Gebrauchte Toyota Urban Cruiser bei AutoScout24 finden

Toyota Urban Cruiser

Toyota Urban Cruiser

Der Toyota Urban Cruiser kommt im Baujahr 2009 in Europa auf den Markt

Mit dem großen Geländewagen der bereits seit den 1950er Jahren produzierten Baureihe Toyota Land Cruiser und den Mitte der 1990er Jahre eingeführten Sport Utility Vehicle (SUV) Toyota RAV4 hatte der japanische Autoproduzent Toyota zwei Modelle in seinem Fahrzeugprogramm, die in ihrer jeweiligen Klasse als prägend angesehen wurden...Weiterlesen

Finden Sie jetzt Ihr Wunschauto.

Aus über 2,4 Mio. Fahrzeugen im europaweit größten Online-Automarkt.

Diese SUV-Kompetenz wollte das Unternehmen in Europa nutzen, um dort ein kleineres und sparsameres Fahrzeug zu präsentieren, das als Crossover zwischen SUV und Minivan vermarktet wurde und ab dem Jahr 2009 als Toyota Urban Cruiser auf den verschiedenen Märkten in Europa eingeführt wurde.

Der Toyota Urban Cruiser baut auf der Plattform des Toyota Yaris auf

In Japan und auf dem nordamerikanischen Markt war bereits seit dem Baujahr 2002 der Vorläufer des Toyota Urban Cruiser unter anderem Namen vermarktet worden. Technisch basierte dieses Fahrzeug ebenso wie der Toyota Urban Cruiser auf einer Plattform, die auch für den Kleinwagen Toyota Yaris genutzt wurde. Dieser war in der ersten Generation bis ins Jahr 2005 auch in einer Minivan-Variante mit hohem Karosserieaufbau unter dem Namen Toyota Yaris Verso angeboten worden. Nicht zuletzt das Auslaufen dieser Modellvariante trug dazu bei, dass der Hersteller mit dem neuen Toyota Urban Cruiser nun auch nach Europa kam.

Crossover-Design für den Toyota Urban Cruiser

Gegenüber dem Toyota Yaris Verso legte der Urban Cruiser in seinen Abmessungen deutlich zu. Die Karosserie wurde mit 1,54 Metern nicht mehr so hoch aufgebaut, sodass der Toyota Urban Cruiser bei einer Länge von 3,93 Metern und einer Breite von 1,72 Metern flacher proportioniert erschien und nicht die typischen Karosseriemerkmale eines Minivans aufwies. Um das Crossover-Design mit entsprechender Technik anbieten und den Urban Cruiser als eine Art von Stadt-SUV vermarkten zu können, boten die Japaner das Modell auch in einer Variante mit zuschaltbarem Allradantrieb an.

Die Motorausstattung des Toyota Urban Cruiser

Bei seiner Einführung auf den europäischen Märkten wurde der Toyota Urban Cruiser mit einem Dieselaggregat sowie als Benziner angeboten. In dieser Version verbauten die Japaner im Toyota Urban Cruiser einen 1,3 Liter Motor mit bis zu 74 kW (101 PS), der den Urban Cruiser bis auf eine maximale Geschwindigkeit von 175 km/h brachte. Den Durchschnittsverbrauch gab der Hersteller mit 5,5 Litern an (129 g/km CO2). Bei den Selbstzündern wurde ein Triebwerk mit 66 kW (90 PS) eingesetzt, das je nach Antriebsart durchschnittlich 4,5 bis 4,9 Liter konsumierte.

Fahrzeugbewertungen zu Toyota Urban Cruiser

5 Bewertungen

4,8

  • happybobbel

    01. April 2018

    Zuverlässigkeit, gute Qualität, immer wieder

    Innenraum zu klein, für größere Personen geht es eng her

  • Motorfreund

    28. Mai 2017

    Sehr zuverlässiges Alltagsauto aber max. für 3 Personen

    Kofferraum recht klein für Familie sonst sehr gut !

  • Wolfgang

    12. November 2016

    Tolles, sparsames Stadtauto mit viel Platz

    Zuverlassig, wendig und sparsam im Verbrauch.