Gebrauchte MINI 1000 bei AutoScout24 finden

MINI 1000

MINI 1000

Kleines Auto - großer Erfolg: der Mini 1000

Die Automarke Mini ist Kult. Das kompakte Fahrzeug wurde zwischen den Jahren 1959 und 2000 von verschiedenen Herstellern auf den Markt gebracht. In den frühen Jahren wurde der Mini von der Austin Motor Company und der Morris Motor Company hergestellt, während neuere Modelle von der British Motor Compay, British Leyland oder auch von Rover stammten. Seit dem Jahr 2001 werden die Fahrzeuge der Marke Mini von der bekannten Firma BMW hergestellt. Weiterlesen

Finden Sie jetzt Ihr Wunschauto.

Aus über 2,4 Mio. Fahrzeugen im europaweit größten Online-Automarkt.

Die Erfolgsgeschichte des Minis

Der Siegeszug des winzigen Autos begann durch ein politisches Problem. Als man mit der Suezkrise im Jahre 1956 die erste Energiekrise des 20. Jahrhunderts erlebte, stieß dies die Entwicklung des energieeffizienten kleinen Autos an. Die ersten Modelle wurden in Birmingham hergestellt und verließen die Fabrik im Jahre 1959. Bis in das Jahr 2000 hinein war der Mini das erfolgreichste englische Auto. Rund 5.387.862 Automobile wurden in 41 Jahren produziert. Bis heute ist das Fahrzeug ein Symbol für das britische Lebensgefühl. So auch der Mini 1000.

Der MINI 1000 - Sparsam und überaus dekorativ

Der MINI 1000 lief zwischen den Jahren 1969 und 1982 vom Band und ist ein Produkt zweier Autofirmen: der British Leyland und der British Motor Corporation. Auch dieses Modell ist mit einem querliegenden Vierzylinder-Reihenmotor sowie einem Vorderradantrieb ausgestattet. Im Gegensatz zu den Vorgängermodellen fehlten hier die charakteristischen an den Außenseiten liegenden Scharniere der Türen. Die etwas altmodisch anmutenden Schiebefenster wurden durch einen Kurbelmechanismus ersetzt. Die neue Ära für den Mini Kleinwagen begann zudem mit einem anders gestalteten Kühlergrill und einem neuen Markenzeichen. Weitere Änderungen am MINI 1000 erhöhten den Komfort des noch heute beliebten Youngtimers. Die Hydrolastic-Komponente wurde durch eine flexible Gummifederung ersetzt. Eine erweiterte Ausstattung beschleunigte die Beliebtheit des kompakten Stadtwagens zusätzlich. Ein aus drei Teilen konstruiertes Kombiinstrument sowie eine Heizung mit elektrischem Gebläse verschönerten eine Fahrt mit dem Mini 1000, vor allen Dingen in der Winterzeit. Das Interieur wurde anspruchsvoller und hochwertiger. Zwei Sonnenblenden und ein ausstellbares Rückfenster begeisterten die Fans des Mini 1000. Autoliebhaber schätzen die Chromleisten, mit denen das ausgefallene kleine Auto verziert ist. Sie schmücken die Windschutzscheibe sowie die Radkappen des Wagens. Die Leistung des Liebhabermodells liegt bei rund 36 PS, die Höchstgeschwindigkeit des Youngtimers beträgt etwa 122 Kilometer pro Stunde. Im Durchschnitt verbraucht der MINI 1000 rund sieben Liter auf einer Strecke von rund 100 Kilometern. Übrigens: Sein typisches Aussehen erhält der MINI 1000 durch die Abzeichen, die auf dem Kofferraum des Wagens zu finden sind. Seit den 1980er Jahren ist der kleine Wagen auch als Mini HL bekannt.

Die verschiedenen Varianten des Mini 1000

Der Kunde hatte zudem ab dem Herstellungsjahr 1969 die Wahl zwischen verschiedenen Modellen. Der Mini Clubman war preiswerter als vergleichbare Modelle und löste seine Vorgänger, den Riley und den Wolseley Hornet ab. Ab 1980 konnten sich Minifans über den Mini Metro freuen. Dieser hatte seinen Vorgängern voraus, dass man seine Rückbank ganz oder auch nur in Teilen zurückklappen konnte. Allerdings war dieser Mini etwas größer und wich so etwas vom Ministil ab. Auch heute erfreuen sich die verschiedenen Varianten des MINI 1000 großer Beliebtheit.

Fahrzeugbewertungen zu MINI 1000

1 Bewertungen

3,0

  • Mimi

    29. März 2017

    Youngtimer

    Niedlich