Gebrauchte Suzuki Splash bei AutoScout24 finden

Suzuki Splash

Suzuki Splash

Im Jahr 2008 wird der Microvan Suzuki Splash auf dem Markt präsentiert

In einigen Fahrzeugklassen wissen die Hersteller bereits bei der Entwicklung eines neuen Modells, das Technik, Karosserieform, Preis oder Gebrauchswert das Fahrzeug nur für einen Nischenmarkt interessant machen werden. Weiterlesen

Finden Sie jetzt Ihr Wunschauto.

Aus über 2,4 Mio. Fahrzeugen im europaweit größten Online-Automarkt.

Im Jahr 2008 wird der Microvan Suzuki Splash auf dem Markt präsentiert

In einigen Fahrzeugklassen wissen die Hersteller bereits bei der Entwicklung eines neuen Modells, das Technik, Karosserieform, Preis oder Gebrauchswert das Fahrzeug nur für einen Nischenmarkt interessant machen werden. Bei Supersportwagen können die Produzenten aufgrund der Preisgestaltung ihre Entwicklungskosten allein amortisieren oder Gewinne einfahren. Anders bei kleinen, preiswerten Autos, die nicht in entsprechenden Großserien gebaut werden. Hier arbeiten Unternehmen häufig zusammen, um Kosten zu teilen, Konzeptfahrzeuge gemeinsam zur Serienreife zu bringen und dann in einem Werk Schwestermodelle mit unterschiedlichen Markenlogos vom Band laufen zu lassen. Auf eine solche Kooperation setzte der japanische Fahrzeug- und Motorenbauer Suzuki etwa bei seinem Minivan Suzuki Wagon R+, der gemeinsam mit General Motors (GM) konzipiert und im ungarischen Suzuki-Werk in zwei Versionen unter dem eigenen Markennamen sowie als Opel gefertigt wurde. ähnlich verlief die Modellgeschichte des Suzuki Splash, der im Jahr 2008 als Microvan am Markt eingeführt und von der deutschen GM-Tochter als Opel Agila vermarktet wurde.

Der Suzuki Splash wird ausschließlich als Fünftürer gebaut

Hatten die Konstrukteure in der ersten Bauphase ihres kleinen Vans Suzuki Wagon R+ noch auf ein polarisierendes Design mit hochaufbauender Kastenkarosserie gesetzt, so entschieden sich die Ingenieure beim Suzuki Splash für eine gängigere Gestaltungslinie. Das ausschließlich als Fünftürer gebaute Modell wurde auf eine Höhe von knapp 1,60 Meter begrenzt und erhielt eine leicht abfallende Dachkante. Das ging zwar auf Kosten des Gepäckraumvolumens, milderte jedoch die typische Minivan-Kastenform. Mit einer Länge von 3,71 Metern und einer Breite von 1,68 Metern fiel der Suzuki Splash zudem um einiges größer aus als der Suzuki Wagon R+. Durch die baulichen Veränderungen standen im Suzuki Splash nun gut 180 Liter Stauvolumen zur Verfügung. Bei umgelegter Rücksitzbank ließ sich das Gepäckabteil des für fünf Passagiere ausgelegten Suzuki Splash auf über 570 Liter erweitern.

Automatikgetriebe für den Suzuki Splash

Bei der Motorisierung des knapp über eine Tonne wiegenden Suzuki Splash nutzten die Japaner im Einstiegsmodell einen 1,0 Liter Dreizylinder, der dem Suzuki Splash bis zu 48 kW (65 PS) an Leistung bereitstellte. Als Alternative gab es ein 1,2 Liter Aggregat mit bis zu 69 kW (94 PS), mit dem der Suzuki Splash auf eine Höchstgeschwindigkeit von 175 km/ angetrieben wurde. Besonderheit bei dieser Motorisierung: Das 1,2 Liter Triebwerk konnte mit einer manuellen Fünfgangschaltung oder einem Automatikgetriebe kombiniert werden. Den Verbrauch des Suzuki Splash gab der Hersteller je nach Ausstattung mit Werten zwischen 5,1 und 5,7 Litern an (119 bis 133 g/km CO2).

Fahrzeugbewertungen zu Suzuki Splash

10 Bewertungen

4,3

Technische Daten Suzuki Splash

Technische Daten wie Verbrauch, PS, Maße, Gewicht und Länge im Überblick

Technische Daten anzeigen