Gebrauchte Triumph TR7 bei AutoScout24 finden

Triumph TR7

Der Triumph TR7 läuft von 1975 bis 1981 vom Band

Bis Mitte der 1970er Jahre liefen die Modelle der TR-Baureihe des britischen Sportwagenherstellers Triumph als klassische Roadster vom Band, die das Image des Unternehmens jahrzehntelang geprägt hatten. Mit dieser Tradition brach der Hersteller, als er im Jahr 1975 das Coupé Triumph TR7 auf den Märkten einführte. Statt des bis dahin italienisch geprägten Designs erhielten die Modelle der TR-Baureihe nun eine im Stil der 1970er Jahre gestaltete Monocoque-Karosserie mit Keilfront und Klappscheinwerfern.

Der Triumph TR7 wird als Coupé und Roadster gebaut

Neben den erst 1979 vorgestellten Roadstern produzierten die Briten erstmals in der Baureihe geschlossene Versionen, die als Triumph TR7 Coupé das Programm bis zum Ende der Produktion im Jahr 1981 prägten. Für die Coupés und Roadster TR7 setzten die Briten einen Vierzylindermotor mit 2,0 Litern Hubraum ein, der eine Leistung von bis zu 78 kW (106 PS) mobilisieren konnte.