 1990 baute. Die Bezeichnungen der einzelnen Skoda-Modelle orientierten sich dabei an dem jeweiligen Volumen des Hubraums. Der Skoda 120 zählt im Gegensatz zu den kleineren Modellen, die einen Hubraum von lediglich 105 Kubikzentimetern besitzen, zu den stärkeren Autovarianten. Immerhin verfügt dieser Skoda über knapp 48 kW beziehungsweise 49,5 PS. Dies war für die damaligen Ostblockverhältnisse eine durchaus beachtliche Leistung. Aus diesem Grund erfreute sich der Skoda 120 auch als Exportfahrzeug für die anderen sozialistischen Staaten großer Beliebtheit. Insgesamt baute der tschechische Automobilhersteller mehr als eine Million Exemplare des Skoda 120. Der Viertakt-Ottomotor zeichnet sich durch seine große Zuverlässigkeit aus und ist leicht zu warten. Es handelt sich dabei um einen wassergekühlten Heckmotor, der längs liegend eingebaut ist. Der Hinterradantrieb erfolgte über eine Kette. Die Höchstgeschwindigkeit des Leichtgewichts, das es leer je nach Ausstattung auf nur etwa 900 Kilo bringt, liegt bei 140 km/h beziehungsweise bei 150 km/h bei den leistungsstärkeren Modellen. Wenn man gerne stressfrei und gemütlich unterwegs ist, stellt dies eine durchaus komfortable Reisegeschwindigkeit dar. Auch ein zügiges Überholen ist mit dem Skoda 120 ohne Probleme möglich. Je nach Modellvariante liegt der Verbrauch bei 6,4 bis 9,7 Litern auf 100 Kilometer. Um die Sicherheit des Skoda 120 zu verbessern, erfolgte seit Oktober 1981 die Ausstattung mit einem Bremskraftverstärker ab Werk.

Weitere Merkmale des Skoda 120

Skoda produzierte den beliebten Skoda 120 in vier Serien, die sich durch mehrere Ausstattungsvarianten voneinander unterscheiden. Allen gemeinsam sind die Abmessungen. Jeder Skoda 120 besitzt eine Länge von 4160 mm und eine Breite von 1595 mm. Die Höhe von 1400 mm ist ebenso wie der Radstand von 2400 mm beachtlich für einen Kleinwagen. Der Skoda 120 L weist eine große Ähnlichkeit mit dem kleineren Skoda 105 aus. Er besitzt dessen Karosserie, die für die damaligen Verhältnisse relativ modern wirkt und entfernt an französische Kleinwagen erinnert. Der Skoda 120 LS weist dagegen eine gehobenere Ausstattung auf. So verfügt dieser tschechische Wagen zum Beispiel über integrierte Kopfstützen sowie Rollgurte für den Fahrer und Beifahrer, eine beheizbare Heckscheibe, einen elektronischen Drehzahlmesser sowie eine moderne Scheibenwischanlage mit Intervallschaltung. Der Motor hat eine Ölkühlung. Noch komfortabler präsentiert sich der 120 LX, dessen Produktion im Jahre 1984 startete. Er besitzt ein modernes Fünfganggetriebe, das eine zügige und sogar sportliche Fahrweise ermöglicht. Der Skoda 120 GLS stellt die Top-Variante dar. Zur großzügigen Ausstattung dieses Modells zählt auch eine attraktive verchromte Einfassung von Scheinwerfern und Kühlergrill. Im Gegensatz zu den anderen Skoda 120 Modellen herrschen im Innenraum des Skoda 120 GLS sogar bei tiefen Minusgraden im Winter angenehme Temperaturen, weil er hervorragend isoliert ist. Außerdem besitzt er ein abschließbares Handschuhfach auf der Beifahrerseite.