Gebrauchte Ford Ranger bei AutoScout24 finden

Ford Ranger

Ford Ranger

Pick-up mit hohem Nutzungsniveau

Mit dem Ford Ranger zeigte sich im Jahr 1982 ein besonders ansprechender Pick-up auf dem Markt. Der US-amerikanische Automobilhersteller Ford Motor Company optimierte die Motorisierungen und zeigt den Ranger mit hohem Nutzen. Technische und optische Details machen ihn zu einem Geländewagen, mit hoher Anhängelast. Zur Auswahl stehen drei Karosserievarianten und erhöhter Komfort bei allen Ausstattungslinien. Der Ranger XL ist ab 29.125 € zu haben. Mehr Ausstattung bietet der Ranger Wildtrak ab 43.435 €. Weiterlesen

Finden Sie jetzt Ihr Wunschauto.

Aus über 2,4 Mio. Fahrzeugen im europaweit größten Online-Automarkt.

Karosserieform

Außenfarbe

Der erste Ford Ranger präsentierte sich 1982 auf dem Markt. Der US-amerikanische Automobilhersteller Ford Motor Company produzierte den Pick-up für den Weltmarkt und für den nordamerikanischen Markt in zwei unterschiedlichen Modellen. Der Ranger gewann an hohem Nutzen und wagte im Jahr 2006 erste Schritte in seine Ausstattungsvarianten mit unterschiedlich hohem Komfort. Im Laufe der Jahre wurde die Motorisierung soweit optimiert, dass eine Dieselmotorisierung von 3,0 l stolze 156 PS brachte. Optische und technische Überarbeitung gab es ab 2012. Das Exterieur wies zusehens schwungvolle Elemente auf und hinterließ einen immer mehr robusteren Eindruck. Mit dem Ranger im Jahr 2015 wurden Nutzen und hohes Leistungspotenzial miteinander verknüpft. Ford brachte mit dieser Modellreihe seine Ausstattungsvarianten mit zusätzlichen komfortablen Funktionen und setzt auf erhöhte Sicherheit. Der Pick-up weist mit Stil eine ansprechende Prägnanz mit hohem Nutzen und Effizienz auf.

Vergleichbarer Fahrspaß

Als Pick-up überzeugt der Nissan Navara. Mit ansprechender Optik und einer Dieselmotorisierung mit Auswahl von zwei Leistungsstufen zeigt er ein hohes Nutzungspotenzial. Mit dem 2,3-l-Motor geht es zwischen 160 PS und 190 PS auf die Straße. Erhältlich ist der Navara Visia King CAB ab 27.400 €. Deutlich mehr Komfort zeigt der Navara N-Guard Double CAB ab 43.695 €.

Mit dem Toyota Hilux wird ein hohes Leistungspotenzial erreicht. Den Pick-up gibt es in unterschiedlichen Ausstattungsvarianten mit hohem Komfort und vielfältigen Funktionen. Der 2,7-l-Benziner bringt 166 PS, der 4,0-l-Benziner 238 PS. Dieselfahrer sind mit dem 2,4-l-Motor mit 150 PS und mit dem 2,8-l-Motor mit 177 PS unterwegs. Zu haben ist der Toyota Hilux Duty ab 25.692 €, der Hilux Excutive mit mehr Komfort ab 45.321 €.

Ford Ranger – Einstiegsmodell in Nordamerika

Das US-amerikanische Unternehmen Ford Motor Company brachte erstmals den Ford Ranger im Jahr 1982 auf den Markt. Der Pick-up wurde für den Weltmarkt sowie den nordamerikanischen Markt produziert. Die Modelle ähnelten sich zwar in technischen Details, waren aber dennoch nicht baugleich.

Der Ranger galt von Beginn an in Nordamerika als Einstiegsmodell im Pick-up-Segment. Optisch und technisch setzte Ford auf größere Modelle des gleichen Segments. Mit der 2,0-Otto-Motorisierung ging es auf 72 PS, der 2,3-l-Vierzylinder-Motor schaffte 86 PS.

Die Modellpflege im Jahr 1989 brachte eine Optimierung des 2,3-l-Motors mit. Dieser wurde ab diesem Zeitraum mit zwei Zündkerzen pro Zylinder ausgestattet und brachte zusätzlich 13 PS mehr unter die Haube. Im Jahr 1990 gab es mit dem 4-l-Motor 160 PS.

Im Jahr 1993 wurde der Ranger optisch überarbeitet und präsentierte sich mit einer aerodynamischen Karosserie. Die Motorisierung des 2,9-l-Motors wurde durch einen 3-l-V6 ersetzt. Mit der weiteren Optimierung im Jahr 1995 erhielt das Interieur ein neues Armaturenbrett mit zusätzlicher Ausstattung des Beifahrerairbags im darauffolgenden Jahr.

