Gebrauchte Audi A2 bei AutoScout24 finden

Audi A2

Audi A2

Der kleine Audi, der polarisiert

Geliebt und gehasst – beide Seite kennt der Audi A2 nur zu gut. Durch sein Äußeres polarisiert der Audi A2. Ob man ihn nun schön oder hässlich findet, bleibt Geschmacksache. Ganz nach dem Geschmack der Autofahrer sollte jedoch der niedrige Verbrauch als Ergebnis der innovativen Technologien im A2 sein. Kleinwagen, Kompaktwagen oder Minivan? Wo auch immer der Audi A2 hingehört, für uns zählt er zu den besonders interessanten Gebrauchtwagen. Weiterlesen

Finden Sie jetzt Ihr Wunschauto.

Aus über 2,4 Mio. Fahrzeugen im europaweit größten Online-Automarkt.

Audi A2 - Außenfarbe

Wie viel kostet ein Audi A2?

Als Neuwagen hat der Audi A2 wenige Monate vor dem Produktionsende mindestens EUR 16.900,00 gekostet. Für diesen Preis gab es die Basisausstattung mit dem schwächsten Motor. Der teuerste A2-Neuwagen hatte den 1,4 Liter TDI Motor mit 90 PS. Erhältlich war dieses Modell für EUR 19.400,00. Wer in Sachen Ausstattung höher hinaus wollte, musste jedoch wesentlich tiefer in die Tasche greifen.

Durch seine hohe Qualität und die oftmals gute Ausstattung ist der Audi A2 auch heute noch für viele ein interessanter Kandidat auf dem Gebrauchtwagenmarkt. Unter anderem, weil sein Design in der heutigen Zeit definitiv besser ankommt, als damals zu seiner aktiven Zeit. Gut gepflegte Gebrauchtwagen lassen sich hier für wenige tausend Euro finden.

Im Duell mit A-Klasse und Golf

Durch sein eigenwilliges Äußeres hatte der Audi A2 beinahe mehr mit sich selbst zu kämpfen, als mit der spärlichen Konkurrenz. In erster Linie musste sich der Audi A2 seit jeher verschiedenen Vergleichen mit dem Mercedes-Benz A 140 und dem damaligen Golf IV stellen.

Die kurze Geschichte des Audi A2 Auf der IAA 1999 hat Audi den ersten Prototypen des Audi A2 vorgestellt. Was dabei nach einem Projekt in ferner Zukunft klingen könnte, war in Wahrheit schon beschlossene Sache und so lief kurz darauf die Produktion des Audi A2 an. Die führenden Designer dieses kleinen Audis sollten 2002 den Designpreis der Bundesrepublik Deutschland für ihre Leistungen am Audi A2 und an der zweiten Generation des Audi A4 bekommen. Eine Ehrung, die wohl nicht alle nachvollziehen konnten. Immerhin polarisierte der Audi A2 von Anfang an mit seinem Auftreten. Von der optischen Streitbarkeit abgesehen, war der Audi A2 mit seiner geringen Stirnfläche und damit geringem Luftwiderstand und den sparsamen Motoren auf einen möglichst niedrigen Spritverbrauch getrimmt.

So klar alles auf höchste Sparsamkeit aufgebaut war, so unklar war die Einteilung des Audi A2 in eine bestimmte Kategorie. Er hatte passende Merkmale für einen Kleinwagen, einen Wagen der Kompaktklasse und einen Minivan. Als Konkurrent zur Mercedes-Benz A-Klasse losgeschickt, waren beide Modelle wesentlich kürzer als der damals aktuelle 4er Golf. Damit lag der Titel Kleinwagen näher. Da Mercedes allerdings noch kein vergleichbar kleines Modell hatte, konnten sie die A-Klasse auch bei den Kompakten etablieren. Audi hatte dafür bereits den A3. Also wurde der Audi A2 offiziell zum Kleinwagen erklärt, obwohl er in vielen Belangen mit der A-Klasse als Kompaktwagen mithalten konnte.

Der A2 TDI 3L: Maximale Sparsamkeit hatte einen zu hohen Preis.

Ein besonderes Modell war der Audi A2 TDI 3L. Dabei handelte es sich um ein Niedrigenergiefahrzeug mit drei Zylindern und 1,2 Liter Hubraum. Dieser wurde durch viele kleinere und größere Anpassungen und vor allem durch spezielle Systeme auf ein Maximum an Sparsamkeit abgestimmt. Was nach viel Potenzial für ein absolutes Erfolgsmodell klingt, scheiterte leider am hohen Anschaffungspreis. Dadurch konnte Audi nur rund 6.500 Modelle dieses Typs verkaufen.

Allgemein blieben die Verkaufszahlen des Audi A2 hinter den Erwartungen zurück. Etwas mehr als 176.000 Exemplare liefen in Neckarsulm vom Band. Daran konnte auch das Sondermodell colour.storm nichts ändern. Besonders auffällige Farben, ein mattschwarzes Dach und schwarze Elemente an den Kotflügeln, Türen sowie Stoßstangen sollten den Audi A2 interessanter machen – leider mit wenig Erfolg.

