Gebrauchte Citroen C1 bei AutoScout24 finden

Citroen C1

Citroen C1

Kleiner Flitzer für Fahrspaß in der Stadt

Mit dem C1 hat der französische Hersteller Citroën eines der kürzesten Autos auf dem Markt entwickelt und ist damit seit Juli 2005 in der Klasse der Kleinstwagen vertreten. Und wofür eignet sich so ein kurzes Auto? Natürlich für die Parkplatzsuche! Deshalb ist ein Citroën C1 Gebrauchtwagen vor allem für den Stadtverkehr geeignet. Seit dem Markstart 2005 wurden bis 2017 bereits über 121.500 Cityflitzer zugelassen. Das erfolgreichste Jahr war 2009, als die Umweltprämie eingeführt wurde. Weiterlesen

Finden Sie jetzt Ihr Wunschauto.

Aus über 2,4 Mio. Fahrzeugen im europaweit größten Online-Automarkt.

Citroen C1 - Außenfarbe

Der kleinste Wagen der C-Klasse

1922 rollte nach Typ A und Typ B2 der erste Citroën Typ C vom Band und begründet damit die C-Reihe von Citroën. Der Citroën C1 stellte 2005 den Rekord für das kleinste Modell dieser Reihe auf. Mit ca. 3,4 m Länge und 1,6 m Breite ist der leichte Kleinstwagen perfekt für den Stadtverkehr geeignet. Trotzdem passen vier erwachsene Insassen in den kleinen Flitzer. Dank umklappbarer Rückbank ist auch der Gepäcktransport kein Problem. Ein Markenzeichen des C1: Die Heckklappe besteht aus einer rahmenlosen Heckscheibe. Standardmäßig ist die Kombilimousine als 3- und 5-Türer erhältlich.

90 % Überschneidung mit Peugeot und Toyota

Als Vorgänger für den C1 gilt der Citroën Saxo. Der Kleinwagen wurde vom Frühjahr 1996 bis zum Herbst 2003 gebaut, bevor 2005 dann der noch kleinere Nachfolger seinen Platz einnahm. Schon der Saxo hat viele Gemeinsamkeiten mit dem Peugeot 106, da sich die Geschwister viele Bauteile und Motoren teilen. Beim Citroën C1 kommt neben dem Peugeot 107 und später dem Peugeot 108 auch noch der Toyota Aygo hinzu, da alle drei Fahrzeuge zu 90 % baugleich sind und im selben Werk von Toyota Peugeot Citroën Automobile (TPCA) im tschechischen Kolin gefertigt werden. Aber auch andere Marken haben wendige und preisgünstige Stadtflitzer im Angebot. Hier führt der Citroën C1 mit seiner Länge die Spitze der Kleinwüchsigkeit an, während die Konkurrenz rund 13 Zentimeter mehr Platz nach hinten braucht. Im Vergleich ist der Citroën nicht ganz so hochwertig verarbeitet, bietet nicht ganz so viel Platz und hat nicht ganz so moderne Technik an Bord. Dafür zieht er aufgrund seiner Größe und seines geringen Gewichts ordentlich ab und macht viel Spaß beim Fahren.

Das ist die Konkurrenz des Citroën C1:

  • Der Renault TWINGO punktet mit einer erhöhten Sitzposition und seinem Charme.
  • Der Kia Picanto baut auf ein rundes Konzept – mit versenkbaren Scheiben, Teppichverkleidung im Kofferraum und höhenverstellbaren Gurten. Er wirkt fast etwas zu glatt für einen coolen Flitzer.
  • Der VW up! Ist der nobelste und teuerste unter den Kleinstwagen, dafür mit moderner Technik, einem guten Platzangebot und verstellbarem Ladeboden. Ein echter Allrounder.

Ein Faltdach für mehr Airspace

Citroën hat den Kleinstwagen in erster Linie für den europäischen Markt entworfen. Drei Jahre nach Produktionsstart folgte im Dezember 2008 die 1. Modellpflege. Optisch wurde der C1 leicht überarbeitet. Der neue Ottomotor verbraucht nun etwas weniger, der Dieselmotor wurde nach drei Jahren Einsatz komplett aus dem Programm gestrichen. Entsprechend selten sind Citroën C1 Gebrauchtwagen mit Dieselmotor zu bekommen. Die 2. Modellpflege stand dann im März 2012 an, dieses Mal etwas umfangreicher. Eine Chromspange umrahmt nun den oberen Teil des Kühlergrills und verpasst dem C1 einen wertigeren Look. An der Front kommt noch ein LED-Tagfahrlicht und ein verkleinertes Citroën-Emblem in einer schwarzen Einfassung hinzu. Im Innenraum fallen die verbesserten Materialen und das neue Lenkrad auf. 2013 geht die 1. Generation des Citroën C1 zu Ende, mit dem Genfer Autosalon 2014 startet der Nachfolger Citroën C1 II. Auch die Produktion der 2. Generation läuft wieder Hand in Hand mit dem Peugeot 108 und dem Toyota Aygo in Tschechien. Wie gehabt ist der Flitzer als 3- und 5-Türer zu haben, doch dieses Mal nur mit einem Benzinmotor. Die Rückbank lässt sich weiterhin umklappen und bietet somit einen Laderaum von 750 Litern Volumen. Neu ist ab 2014 ein 80 x 76 cm großes Stoffdach zum Falten, das auf Wunsch eingebaut wird und den C1 zum Citroën C1 Airspace aufwertet. Das elektrische Verdeck gibt es in den Farben Rot, Grau und Schwarz und ist Citroëns Antwort auf die Konkurrenten Mini und Fiat 500. Optisch sieht der C1 der 2. Generation noch kindlicher aus, mit einer grinsenden Front und den Blinkern als Augenbrauen. Im April 2018 stand wieder eine Modellpflege an. Seitdem gibt es nur noch eine Motorvariante für den Flitzer. Neue Embleme am Heck, neue Farben und neue Dekors-Optionen für den Innenraum machen die Gestaltung etwas persönlicher.

