Gebrauchte Opel Mokka bei AutoScout24 finden

Opel Mokka

Opel Mokka

Crossover-Einstiegsmodell mit Lifestyle-Touch

Im Herbst 2012 feiert der noch auf GM-Plattform entwickelte Mokka als SUV-Einstiegsmodell von Opel Premiere. Der kleine Crossover wird in Korea und Spanien produziert und entwickelt sich mit jährlich sechsstelligen Verkaufszahlen zum europäischen Topseller seiner Klasse. Eine Alternative mit Lifestyle-Touch zu Kompakt-SUVs, die Opelaner-Nachwuchs anwirbt und 2016 mit aufgeräumten Cockpit und mehr Technikfeatures modellgepflegt als Mokka X vorfährt. Weiterlesen

Finden Sie jetzt Ihr Wunschauto.

Aus über 2,4 Mio. Fahrzeugen im europaweit größten Online-Automarkt.

Als Neuwagen ist der Mokka zum Marktstart 2012 für knapp unter 19.000 Euro zu haben. Damit bewegt er sich im oberen Preisbereich seiner Klasse, bringt dafür aber in der Grundausstattung überdurchschnittlich viel mit. Immerhin verkneift sich Opel beim 2016er Mokka X Basismodell dann eine Preiserhöhung. Für den Diesel der SUV-Baureihe müssen Kunden nach dem Facelift mit knapp 30.000 Euro allerdings etwas mehr als in der Premierengeneration bezahlen. Als Gebrauchtwagen ist der Mokka der Anfangsbauphase in den ersten Jahren nach der Markteinführung schon für unter 10.000 Euro zu haben. In dieser Preisliga stehen allerdings dann schon gehörig Kilometer auf dem Zähler. Konkurrenten im Mokka-Format sind Modelle wie Renault Captur, Nissan Juke, Peugeot 2008, Mazda CX-3, Toyota Urban Cruiser oder der Fiat 500X.

Der Opel Mokka der ersten Bauphase (2012 – 2016)

Robuste Kunststoffelemente für Flanken, Radhäuser und Heck- wie Frontstoßfänger, silberfarbener Unterfahrschutz vorne und hinten sowie eine Dachreling serienmäßig, mit diesen Zutaten orientiert Opel den Mokka am klassischen Auftritt von Crossovern. So liest sich der Steckbrief des kleinen SUV aus der ersten Bauphase von 2012 bis Herbst 2016:

  • Fünftürer mit gut 4,27 m Länge, 1,77 m Breite und 1,65 m Höhe.
  • Kofferraumvolumen von rund 360 bis maximal 1370 Liter.
  • Schaltgetriebe mit fünf oder sechs Gängen sowie optionale Sechsstufen-Automatik.
  • Vorderradantrieb oder intelligenter Allradantrieb als Option für die stärken Motoren.
  • Vierzylinder-Benziner bis 103 kW (140 PS) und Diesel bis 100 kW (136 PS) sowie eine werksseitig für den Benzin-Autogasbetrieb eingerichtete LPG-Version für die 1,4 Liter Motoren.

Diese Neuerungen bringt der Mokka X 2016 in die Baureihe

Im Herbst 2016 startet der modellgepflegte Mokka, der nun das X der SUV-Familie von Opel im Namen trägt. Bei der Außenoptik begnügen sich die Rüsselsheimer mit leichten Retuschen beim Design von Kühlergrill und Scheinwerfern. Im Innenraum hingegen räumt Opel gehörig auf und modernisiert das Cockpit mit übersichtlicheren Bedienelementen und einem größerem Bildschirm, der nun in der Armaturentafel integriert ist. Dazu gibt es ein neues Infotainmentsystem mit Vernetzungsmöglichkeiten und WLAN, das allerdings nur für die Mokka der höheren Ausstattungsversionen zu haben ist.

In diesen Ausstattungslinien bietet Opel den Mokka an

Bereits den Einstiegsmodellen der Baureihe Mokka/Mokka X spendiert Opel allerhand Sicherheits- und Komfortfeatures. Wer Leder und Luxus will, für den legen die Rüsselsheimer Editionen mit Premiumanspruch auf. In diesen Varianten steht etwa der 2016er Mokka im Programm:

  • Selection: u.a. elektrisch einstellbare und beheizbare Außenspiegel, elektrische Fensterheber vorne, Wärmeschutzglas, Klimaanlage, Traktionskontrolle, Tempomat, adaptives Bremslicht, LED-Tagfahrlicht, automatisches Abblendlicht, Radio mit Lenkradbedienung und 12-V-Stecker in der Mittelkonsole.
  • On: u.a. zusätzlich Opel-Onstar Notrufsystem, 18 Zoll Alufelgen, Einparkhilfe vorne und hinten sowie Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer.
  • Edition: u.a. zusätzlich Infotainmentsystem mit 7 Zoll Farb-Touchscreen, Freisprecheinrichtung, Schnittstellen, Lederlenkrad mit Multifunktionstasten, 17 Zoll Leichtmetallräder, Auspuffendrohr aus poliertem Edelstahl und Nebelscheinwerfer.
  • Innovation: u.a. zusätzlich 18 Zoll Aluräder, Chromleisten an Fenstern und Türeinstiegen, adaptives LED-Fahrlicht, Fernlichtassistent, Regensensor und Sitze mit Stoff-Kunstleder-Bezügen.
  • Color Innovation: u.a. zusätzlich Zweifarblackierung mit schwarzem Dach, schwarze Leichtmetallräder im Format von 18 Zoll und schwarze Spiegelgehäuse.
  • Ultimate: u.a. zusätzlich zweifarbige 18 Zoll Alufelgen, Ledersitze, Navigationssystem, Front- und Rückfahrkamera, Soundsystem, 4,2 Zoll großes Infodisplay sowie schlüsselloses Start- und Schließsystem.

