Zum Hauptinhalt springen
AutoScout24 steht Ihnen aktuell aufgrund von Wartungsarbeiten nur eingeschränkt zur Verfügung. Dies betrifft einige Funktionen wie z.B. die Kontaktaufnahme mit Verkäufern, das Einloggen oder das Verwalten Ihrer Fahrzeuge für den Verkauf.
rolls-royce-cloud-l-01.jpg

Rolls-Royce Cloud

1 / 3
rolls-royce-cloud-l-01.jpg
rolls-royce-cloud-l-02.jpg
rolls-royce-cloud-l-03.jpg

Rolls-Royce Cloud im Überblick

Finde hier einen umfassenden Überblick über das Auto Rolls-Royce Cloud, einschließlich Details über die wichtigsten Merkmale, Motorisierung, Ausstattung und weitere nützliche Informationen rund um das Automodell. Weiterlesen

Gebraucht ab:
*Niedrigster Preis auf AutoScout24 im letzten Monat

Informationen zum Rolls-Royce Cloud

Der Silver Cloud ist ein Modell des britischen Herstellers Rolls-Royce und wurde in der Zeit von 1955 bis 1966 hergestellt. Das Fahrzeug wird der Oberklasse zugeordnet und konnte als Limousine und ab 1959 zusätzlich als Cabriolet sowie als Coupé erworben werden. Weiterlesen

Interessiert am Rolls-Royce Cloud

Rolls-Royce Cloud Gebrauchtwagen
Rolls-Royce Cloud Händlerangebote

Alle Artikel

Diese Gebrauchtwagen sind besonders exquisite Oldtimer. Exemplare mit verlängertem Radstand bieten auch für die hintere Sitzreihe komfortable Beinfreiheit.

Die Designentwicklung des Rolls-Royce Cloud

Der Cloud von Rolls-Royce wurde in drei Generationen produziert und dabei äußerlich nur leicht modifiziert. Die Grundzüge der massigen Karosserie mit hoher Motorhaube und aufrechtem Kühlergrill blieben dem Oberklassemodell erhalten. 1963 erfährt der Rolls-Royce die stärkste Designveränderung. In die Front sind fortan Doppelscheinwerfer und vergrößerte Blinker eingelassen. Der gebrauchte Cloud überzeugt durch eine edle und souveräne Ausstrahlung, die durch die auffälligen verchromten Stoßfänger abgerundet wird.

Motorisierung

Der gebrauchte Rolls-Royce Cloud wird durch einen Benzinmotor angetrieben. In der ersten Generation handelte es sich dabei um einen Reihenmotor mit sechs Zylindern und einem Hubraum von 4,9 Litern, der 155 PS leistete. Damit beschleunigte der Wagen in 13,5 Sekunden auf 100 km/h und erreichte maximal 166 km/h. Später wurde das Oberklassefahrzeug durch einen 6,2 Liter großen V8-Motor bewegt. Außerdem verfügte der Rolls-Royce über ein vierstufiges Automatikgetriebe und hydraulische Trommelbremsen mit mechanischem Bremskraftverstärker.

Weiterführende Links im Überblick

Mehr Details