Gebrauchte Cadillac LaSalle bei AutoScout24 finden

Cadillac LaSalle

Der Cadillac LaSalle - Urvater der modernen Autos

Der LaSalle erschien im Jahr 1927 und stellte einen Wendepunkt in der Entwicklung von Pkw dar. Diese galten bis zu seinem Erscheinen als Gebrauchsgegenstände, die vor allem funktional zu sein hatten. Mit dem LaSalle wurde erstmals ein Wagen geschaffen, dessen Design auf optische Wirkung hin ausgerichtet war. Eine Veränderung, die schließlich die gesamte Autoindustrie erfassen sollte.

Die erste Generation: 1927 bis 1933

Das Design des Urmodells stammt von Harley Earl und bot eine Mischung aus lang gezogenen Linien, modischen Lackierungen, die durch Weißwandreifen ergänzt wurden, sowie auffälligen Fahrzeugleuchten. Als Antrieb kam ein V8-Motor zum Einsatz. Der Wagen wurde in verschiedenen Ausführungen angeboten und enthielt bereits elektrische Scheibenwischer.

Die zweite Generation: 1934 bis 1940

Der LaSalle bot Cadillac die Möglichkeit zu umfangreichen Experimenten und so wurde die zweite Generation immer wieder überarbeitet und in neuen Varianten angeboten, um möglichst vielen Käufern "ihr persönliches Modell" bieten zu können. Der letzte LaSalle verließ 1940 das Werk, um von günstigeren Modellen abgelöst zu werden.

Der LaSalle von Cadillac als Gebrauchtwagen

Der LaSalle stellt ein Stück Automobilgeschichte dar und ist heute vorrangig bei Sammlern und in Museen zu finden. Gut erhaltene, gebrauchte Exemplare werden entsprechend zu Liebhaberpreisen gehandelt.