Ratgeber · Kfz-Technik

S-tronic - die Technik im Detail erklärt

S tronic ist eine moderne Kupplung in Fahrzeugen des Herstellers Audi, die seit einigen Jahren auf dem Markt ist und sich großer Beliebtheit erfreut. S-tronic kombiniert die Vorteile von manuellem und Automatik-Getriebe.

Die Kupplung entwickelte der Hersteller Audi

Bei S tronic (Eigenschreibweise des Herstellers) handelt sich um ein Doppelkupplungsgetriebe, das Ihnen das manuelle Schalten ebenso ermöglicht wie die automatische Schaltung. Die Anzahl der Gänge variiert mit dem Alter der S tronic: Es gibt Versionen mit sechs oder sieben Gängen. Die S-tronic ist baugleich mit dem DSG (Doppelkupplungsschaltgetriebe) von VW.

Die S tronic besteht aus zwei Teilgetrieben, die den automatischen Wechsel der Gänge ermöglichen. Das Besondere ist, dass es nicht notwendig ist, die Zugkraft während des Schaltens zu unterbrechen. Während sich eine der beiden Kupplungen öffnet, schließt sich die andere. Dadurch ist ein weiches und angenehmes Schalten möglich.

Ist Ihr Fahrzeug mit einer S tronic ausgestattet, ist das manuelle Schalten ebenso möglich wie das Fahren mit der Automatik. Sie sind beim manuellen Schalten jedoch eingeschränkt. Das Hoch- und Herunterschalten funktioniert nur innerhalb des vorgegebenen Drehzahlbereichs. Verglichen mit einem manuellen Getriebe haben Sie einen viel kleineren Spielraum beim Schalten.

Der Kraftstoffverbrauch ist bei Fahrzeugen mit Teilgetrieben etwas höher als bei einem manuellen Getriebe. Auf 100 gefahrene Kilometer kann der Verbrauch bis zu einem Liter höher sei. Die Ursache dafür liegt in der eingeschränkten manuellen Beeinflussungsmöglichkeit der Schaltvorgänge vonseiten des Autofahrers. Dies betrifft auch das manuelle Schalten.

Die S tronic ist bei Autokäufern beliebt

Fahrzeuge mit S tronic gibt es schon seit einigen Jahren. Die Fahrzeuge sind bei Autofahrern sehr beliebt. Sowohl beim Neukauf als auch beim Kauf eines gebrauchten Autos erhöht das Vorhandensein der S-tronic den Wert des Fahrzeugs und damit auch den Preis.

Das Doppelkupplungsgetriebe wurde bereits im Jahre 1939 zum Patent angemeldet. Das erste Fahrzeug mit diesem Getriebe stellte Porsche in den 80er Jahren vor. VW und Audi nutzen das Getriebe serienmäßig seit 2003. Die S tronic finden Sie in nahezu allen Modellserien bei Gebrauchtwagen. Beim Kauf eines Neuwagens handelt es sich bei vielen Fahrzeugen um ein optionales Ausstattungsmerkmal. Besonders beliebt ist die S tronic bei hochmotorisierten Fahrzeugen von Audi in Verbindung mit einem Tempomat.

Alle Artikel

Fernsehen im Auto

GTD beim Auto - Bedeutung

Bodenfreiheit beim Pkw - Vergleich

Mehr anzeigen