Gebrauchte Ford Fiesta ST bei AutoScout24 finden

Ford Fiesta ST

Ford Fiesta ST

Seit den 1970er Jahren konnte der Fahrzeug- und Motorenproduzent Ford als einer der wenigen amerikanischen Hersteller immer wieder sportliche Erfolge bei internationalen Rallyewettbewerben einfahren. Für sportlich orientierte Kunden ließen sich die Amerikaner zugleich etwas einfallen, um die Siege auch für die Straßenversionen ihrer Fahrzeuge nutzbar zu machen... Weiterlesen

Finden Sie jetzt Ihr Wunschauto.

Aus über 2,4 Mio. Fahrzeugen im europaweit größten Online-Automarkt.

Ford Fiesta ST - Karosserieform

Ford Fiesta ST - Außenfarbe

Sportliche Vorgänger des Ford Fiesta ST

Das Konzept wurde zum Beispiel beim Kleinwagen Ford Fiesta schon in der ersten Baugeneration ausprobiert: In den Jahren 1980 und 1981 war auf den europäischen Märkten ein Modell zu haben, das als Ford Fiesta Super S bis in die 1990er Jahre vom Band lief. Rallyestreifen als Dekor und eine kräftigere Motorisierung unterschieden diese sportliche Ausführung von den Großserienfahrzeugen.

Der Fiat Fiesta ST wird im Jahr 2005 als Sportmodell am Markt eingeführt

Danach waren es vor allem die getunten Ford Fiesta XR2, die die sportlichen Ansprüche der Kunden erfüllten. Spoiler, Streifen und breitere Radkästen sowie leistungsgesteigerte Motoren der Ford Zetec-Baureihe mit bis zu 71 kW (96 PS) gehörten bis Ende der 1980er Jahre zum Kleinwagenprogramm der Amerikaner und ihrer europäischen Unternehmen. Als Ergänzung wurde dann noch in kleinen Stückzahlen der Supersportler Ford Fiesta RS angeboten, der bis zu 98 kW (133 PS) mobilisieren konnte und bis Mitte der 1990er Jahre in einigen Ländern zu haben war. Für einige Jahre hatte der Hersteller dann zunächst keine ausgesprochenen Sportmodelle seiner Kleinwagen mehr im Programm. Das änderte sich erst wieder mit dem Ford Fiesta ST, der als neues Topmodell im Jahr 2005 am Markt eingeführt wurde.

Der Ford Fiesta ST im Rallyedesign

Mit dem Ford Fiesta ST setzte der Konstrukteur die Tradition der Ford Fiesta XR unter neuem Namen fort. Die neue Generation des Sportmodells basierte auf der sechsten Fiesta-Generation und übernahm einige der charakteristischen XR-Merkmale. Dazu zählten die Spoiler an Front und Heck sowie die blauen Rallyestreifen, die mittig über das Fahrzeug geführt wurden. Gebaut wurde der Ford Fiesta ST in den Jahren zwischen 2005 und 2008 vornehmlich für die europäischen Märkte.

Der Ford Fiesta ST ist das Topmodell der Fiesta-Baureihe

Für die Motorisierung des Ford Fiesta ST als Topmodell der Fiesta-Baureihe passten die Ingenieure ein 2,0 Liter Duratec-Aggregat von Ford an den Kleinwagen an. Der Vierzylinder mobilisierte im Ford Fiesta ST bis zu 110 kW (150 PS) und entwickelte bei 4500 Umdrehungen pro Minute 190 Newtonmeter (Nm). Damit beschleunigte der Ford Fiesta ST innerhalb von 8,4 Sekunden aus dem Stand auf einhundert Stundenkilometer. Die Höchstgeschwindigkeit lag bei nahezu 210 km/h. Ein Nachfolger des Ford Fiesta ST wurde für das Jahr 2011 unter dem neuen Modellnamen Ford Fiesta Sport S angekündigt.

Fahrzeugbewertungen zu Ford Fiesta ST

556 Bewertungen

4,4

Technische Daten Ford Fiesta ST

Technische Daten wie Verbrauch, PS, Maße, Gewicht und Länge im Überblick

Technische Daten anzeigen