Zum Hauptinhalt springen
Mitteilung

Nach deinem Login kannst du AutoScout24 noch besser nutzen.

  • Merkzettel synchronisieren
  • Suche speichern
  • Eigene Anzeigen aufgeben

Chery Tiggo

Mit dem Tiggo hat der chinesische Autobauer Chery seine eigene Konzeption eines SUV präsentiert. Das Fahrzeug in der Karosserieversion eines Kombis ist seit dem Jahr 2006 auf dem Markt verfügbar und fällt durch seine SUV-typische Bulligkeit auf bei einer zugleich kompakten Bauform. Damit ist der Wagen auch für den Einsatz in der Stadt hervorragend geeignet und bereitet bei der Suche nach einem Parkplatz keine zu großen Probleme.

Der Chery Tiggo: Wendiger SUV aus China

Gleichzeitig ist das Fahrwerk bei diesem Modell jedoch für Fahrten im leichten Gelände ausgelegt. Chery verkauft den Tiggo nicht nur in China, sondern auf Märkten weltweit und auch in Europa. Die Fertigung des Modells erfolgt ebenfalls global: Chery hat hierfür Standorte in China, Uruguay, Indonesien und Russland sowie im Iran und Ägypten vorgesehen. Erhältlich ist das Fahrzeug unter unterschiedlichen Produktbezeichnungen wie etwa Chery J11, Chery Ruihu oder MVM X33.

Die wichtigsten Leistungsdaten im Überblick

Im Chery Tiggo kommt ein Ottomotor mit einer Hubraumgröße zwischen 1,6 und 2,0 Liter zum Einsatz. Die Käufer können sich dabei zwischen mehreren Motorisierungs-Varianten entscheiden: Zur Auswahl stehen Modelle mit 88, 97 oder 102 kW. Damit platziert sich der Tiggo hinsichtlich der Leistung eher im unteren Mittelfeld vergleichbarer Fahrzeuge. In der Länge misst der SUV 4 285 mm, der Radstand beträgt 2 510 mm. Das Leergewicht gibt der Hersteller mit 1 290 bis 1 455 kg an.

Die Ausstattung des Chery Tiggo

Der Chery Tiggo basiert auf einem Fahrwerk, das nicht aus eigener Entwicklung stammt. Stattdessen hat Chery das Fahrwerk bei Lotus Cars und damit bei einem europäischen Entwickler eingekauft. Serienmäßig sind im Fahrzeug Technologien wie ABS und Airbags sowohl für den Fahrer als auch für den Beifahrer installiert. Optional können Kunden einen Chery Tiggo mit Automatikgetriebe kaufen oder sich für eine Version mit Allradantrieb entscheiden. Letzteres trägt zu einer deutlichen Verbesserung der Fahreigenschaften zum Beispiel in Hinblick auf die Traktion bei. Das Automatikgetriebe und der Allradantrieb stehen dabei nur für die Version mit 2,0-Liter-Motor zur Auswahl.