Zum Hauptinhalt springen

Neuer Anstrich – gewohnte Funktionen

Entdecken Sie jetzt unseren neuen Stil, den wir Schritt für Schritt auf der gesamten Website umsetzen. Doch lieber altes Design verwenden? Oben im Menü geht’s per Klick zurück.

Mehr erfahren

Gebrauchte Daimler Super Eight bei AutoScout24 finden

Daimler Super Eight

Der Daimler Super Eight: Edle Limousine von Jaguar

Der X350 ist zwar unter der Bezeichnung Daimler Super Eight vertrieben worden, tatsächlich handelt es sich jedoch um ein Automodell des Herstellers Jaguar. Bis zum Jahr 2009 behielt Jaguar die Tradition bei, die Top-Limousine unter der Marke Daimler zu vertreiben, später wurde dieses Vorgehen aufgegeben. Der Daimler Super Eight ist eine Limousine in der Oberklasse in Leichtbauweise, die durch eine edle Karosserie auffällt. Der Produktionszeitraum reicht von 2003 bis 2009. In der Modellgeschichte von Jaguar folgt der Daimler Super Eight dem Jaguar X308 nach und geht dem X351 voran.

Wichtige technische Leistungsdaten im Überblick

Jaguar hat den Daimler Super Eight in Motorisierungs-Varianten als Benziner und Diesel vorgestellt. Die Variante mit Ottomotor erreicht dabei eine Leistung von 175 bis 291 kW bei einer Hubraumgröße von 3 bis 4,2 Liter. Der Diesel wiederum erzielt mit einem 2,7-Liter-Hubraum 152 kW. Für eine Limousine typisch präsentiert sich der Wagen mit einer enormen Länge von über fünf Metern, der Radstand beträgt 3 034 bis 3 159 mm.

Die Ausstattung des Daimler Super Eight

Eine Besonderheit ist in der Konstruktion der Karosserie zu sehen. Die meisten Fahrzeugbauer setzen hier auf Strangpressprofile, die bei der Gewichtsreduktion helfen. Jaguar entschied sich hingegen für eine selbsttragende Karosserie, die ohne solche Profile auskommt. Hierdurch ergibt sich zwar ein höheres Gesamtgewicht des Fahrzeugs, dafür lassen sich Reparaturen jedoch einfacher durchführen und auch die Fertigung ließ sich vereinfachen. Die Bleche der Karosserie werden mit Stanznieten verbunden, ein Verfahren, das aus dem Flugzeugbau bekannt ist. Der Super Eight ist immer wieder Gegenstand der Modellpflege gewesen und wurde über die Jahre vor allem optisch deutlich überarbeitet. Betroffen war davon vor allem die Front: Spätere Varianten erhielten eine mehr auf Sportlichkeit ausgelegte Stoßstange und der Kühlergrill wurde mit Maschendraht versehen, am Heck kam eine Chromzierleiste hinzu. Doch auch das Interieur des Wagens wurde teilweise geändert: Hier kam später eine Sitzbelüftung hinzu sowie eine Bluetooth-Schnittstelle für den Anschluss mehrerer Handys.