Diese Optionen bietet Opel für die Mokka an

Wer im Mokka mehr Komfort oder Sportoptik haben möchte, für den hat Opel einige Optionen und Pakete im Programm, mit denen sich der Crossover aufwerten lässt. Diese Option stehen bereit:

  • OPC Line Sportpaket u.a. mit Frontspoiler- und Heckschürzenlippe, Seitenschwellern und sichtbarem Endschalldämpfer.
  • Dachkantenspoiler im Stil der OPC-Sportmodelle.
  • Alu-Trittbretter mit Edelstahloberfläche und schwarzen Gumminoppen.
  • Dekorpakete mit Folienstreifen für Fronthaube, Dach und Heckklappe in Silber, Weiß oder Schwarz.
  • Komfortsitze mit Lendenwirbelstütze und ausziehbarer Beinauflage.
  • Frontkamera in Verbindung mit elektronischen Bordhelfern wie Verkehrsschilderkennung, Auffahrwarner und Spurhalteassistent.

Diese Zielgruppen nimmt Opel mit dem Mokka ins Visier

Hilfreiche Bordassistenten und Komfortsitze als Optionen, hohe Sitzposition und citygerechte Abmessungen serienmäßig, mit diesem Profil dürfte der Mokka auch ältere Fahrer ansprechen und Umsteiger vom Kompakt-SUV weglocken. Mit Vernetzungstechnik, Zweifarblackierung und OPC-Zutaten präsentiert sich der Mokka aber zugleich als Lifestyle-Modell. Das trifft den Geschmack der jüngeren Zielgruppen, die mit dem in der Grundversion bereits üppig ausgestatteten Crossover einen Einstieg in das SUV-Programm von Opel finden. Wer sich nach einem Mokka Gebrauchtwagen mit Dieselmotor umschaut, der sollte auf die Ende 2014 erfolgte Umstellung beim Selbstzünder von Euro 5 auf Euro 6 achten.

Häufige Fragen zum Opel Mokka

Wie viel kostet der Opel Mokka?

Das Opel Mokka X Basismodell (2016) ist ab 18.990 Euro als Neuwagen erhältlich. Den Opel Mokka Turbo ohne Allrad gibt es zu einem Preis ab 22.300 Euro. Der neue Opel Mokka X (2018) kostet je nach Ausstattungsvariante und Motor zwischen 21.480 und 30.410 Euro.

Opel Mokka Gebrauchtwagen von 2012 sind je nach Modell, Ausstattung und Kilometerstand ab rund 12.000 Euro erhältlich, Modelle von 2015 ab 15.000 Euro und Mokka Gebrauchtwagen von 2016 kosten rund 16.000 bis 19.000 Euro.

Wann kommt der neue Opel Mokka?

Der neue Opel Mokka kommt 2019 als Mokka X auf den Markt. Bisher ist der leistungsstärkste Opel Motor ein 154-PS-Vierzylinder. Beim neuen Mokka wird mit einem noch leistungsstärkeren Topmodell gerechnet. Während die erste Generation noch auf GM-Technik baut, setzt die zweite Generation auf die Technik des französischen Autoherstellers PSA.

Wo wird der Opel Mokka gebaut?

Der Opel Mokka wird im spanischen Saragossa gebaut. 2019 verlagert Opel den Produktionsstandort ins thüringische Eisenach, zum Werk unterhalb der berühmten Wartburg. Hier arbeiten etwa 1.800 Menschen für Opel, doch auch die Arbeitsplätze im spanischen Saragossa sind gesichert. Dort sollen in Zukunft andere Opel-Modelle gebaut werden.

Wann wurde der erste Opel Mokka gebaut?

Der Opel Mokka wird seit 2012 für den deutschen und europäischen Markt hergestellt, er gehört zur Klasse der Kompakt-SUV. In Großbritannien heißt das Opel-Modell Vauxhall Mokka und in China und den USA Buick Encore. 2016 wurde der Mokka X vorgestellt.

Was beinhaltet das Winter-Paket bei Opel Mokka?

Beim Opel Mokka Winter-Paket handelt es sich um eine Sonderausstattung. Mit inbegriffen sind eine mehrstufige Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer sowie ein beheizbares Lederlenkrad. Auch das Premium-Paket und das Premium-Paket-Leder gehören dazu. Ebenfalls enthalten sind beispielsweise die manuell einstellbaren Ergonomiesitze mit der elektropneumatischen Lendenwirbelstütze und die hochwertige Lederausstattung.

Fahrzeugbewertungen zu Opel Mokka

70 Bewertungen

4,7

  • MF

    18. Juni 2018

    ausgewogenes Familienfahrzeug

    Das Preis- Leistungs- Verhältnis bei diesem Fahrzeug stimmt.

  • SAD

    10. Juni 2018

    Notverkauf

    Fährt gut, leise, schlechte Sicht nach hinten, 6-8l je nach fahrweise.

  • Theodor Grothaus

    11. März 2018

    Opel Mokka immer wieder

    Ich bin sehr zufrieden mit dem Opel Mokka, deshalb habe ich einen neuen bestellt.