Zum Hauptinhalt springen
AutoScout24 steht Ihnen aktuell aufgrund von Wartungsarbeiten nur eingeschränkt zur Verfügung. Dies betrifft einige Funktionen wie z.B. die Kontaktaufnahme mit Verkäufern, das Einloggen oder das Verwalten Ihrer Fahrzeuge für den Verkauf.

Nardone Automotive Porsche 928 – Comeback einer Legende

Neben dem Cayenne hat wohl kaum ein Auto die Porsche-Gemeinde so entzweit wie der 928. Von vielen als Königsmörder betitelt, sollte er eigentlich Ende der 1970er-Jahre den alten 911 ablösen. Es kam anders und nach immerhin 60.000 Einheiten war Schluss. Bis jetzt.

Nein, Porsche selbst hat sich bislang nicht getraut die Design-Ikone wieder aufleben zu lassen. Es ist der Franzose Thierry Nardone, der mit seiner gleichnamigen Automobilmanufaktur ab 2024 plant, einen exklusiven Restomod auf 928-Basis zu schaffen (Fahrzeug steht noch nicht zum Verkauf, Kleinserie, Homologation ausstehend)². Er setzt dabei auf bekannte Größen aus der Restomod-Szene, unter anderem auf Designer Carlo Ludovico Borromeo, der sich als Creative Director von Garage Italia mit der Gestaltung des Automobili Amos Delta Futurista, einer Neuauflage des Lancia Delta Integrale, bereits einen Namen machte.

Bleibt die Karosse des 928 stets klar erkennbar, wurden jedoch markante Elemente wie die Front- und Heckstoßstange, die geschmiedeten 18 Zöller sowie die LED-Klappscheinwerfer stilistisch in das Hier und Jetzt übersetzt. Die klar proportionierte Außenhaut des Nardone 928 ist beinahe vollständig aus Kohlefaser gefertigt, extravagante Designspielereien ersparte man sich.

Nardone-928-Front

Jetzt lesen: Porsche-Klassiker im Fahrbericht

Der Charme der 1970er gemixt mit Apple CarPlay

Auch der Innenraum versprüht zunächst den Charme der 1970er-Jahre, wurde aber um entscheidende, moderne Akzente ergänzt. So zeigt das minimalistische Kombiinstrument mit dem zentralen Drehzahlmesser Anleihen an den aktuellen Porsche 911 (992), in der Mittelkonsole findet sich Porsches PCM in Classic-Ausführung samt Apple CarPlay-Integration. Hochwertiges italienisches Foglizzo-Leder sowie ein klangstarkes Soundsystem sollen die handverlesene Kundschaft ebenfalls begeistern.

Nardone-928-Interieur

Doch kein Restomod ohne technische Neuerungen: Wie das Original setzt auch die Neuinterpretation des Porsche 928 einzig und allein auf einen freisuagenden V8-Motor, der bis zu 400 PS leisten soll. Eine moderne Motorsteuerung sollen Leistung und Kraftstoffverbrauch optimieren, zusätzlich wird statt des 5-Gang-Schaltgetriebes eines mit sechs Gängen verbaut. Ein Sperrdifferenzial an der Hinterachse soll überdies für noch dynamischere Kurvenfahrten sorgen.

Nardone-928-Rear

Nardone 928 ist auf dem Goodwood Festival of Speed

Um den Langstreckenkomfort dieses ganz besonderen Gran Tourers zu betonen, erhalten die Nardone Automotive 928 ein elektronisch geregeltes Fahrwerk, eine moderne Servolenkung, verstärkte Bremsen sowie jeweils eine neugestaltete Vorder- und Hinterachse.

Wer jetzt Lust auf den neuen alten Porsche 928 bekommen hat, kann ihn sich live auf dem Goodwood Festival of Speed vom 23. bis 26.06.2022 in England ansehen. Die ersten Auslieferungen sind für 2024 geplant, Preise wurden bis dato keine bekanntgegeben. (Text: tv | Bilder: Hersteller)

Wollen Sie jetzt durchstarten?

Alle Artikel

Mercedes-Benz 500 E AMG 6.0: „Der Hammer“ unterm Hammer

News

Markenausblick Alpina – wie es nach 2025 weitergeht

News

Bundesanstalt rechnet mit großer Verfügbarkeits-Lücke

News
Mehr anzeigen