Audi A1 Gebrauchtwagen kaufen und verkaufen bei AutoScout24

Finden Sie Ihr Wunschfahrzeug

Angebote zu Ihrer Suche

Angebote zu Ihrer Suche

Im Jahr 2010 kommt der Audi A1 als Einstiegsmodell von Audi auf den Markt


Mit einer Aluminiumkarosserie und kleinen Dreizylinder-Selbstzündern, die in der sparsamsten Version knapp unter drei Liter verbrauchten, stellte der Ingolstädter Autohersteller Audi im Jahr 1999 mit dem Audi A2 einen Kleinwagen vor, der im anbrechenden neuen Jahrtausend Maßstäbe hinsichtlich Umweltverträglichkeit setzen sollte. Auch wenn der Audi A2 mit einem 1,6 Liter Benzinaggregat und knapp sechs Litern Durchschnittsverbrauch weit entfernt war vom berühmten Drei-Liter-Auto, so erregte die VW-Tochter mit dem hochaufbauenden Schrägheckmodell doch die Aufmerksamkeit der Fachwelt. Von den Käufern hingegen wurden die zur Serienreife entwickelten Modelle damals eher als Experimentalfahrzeuge wahrgenommen, und die Verkaufszahlen entwickelten sich nicht wie erwartet. Der kleine Audi wurde daher im Baujahr 2005 ersatzlos aus dem Programm gestrichen, und der Audi A3 übernahm die Rolle des Einstiegsmodells bei den Ingolstädtern. Intern jedoch ging die Entwicklung eines Mini-Audis weiter. Gute Verbrauchswerte sollten auch bei der Neukonzeption realisiert werden. Allerdings wurde das Designkonzept gründlich geändert. Statt der Minivan-Karosserie verpassten die Entwickler dem entstehenden neuen Modell, das im Jahr 2010 als Audi A1 auf den Markt kam, urbanen Schick im Coupé-Look.


Der Audi A1 wird als dreitürige Limousine und fünftüriger Sportback angeboten


äußerlich hatte der Audi A1 daher nichts mit dem ungeliebten Sparauto der Jahrtausendwende gemeinsam und fuhr statt dessen mit Designmerkmalen vor, die auch die größeren Audi-Modelle dieser Zeit charakterisierten. Akzente setzte das neue Einstiegsmodell durch die eigenständigen Formen seiner Front- und Heckscheinwerfer sowie durch seine flach abfallenden C-Säulen, die dem knapp 3,95 Meter langen Kleinwagen seine coupéartige Silhouette gaben. Für die Konstruktion des Audi A1 nutzten die Ingolstädter eine Vielzahl von Bauelementen, die auch im Kleinwagen VW Polo des Mutterkonzerns Verwendung fanden. Zur Markteinführung im Jahr 2010 stand der Audi A1 zunächst nur als dreitürige Schrägheckversion im Programm. Parallel zur Baureihe der größeren Audi A3 folgte dann später die fünftürige Karosserieversione, die als Audi A1 Sportback auf den Markt kam.


Technologie zur Verbrauchsoptimierung beim Audi A1


Auch wenn der herkömmlich angetriebene Audi A1 nicht als Drei-Liter-Auto konzipiert war, so setzte der Hersteller mit Systemen zur Rückgewinnung von Bremsenergie oder einer Start-Stopp-Automatik doch moderne Technologien zur Verbrauchsoptimierung ein. In der Benzinerbasisversion mit 1,2 Litern Hubraum konsumierte der Audi A1 durchschnittlich 5,1 Liter Super (118 g/km CO2). In der kleinsten Dieselvariante verbrauchte der Audi A1 gut 3,8 Liter (99 g/km CO2).


Mehr anzeigen

Fahrzeugbewertungen zu Audi 1.2 TFSI S line Sportpaket

50 Bewertungen

4,66

  • Johann1

    04 Februar 2017

    Sparsamer Premium-Kleinwagen

    Kompakter Kleinwagen mit allen erforderlichen und hilfreichen Sonder-Ausstattungen, einer hervorragenden Verarbeitung und geringen CO2-Emissionen.

  • Rkiiga

    27 Januar 2017

    sehr gute Zweitauto

    Auto das richtig Spaß macht beim Fahren und gleichzeitig alltagstauglich

  • Ellen

    19 Januar 2017

    Zuverlässiges und sicheres Auto

    Der Audi A1 ist ein sicheres und gut designtes Auto. Es hat eine sportliche Einrichtung und einen geringen Verbrauch. Die Motoren sind sehr stark und es fährt sich sehr gut. Die Versicherung ist relativ günstig. Es ist kein 5 Sitzer und hat einen kleinen Kofferraum.

AutoScout24 Preisanalyse

Durchschnittspreis für einen Audi A1

€ 16.500,-
Ø Angebotspreis**
€ 10.500,-
Min.
€ 22.590,-
Max.

Durchschnittspreis nach Kilometerstand***