Zum Hauptinhalt springen

VAZ 2101

Der VAZ 2101 ist ein russisches Auto, das 1970 bis 1988 gebaut und in Österreich unter der Bezeichnung Lada 1200 bekannt war. In der damaligen Sowjetunion wurde der Wagen unter der Bezeichnung “Zhiguli” verkauft, im Westen Shiguli oder Schiguli geschrieben. WAS-210x oder -210xx war eine Form der Kennzeichnung, die ebenfalls für verschiedene Varianten und verbesserte Ausführungen verwendet wurde. Hersteller des VAZ 2101 war AwtoWAS (auch: AvtoVAZ).

VAZ 2101 - russisches Auto mit italienischen Genen

Dieses Werk ist heute der größte russische Autohersteller, der unter dem Markennamen Lada nach wie vor Fahrzeuge in Österreich, Deutschland und der Schweiz anbietet.

Änderungen für russische Straßen

Der VAZ 2101 war ein Lizenznachbau des Fiats 124 in Form einer viertürigen Limousine mit einem 60 PS starken 1,2-l-Motor. Das Auto erreichte 139 km/h bei einer Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 18 Sekunden. Im Unterschied zum Fiat 124 hat diese Ausführung einige Modifikationen, die auf die russischen Verhältnisse zurückzuführen sind. Dazu zählen dickere Karosseriebleche, erhöhte Bodenfreiheit und hintere Trommelbremsen statt Scheibenbremsen. Das machte das Auto robuster. Außerdem war die Federung besser auf schlechte Straßen abgestimmt. Frühe Ausführungen hatten sogar eine Kurbel zum Starten des Motors, wenn im russischen Winter die Batterie versagte. Aufgrund einer Vereinbarung mit Fiat konnte AwtoWAS die Autos nur in wenige europäische Länder exportieren, um dem Fiat 124 keine Konkurrenz zu machen. Ab 1977 wurde der Lada 1200 in ganz Westeuropa angeboten, denn da hatte der Fiat 131 das Modell 124 abgelöst. Es waren schon die ersten Weiterentwicklungen erfolgt.

Lange Reihe von verbesserten Ausführungen

Bereits 1974 wurde mit dem Typ VAZ 21011 die erste Version mit Verbesserungen angeboten. So hat dieses Modell einen auf 1 300 ccm und 69 PS erstarkten Motor. Die Trommelbremsen hinten waren selbstnachstellend, die Scheinwerfer und Rücklichter heller. Diese und andere Änderungen sollten die Wettbewerbsfähigkeit der exportierten Autos verbessern. Eine im Wesentlichen gleiche Ausführung erhielt einen modernisierten 1 200er-Motor und wurde als Lada 1200 S in den Westen exportiert. Bemerkenswert sind die Modelle VAZ 21018 (1978) und VAZ 21019 (1983), die mit starken Wankelmotoren ausgerüstet wurden. Diese Modelle waren Miliz und KGB vorbehalten. Ab 1979 produzierte AwtoWAS die überarbeitete Modellreihe VAZ 2105, die im Westen als Lada Nova angeboten wurde. Das ursprüngliche Modell VAZ 2101 wurde ab 1984 nicht mehr exportiert und 1988 ganz eingestellt.