Geräumiger wurde es 1998. Denn Ford setzte auf viel Platz und einen größeren Fahrgastraum. Dieser entstand durch den verlängerten Radabstand. Modifizierte Stoßfänger, Kühlergrill und Scheinwerfer gab es mit der Modellpflege im Jahr 2001.

Ford Ranger (2006-2012) – drei Kabinenkonfigurationen

Ford brachte im Jahr 2006 ein neues Modell des Ranger auf den Markt. Der Pick-up wurde mit drei Kabinenkonfigurationen angeboten, das für Fahrer und Insassen mehr Komfort bedeutete. Zusätzlich erhielt somit der Ranger eine angepasste Ladegröße zwischen 1,53 m bis 2,28 m. Erstmalig gab es die Dieselmotorisierung, die mit dem 2,5-l-Motor stattliche 143 PS und mit dem 3,0-l-Motor 156 PS zeigte.

Das Facelift im Jahr 2009 brachte nur wenige optische Veränderungen. So wurde die Karosserie etwas schwungvoller gestaltet und erhielt erste Züge einer extramarkanten Optik.

Ford Ranger (2012-2016) – optische und technische Prägnanz

Mit dem Jahr 2012 kam der Ranger mit optischer und technischer Überarbeitung auf den Markt. Er orientierte sich am Vorgängermodell und brachte auch in dieser Generation das Angebot der drei Kabinenkonfigurationen mit erhöhten Längen zwischen 1,56 m und 2,32 m mit. Ford optimierte die Motorisierungen und bot seinen Pick-up-Fahrern mit dem 2,2-l-Viezylinder zwischen 125 PS und 150 PS. Mit dem 3,2-l-Reihenfünfzylinder ging es mit 200 PS auf die Straße. Ein 6-Gang-Schaltgetriebe gab es als serienmäßige Ausstattung. Für stärkere Motoren wurde ein sechstufiges Automatikgetriebe eingesetzt.

Der Ranger war ab diesem Zeitpunkt in unterschiedlichen Ausstattungsvarianten erhältlich:

  • XL
  • XLT
  • Limited
  • Wildtrank

Ford setzte auf erhöhte Sicherheitsstandards und brachte jedes seiner serienmäßigen Modelle mit komfortabler Ausstattung auf den Markt. So gehörten ABS, ESP, Berganfahrassistenten, Anhängerstabilisierung, Notbremslicht, Sicherheitsbremsassistenten sowie Überschlagschutz und Traktionskontrollsystem dazu. Für den deutschen Markt gab es den Pick-up serienmäßig mit sieben Airbags.

Ford Ranger (seit 2015) – Belastbarkeit und Qualität auf hohem Niveau

Den neuen Ford Ranger, mit ansprechendem Facelift präsentierte Ford auf der Bangkok International Motor Show im Jahr 2015. Die Produktion für den deutschen Markt folgte eine Jahr später. Mit ansprechender Motorisierung des 2,2-Liter-TDCi-Dieselmotor waren 130 PS drin, ab dem Jahr 2016 sind zusätzlich 160 PS möglich. Zusätzlich steigerte Ford die Anhängelast bis zu 3500 kg für Modelle mit Allradantrieb und bietet ein Ladevolumen bis zu 1.900 Litern.

Das Exterieur zeigt sich im markanten und robusten Design. Serienmäßig bieten vielfältige Sicherheits- und Ausstattungsmerkmale den gewünschten Komfort. Zur Verfügung stehen unterschiedliche Karosserievarianten:

  • Einzelkabine mit zwei Sitzplätzen
  • Extrakabine mit zwei zusätzlichen Notsitzen
  • Doppelkabine mit drei zusätzlichen Sitzplätzen

Ausgestattet mit zuschaltbarem Allradantrieb per Schalterbewegung und integriertem ESC-System kommen Fahrer ganz auf ihre Kosten. Eine stabile Bodenhaftung sorgt für eine optimale Geländefähigkeit auf schlammigen, verschneiten und steinigen Untergründen. Durch seine angepasste Watttiefe lässt sich Wasser bis zu 800 mm durchqueren.