Diesel-Motor nur 3,5 Jahre im Programm

Zu Beginn seiner Produktion ging der Citroën C1 mit einem Dreizylinder-Reihenmotor als Benziner und einem Vierzylinder-Reihenmotor als Dieselfahrzeug ins Rennen. Der 1,0-Liter-Benziner schaffte 68 PS und 160 km/h Höchstgeschwindigkeit, der 1,4-Liter-Dieselmotor 54 PS und 154 km/h Spitze. Beim Beschleunigen auf 100 km/h war der Diesel 2,1 Sekunden langsamer, verbrauchte dafür aber 0,2 Liter Sprit weniger auf 100 Kilometer. Von Anfang an überzeugte der C1 mit seinem geringen Schadstoffausstoß und erreichte auf der Auto-Umweltliste des Verkehrsclub Deutschland (VCD) 20052006 den 2. Platz – zusammen mit seinen bauglichen Geschwistern von Peugeot und Toyota. Schon mit der 1. Modellpflege 2008 verschwand der Dieselmotor aus dem C1-Programm. Dafür gab es in der 2. Generation zwei Ottomotoren zur Auswahl: den VTi 68 mit 69 PS und den PureTech 82 mit 82 PS. Für den schwächeren Motor war auch ein Automatik-Getriebe verfügbar, was beim Stop-and-go-Verkehr in der Stadt seine Vorteile hat:

  • Entlastung für den Fahrer
  • Geringeres Gewicht als ein Wandlergetriebe
  • Weniger Kraftverlust
  • Weniger Kraftstoffverbrauch
  • Ruhigere Fahrweise

Bei der Modellpflege 2018 wurden die beiden Motorvarianten zu einem 1,0-Liter-Dreizylinder-Benziner mit 72 PS zusammengefasst. Auch hierfür ist wieder eine Automatik-Variante erhältlich.

Minimalistische Basisausstattung mit vielen Extras

Auch wenn der Citroën mit jeder Modellpflege und jeder Generation mehr Komfort, mehr Sicherheit und mehr Assistenzsysteme zu bieten hat, so sind diese meist optional oder erst in höheren Versionen verfügbar. Die Basisausstattung eines Citroën C1 ist recht rudimentär. So muss für eine Servolenkung oft schon die nächste Stufe gekauft werden. Mit Aufpreis sind dann je nach Modell auch elektrische Fensterheber, eine Zentralverriegelung, Kopfairbags, ESP, eine Klimaanlage und das elektrische Faltdach inbegriffen. 2018 kam bei den Assistenzsystemen zum Kollisionsverhinder und Spurverlassenswarner noch eine Verkehrszeichenerkennung hinzu. Das Infotainmentsystem beherrscht inzwischen alle drei Konnektivitäts-Standards: Mirrorlink, Android Auto und Apple Carplay.

Die Antwort auf den Opel ADAM ROCKS

Bei den Sondermodellen sind der Citroën C1 ev’ie und das Citroën C1 Urban Ride Concept zu erwähnen. Der Citroën C1 ev’ie von der Electric Car Corporation Plc (ECC) ist ein umgebauter C1 mit Elektromotor, der seit Mai 2009 in Großbritannien unterwegs ist. Mit einer Ladung kommt er etwa 95 bis 120 Kilometer weit und schafft 100 km/h Höchstgeschwindigkeit. Das Citroën C1 Urban Ride Concept wurde auf dem Pariser Autosalon 2014 vorgestellt und ist die Antwort auf den Opel ADAM ROCKS – ein Crossover aus Cityflitzer und Off-Road-Fahrzeug. Dafür wurde der Citroën 15 mm höher gelegt, die Spur ist 1 cm breiter und an den Schürzen sind Protektoren befestigt – um nur ein paar Neuerungen zu nennen.

Fazit

Der Citroën C1 ist als kleiner Kleinstwagen für die Stadt konzipiert – für enge Parklücken, für wenig Verbrauch, für den kleinen Geldbeutel und für wendige Parkmanöver. Und das kann er! Aufgrund des beschränkten Platzes im Innenraum ist er eher für Singles oder Paare geeignet, die viel in der Stadt und auf Kurzstrecken unterwegs sind. Ein gebrauchter Citroën C1 ist auch bei Fahranfänger sehr beliebt, da er viel Freude beim Fahren bietet, ohne bei der Motorleistung zu sehr aufs Gas und auf den Geldbeutel zu drücken.

Fahrzeugbewertungen zu Citroen C1

61 Bewertungen

4,3

Technische Daten Citroen C1

Technische Daten wie Verbrauch, PS, Maße, Gewicht und Länge im Überblick

Technische Daten anzeigen