Gebrauchte Audi A4 TDI bei AutoScout24 finden

Audi A4 TDI

Viele Facelifts für Audis Volumenmodell

Der vor allem als Geschäftsfahrzeug genutzte und bei Gebrauchtwagenkäufern beliebte Audi A4 TDI wurde von dem Autohersteller aus Ingolstadt im Jahr 1994 als Nachfolger für den Audi 80 präsentiert. Mit dem Wechsel der Bezeichnung von Audi 80 auf A4 wurde die intern als "B-Typ" bezeichnete Baureihe zu einem großen Erfolg. Mit mehr als 10 Millionen verkauften Fahrzeugen ist der A4 heute das meistverkaufte Auto des Herstellers. Jeder der mittlerweile vier Generationen des Audi A4 TDI ist als Gebrauchtfahrzeug nach wie vor sehr gefragt. Vor allem die Kombis (bei Audi "Avant" genannt) haben sich als beliebte Gebrauchtwagen entpuppt, weil sie insbesondere für kleine und große Familien jede Menge Platz und Stauraum im Angebot haben. Neben dem Avant bietet Audi den A4 auch noch als Limousine an, die vor allem bei älteren Gebrauchtwagenkäufern gefragt ist. Das A4 Cabrio zielt auf eine Zielgruppe mit gehobenem Einkommen ab, die einen luxuriösen Zweitwagen sucht. Serienmäßig liefern die Ingolstädter ihr Zugpferd mit einem Frontantrieb aus, optional kann der Wagen aber auch mit Audis Allradantrieb "quattro" bestellt werden. Wie bei den anderen Audi-Fahrzeugen sind auch beim Audi A4 TDI die Ausstattungsvarianten Attraction, Ambition und Ambiente verfügbar. Letztere zielt auf Kunden mit gehobenen Ansprüchen ab, die Wert auf Komfort, Stil und neueste Technik legen.

In den 20 Jahren, die der Audi A4 TDI bereits auf dem Markt ist, hat der Autobauer bereits mehrere Facelifts mit zum Teil erheblichen Veränderungen am äußeren Erscheinungsbild durchgeführt. Schon 1996, nur zwei Jahre nach der Markteinführung des A4, legten die Audi-Designer bereits zum ersten Mal Hand an den Wagen und änderten unter anderem die Form der Heckleuchten. Mit dem Facelift 1999 hielten andere Scheinwerfer in Klarglasoptik Einzug in den Mittelklassewagen. Zudem erhielt das Fahrzeug eine von Grund auf neugestaltete Mittelkonsole sowie Türgriffe mit verändertem Design. Zu einer der größten Veränderungen an dem Audi A4 TDI kam es schließlich im Jahr 2004. Bei diesem Facelift führte die VW-Tochter unter anderem den markanten und heute in allen Audi-Modellen verwendeten Singleframe-Kühlergrill ein. Darüber hinaus modernisierten die Ingolstädter den Innenraum des beliebten Modells, wobei aktuelle Technik zum Einsatz kam. Ab dem Modelljahr 2009 gebaute Gebrauchte verfügen bereits über Audis "MMI Navigation plus" mit Spracheingabe, integrierter Festplatte und dreidimensionalen Stadtmodellen. Die Festplatte lässt sich optional auch zum Speichern von Musik nutzen. Ebenfalls 2009 erhielt der Audi A4 TDI erstmals - allerdings nur bei Fahrzeugen mit Xenonlicht - LED-Rückleuchten, eine Start-Stopp-Automatik und ein Rekuperationssystem. Seit dem Modelljahr 2011 sind gebrauchte Audi A4 TDI nur noch an dem Schriftzug "TDI" auf der Heckklappe zu erkennen. Der Hubraum wird nicht mehr angegeben. Ebenfalls neu in diesen Modellen ist ein praktischer Fehlbetankungsschutz für Dieselfahrzeuge.

Audis sparsame TDI-Motoren

Junge gebrauchte Audi A4 TDI der vierten Modell-Generation (interne Bezeichnung: B8) sind in den Varianten 2.0 TDI, 2.0 TDI Clean Diesel, 2.7 TDI und 3.0 TDI verfügbar. In der neuesten Modellgeneration (ab 2014) bezeichnet Audi seine 2.0-Liter-TDI-Motoren mit 136 PS und 163 PS als "A4 Ultra", da ihr Verbrauch durch diverse Optimierungen auf rund vier Liter je 100 Kilometer gesenkt werden konnte.