Der Ranger zeichnet sich durch Vielfältigkeit und hohen Nutzen aus und bietet höchstes Komfortniveau bei allen technischen Details:

  • Bergabfahrkontrolle
  • Offroad-Paket mit Motor- und Tankschutz
  • ESC (elektronische Stabilitätskontrolle)
  • Traktionskontrolle
  • Berganfahrassistent
  • EBA (Sicherheits-Bremsassistent)
  • Notbremslicht
  • Überschlagschutz
  • Anhängerstabilisierung

Ranger – Sicherheitsausstattung

  • IPS (Intelligentes Sicherheits-System mit Front- und Seitenairbags, Kopfairbags und Knieairbag für den Fahrer)
  • Computeroptimierte Karosserie
  • ABS (Antiblockier-Bremssystem)
  • Sicherheitslenksäule und Sicherheitspedale

Mit dem Angebot unterschiedlicher Ausstattungsvarianten setzt Ford auf einzigartige Fahrerlebnisse mit einem kraftvollen Pick-up.

Ranger XL ab 29.125 €

Die Ausstattungsvariante XL ist als Einzel-, Extra- oder Doppelkabine mit Heck- oder Allradantrieb erhältlich. Zusätzlich gehören zur Serienausstattung ansprechende Details:

Exterieur

  • 16“- Stahlräder
  • Stoßfänger in Wagenfarbe (vorn)
  • Elektrisch einstell- und beheizbare Außenspiegel
Interieur
  • Fahrersitz mit Lendenwirbelstütze (manuelle Einstellung)
  • Elektrische Fensterheber
  • IPS (Intelligent Protection System)
  • My Connection Radio
  • Zentral- und Doppelverriegelung mit Fernbedienung

Ranger XLT ab 37.395 €

Mit der Ausstattungsvariante XLT sind Extra- oder Doppelkabine mit Allradantrieb möglich. Stilvolle serienmäßige Details sorgen für komfortables Fahren.

Exterieur

  • 16“- Leichtmetallräder
  • Laderaumschutzwanne
  • Elektrisch anklappbare Außenspiegel
  • Nebelscheinwerfer
  • Seitenschwellerschutz (glänzende Einlage)
Interieur
  • Beheizbare Frontscheibe
  • Geschwindigkeitsregelanlage mit Geschwindigkeitsbegrenzer
  • Automatisch abblendbarer Innenspiegel
  • Klimaanlage (manuell)
  • Audiosystem CD inkl. Ford SYNC mit AppLink

Ranger Limited ab 41.144 €

Der Ranger Limited ist ebenso mit Extra- oder Doppelkabine mit Allradantrieb verfügbar. Edle Komponenten beim Exterieur und Interieur sorgen für erhöhtes Komfortniveau.

Exterieur

  • 17“- Leichtmetallräder
  • Außenspiegel mit integrierten Blinkleuchten und Umfeldleuchten
  • Parkpilotsystem
  • Sportbügel
  • Stoßfänger aus Stahl teilweise verchromt mit Trittstufe (hinten)
Interieur
  • Fahrersitz elektrisch verstellbar (8-fach)
  • Beheizbare Vordersitze
  • Lederausstattung
  • Audiosystem CD inkl. Ford SYNC mit AppLink und Touchscreen
  • Klimaanlage

Ranger Wildtrak ab 43.435 €

Der Ranger Wildtrak bietet aufbauende Funktionen zum Ranger Limited. Ausgestattet als Extra- oder Doppelkabine geht es mit Allradantrieb voran.

Exterieur

  • 18“- Leichtmetallräder
  • Außenspiegel im anthraziten “Sport”-Dekor
  • Elektrisch einstellbare und beheizbare Außenspiegel mit integrierten Blinkleuchten
  • Sportbügel mit integrierter dritter Bremsleuchte
  • Laderaum-Sportreling
  • Dachreling im Aluminium-Dekor

Interieur

  • Rückfahrkamera
  • Teillederausstattung mit orangefarbenen Sitzeinsätzen
  • Premium-Teppichfußmatten (vorne und hinten)
  • Ambientebeleuchtung
  • Ford Navigationssystem inkl. Ford SYNC 3 mit AppLink und Touchscreen

Fazit

Der Ranger bedient jeden Anspruch an einen Geländewagen mit hohem Nutzen. Durch seine große Ladefläche und dem Allradantrieb setzt Ford besondere Akzente. Schon im Jahr 1982 entpuppe sich der Pick-up als ansprechendes Modell. Optimierte Motorisierungen und Erhöhung von Stil am Exterieur brachten Komfort auf höchstem Niveau mit sich. Das markante Design wirkt heute besonders robust und wird in dieser Eigenschaften von vielfältigen technischen Details unterstützt. Mit dem Ranger und seinen Ausstattungsvarianten gibt es für Fahrer und Insassen einzigartige Fahrerlebnisse. Besonders sicher und angepasst für jedes Gelände überzeugt er mit Modernität und Dynamik. Der Ranger eignet sich für alle, die große Ladeflächen für Transporte brauchen, und gleichzeitig, von dessen Effizienz profitieren möchten.

Fahrzeugbewertungen zu Ford Ranger

20 Bewertungen

4,9