Gebrauchte Lexus GS bei AutoScout24 finden

Lexus GS

Lexus GS

Ab dem Baujahr 1993 komplettiert der Lexus GS das Programm der Premiummarke

Twin Turbo, V8-Spitzenaggregat, Luftfederung, Allradantrieb, als der japanische Autohersteller Toyota mit dem Lexus GS eine neue Limousinen-Baureihe auf den Markt brachte, sollten die für deren Spitzenmodelle gebotene Technik demonstrieren, das die damals noch neue Marke Lexus im Premiumsegment mitfahren sollte...Weiterlesen

Finden Sie jetzt Ihr Wunschauto.

Aus über 2,4 Mio. Fahrzeugen im europaweit größten Online-Automarkt.

Neben dem Flaggschiff Lexus LS und dem ab 1998 gebauten Einstiegsmodell Lexus IS sollte die GS-Baureihe das Programm ab dem Baujahr 1993 komplettieren. Besondere Merkmale der Lexus GS, die ab dem Jahr 1993 auf den Weltmärkten eingeführt wurden: Sie wurden von Toyota als Sportlimousinen vermarktet und mit entsprechend PS-starken Motoren ausgestattet. Ab dem Jahr 2007 war der Lexus GS dann auch mit Hybridantrieb erhältlich.

Der Lexus GS 300 ist im Jahr 1993 das erste Modell der Baureihe für Europa

Während für den japanischen Markt in der ersten Generation des Lexus GS auch die aus dem Lexus LS bekannte Spitzenmotorisierung mit V8-Triebwerk angeboten wurde, beschränkte sich der Hersteller auf den Märkten in Europa zu Anfang auf ein einziges Modell, das im Jahr 1993 unter der Bezeichnung Lexus GS 300 eingeführt wurde. Das 3,0 Liter Aggregat der von Italdesign gestalteten Limousine leistete bis zu 169 kW (226 PS).

Die zweite Generation des Lexus GS wird im Jahr 1997 vorgestellt

Im Jahr 1997 präsentierte Toyota die zweiten Generation des Lexus GS, der dieses Mal in Japan gestaltet worden war und mit einem neuen Gesicht vorfuhr, das von vier Rundscheinwerfern geprägt war. Neben der bekannten Einstiegsmotorisierung des Lexus GS 300 gab es in dieser Baugeneration auch im Ausland eine weitere Motorvariante, die als Lexus GS 400 vermarktet wurde und 224 kW (305 PS) leistete. In Europa und auf anderen Weltmärkten wurde nach einer Modellpflege im Jahr 2001 mit identischen Leistungswerten ein im Hubraum vergrößertes V8-Modell ins Programm aufgenommen, das als Lexus GS 430 zu den Kunden kam.

Im Baujahr 2008 erhält die Baureihe des Lexus GS ein neues Topmodell

Die dritte Generation des Lexus GS kam optisch runderneuert ab dem Baujahr 2005 auf den Markt. Angeboten wurden neben dem Einstiegsmodell Lexus GS 300 der Lexus GS 430 mit V8-Aggregat sowie ab dem Baujahr 2007 die erste Hybridversion eines Lexus GS, der als Lexus GS 450h vermarktet wurde. Im Baujahr 2008 kam ein neues Spitzenmodell mit 255 kW (347 PS) unter dem Namen Lexus GS 460 ins Programm, mit dem das alte V8-Modell abgelöst wurde.

Technische Daten Lexus GS

Technische Daten wie Verbrauch, PS, Maße, Gewicht und Länge im Überblick

Technische Daten anzeigen