Das nicht erfolgte Comeback des Audi A2

Im Jahr 2011 stellte Audi im Zuge der IAA einen möglichen Nachfolger für den Audi A2 vor. Der Plan: 2015 oder 2016 sollte er als Elektro- oder Hybridauto in Serie gehen und damit dem damaligen Entwurf für den heutigen BMW i3 Konkurrenz machen. Das Konzeptfahrzeug von Audi hatte vier Sitze und einen Elektromotor mit 116 PS. Im Gegensatz zum BMW-Entwurf, der seit 2013 als BMW i3 am Markt ist, hat Audi diese Pläne Anfang 2013 begraben, um sich zukünftig noch besser auf größere Baureihen konzentrieren zu können.

Welche Motoren standen beim Audi A2 zur Verfügung?

In seiner Zeit von 1999 bis 2005 standen im Audi A2 insgesamt zwei Benziner und drei Dieselmotoren zur Auswahl.

  • A2 1,4 Benziner mit 75 PS
  • A2 1,6 FSI Benziner mit 110 PS
  • A2 1,2 3L TDI Diesel mit 61 PS
  • A2 1,4 TDI Diesel mit 75 PS
  • A2 1,4 TDI Diesel mit 90 PS
Bei den beiden Ottomotoren handelte es sich um Reihen-Vierzylinder-Motoren mit 1,4 und 1,6 Litern Hubraum. Der kleinere Motor hatte eine Multi-Point-Einspritzung, der größere eine Direkteinspritzung. Sie brachten es auf 75 und 110 PS bei 126 und 155 Nm maximalem Drehmoment. Bei beiden Motoren übertrug ein 5-Gang-Schaltgetriebe die Leistung auf den Frontantrieb.

Der erste Dieselmotor A2 1,2 3L TDI war der Motor für das extra sparsame Sondermodell Audi A2 TDI 3L. Mit seinen drei Zylindern und 1,2 Litern Hubraum leistete er 61 PS und brauchte dabei (laut Hersteller) gerade einmal 3 Liter Diesel auf 100 Kilometer. Die beiden anderen Dieselmotoren hatten ebenfalls drei Zylinder, jedoch 1,4 Liter Hubraum. Sie brachten es auf 75 und 90 PS bei 195 und 230 Nm maximalem Drehmoment. Bei den Dieselvarianten gab es ebenfalls ausschließlich den Vorderradantrieb. Der spezielle, erste Motor zum 3L-Sondermodell kam allerdings mit einem 5-Gang-Halbautomatikgetriebe in den Audi A2. Die beiden anderen Motoren hatten das übliche, manuelle 5-Gang-Schaltgetriebe.

Die Ausstattung des Audi A2

Bei allem Drang zur Sparsamkeit, konnte sich die Ausstattung des Audi A2 sehen lassen. Zur Grundausstattung zählten unter anderem:

  • Front- und Seitenairbags für Fahrer und Beifahrer,
  • Aluminiumdekorationen im Innenraum,
  • eine in der Heckscheibe integrierte Antenne,
  • ABS,
  • ESP,
  • elektrisch verstellbare Außenspiegel,
  • elektrische Fensterheber vorne,
  • eine getönte Wärmeschutzverglasung.
Darüber hinaus war eine umfangreiche Auswahl an Sonderausstattungen verfügbar. Dazu zählten Pakete wie das Advance Paket unter anderem mit Klimaautomatik, das Paket zum A2 colour.storm, das High-tech Paket mit akustischer Einparkhilfe, Handyvorbereitung für eine Freisprecheinrichtung und das Open Sky System. Im Style Paket kommen Features wie ein Lederlenkrad, Außenspiegel und Türgriffe in Wagenfarbe sowie Aluminium Gussräder im 6-Arm-Design dazu. Überraschend sportlich wird es mit den S line Extras, wie dem Sportfahrwerk, Sportsitzen für Fahrer und Beifahrer, sowie dem S line Sportpaket.

Auch damals war bereits ein Navigationssystem mit Farbbildschirm und aktuellen Verkehrsinformationen verfügbar. Dieser Ausstattungspunkt konnte sogar um einen TV-Empfang, inklusive Videotext erweitert werden. Ein weiteres Highlight war das Open Sky System mit einem Glasdach mit elektrischer Bedienung.

Für wen ist der Audi A2 am besten geeignet?

Die Zielgruppe des Audi A2 ergibt sich recht simpel von selbst: alle jene, die Gefallen an seinem Äußeren finden. Zusätzlich können hier alle mitreden, denen die Optik weitestgehend egal ist, Hauptsache der Audi A2 ist wirklich sparsam unterwegs. Durch das unvermeidlich hohe Alter sollten Sie beim Gebrauchtwagenkauf einen ganz genauen Blick auf den Zustand des Audi A2 werfen. Die Anschaffungskosten halten sich durch das Alter des Audi A2 dementsprechend zurück. Einzig die Erhaltungskosten könnten bei unerwartet auftretenden Wartungskosten schnell in die Höhe schnellen.

Fahrzeugbewertungen zu Audi A2

48 Bewertungen

4,8

Technische Daten Audi A2

Technische Daten wie Verbrauch, PS, Maße, Gewicht und Länge im Überblick

Technische Daten anzeigen