Audi A6 V8 finden Sie auf AutoScout24.de

Finden Sie Ihr Wunschfahrzeug

Angebote zu Ihrer Suche

Angebote zu Ihrer Suche

Im Jahr 1994 hatte Premiumhersteller Audi sein Fahrzeugangebot um die Baureihe A6 erweitert. Sie ersetzt den zuvor sehr erfolgreichen Audi 1, den die Ingolstädter schon seit 1968 im Angebot hatten. Nach 26 Jahren und vier Generationen Audi 1 war der erste A6 zunächst nur eine Weiterentwicklung auf Basis dieses Wagens. Der Audi A6 C4 rollte noch bis 1997 vom Band, bevor die VW-Tochter mit einer grundlegenden Neuentwicklung auf den Markt kam. Mit dem Marktstart des Audi A6 C6 gelang es Audi, die langjährige Vorherrschaft in der oberen Mittelklasse von Mercedes und BMW zu beenden. 25 wurde der A6 dann sogar vom ADAC zum "Lieblingsauto der Deutschen" gekürt. Eines der bei Fans der Premiummarke sehr hoch gehandelte Gebrauchtfahrzeug ist der Audi A6 V8, der seit April 1999 verfügbar ist. Das leistungsstarke Aggregat war der erste V8-Motor in einem Audi der oberen Mittelklasse und führte auch zu Veränderungen an der Karosserie des Modells. Unter anderem wurde der Lufteinlass unterhalb der Front-Stoßstange mit Chrom umrahmt. Einige Jahre später wurde daraus der bekannte Singleframe-Kühlergrill. Die Veränderungen dienten auch als Basis für die Sportwagen-Varianten "S6" und "RS6". Das mit Abstand beliebteste gebrauchte Modell des Audi A6 V8 ist der Kombi (bei Audi "Avant" genannt). Der bis zu 48 PS starke V8 (RS6 plus) steckte alternativ auch unter der Haube einer viertürigen Stufenhecklimousine. Gebrauchte Audi A6 V8 findet man auf dem Markt vornehmlich von gewerblichen Vorbesitzern, denn die Kombis wurden bevorzugt als Geschäftsfahrzeuge eingesetzt. Die Verkaufsstatistiken besagen, dass mehr als 8 Prozent der verkauften A6 im gewerblichen Einsatz landen. Für Käufer eines Gebrauchten ist das von Vorteil, da die Fahrzeuge meist sehr gut gepflegt sind und über großen Komfort sowie viele Extras verfügen. Aber selbst gebrauchte Audi A6 V8 mit Grundausstattung können sich sehen lassen, da sie bereits über eine Vielzahl an praktischen Hilfssystemen verfügen.

Optimierungen und optische Anpassungen

Mit dem Facelift im Jahr 21 holten die Audi-Designer die Auspuffrohre unter dem Unterboden hervor und machten sie am Heck sichtbar. Die Seitenblinker und die Rückfahrlichter der Heckleuchten gab es fortan in Klarglas. Weitere Änderungen gab es am Kühlergrill, den Außenspiegeln und den Stoßfängern. Darüber hinaus verbesserte Audi auch das Fahrwerk, die Geräuschdämmung und die Karosseriesteifigkeit des Audi A6 V8.

V8-Power ab Werk mit Audi-Allradantrieb

Das Topmodell mit V8-Motor ist der Audi A6 4.2 quattro mit 22 kW (3 PS), der es auf ein Drehmoment von 4 Nm bei 3. bis 4. Umdrehungen bringt. Für den Sprint aus dem Stand auf 1 km/h benötigt der Audi A6 V8 mit 4,2-Liter-Maschine nur 6,9 Sekunden. Der Vortrieb endet erst bei elektronisch abgeregelten 25 km/h. Der permanente Allradantrieb quattro ist bereits ab Werk eingebaut. Gebrauchte mit dieser Motorisierung sind bis zum Baujahr 24 verfügbar. Danach wurde der Motor von einem modernen 4,2-Liter-Aggregat mit 246 kW (335 PS) und einem maximalen Drehmoment von 42 Nm abgelöst. Gebrauchte mit einem Baujahr zwischen 26 und 21 sind auch als 4.2 FSI verfügbar, der mit 35 PS noch einmal stärker und gleichzeitig sparsamer als sein Vorgänger ist.