Gebrauchte VW Golf V6 bei AutoScout24 finden

VW Golf V6

VW Golf V6 - Kompaktklasse mit Luxusmotor

Mit der Einführung des Golf III verbaute VW 1992 zum ersten Mal in seinem Erfolgsmodell auch einen kraftvollen Sechszylindermotor. 2,8 Liter Hubraum und 174 PS waren für ein Fahrzeug dieser Klasse ein recht außergewöhnlicher Antrieb. Die Topmotorisierung im VW Golf V6 verhalf dem Kompaktwagen zu beachtlichen Fahrleistungen. Die Beschleunigung in 7,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h war ebenso beeindruckend wie die Höchstgeschwindigkeit von 225 km/h.

Leistungshoch in der fünften Generation

Mit jeder neuen Generation des auch gebraucht beliebten Dauerbrenners gab es einen neuen V6 im VW Golf. Schon im Golf IV wurde die Leistung weiter gesteigert. Stärkste Variante war in dieser Baureihe der von 2002 bis 2004 erhältliche 3.2 R32, dessen 3,2-Liter-Sechszylinder 241 PS leistete. Der Basismotor des Golf IV brachte es gerade einmal auf 75 PS. Dieser Antrieb wurde auch im Golf V verwendet, hier jedoch bereits mit 250 PS, die das Kraftpaket auf eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h beschleunigten. Im Durchschnitt soll dieser Motor nach Herstellerangaben 10,7 Liter Superplus verbrauchen. Der günstigste Diesel dieser Generation, der 1.9 TDI Blue Motion, der auch als Gebrauchtwagen sehr begehrt ist, kommt dagegen mit 4,5 Litern Diesel aus. Erst mit der Einführung des Golf VI im Jahr 2008 verzichtete VW auf einen Sechszylinder für den Kompaktwagen.