Zum Hauptinhalt springen
Mitteilung

Nach deinem Login kannst du AutoScout24 noch besser nutzen.

  • Merkzettel synchronisieren
  • Suche speichern
  • Eigene Anzeigen aufgeben

Online-Marketing: So bauen Sie via Social Media Ihre Beziehung zu Kunden auf

Eine klare Online-Marketingstrategie ist für den Autohändler wichtiger denn je, auch in der Coronakrise. Fahren Sie nicht einfach alle Aktivitäten herunter, sondern passen Sie diese an.

Ein wesentlicher Bestandteil des Online-Marketings ist die Kommunikation via Social Media. Die großen Vorteile der Kommunikation via Facebook, YouTube, Twitter, Instagram, Pinterest, LinkedIn & Co: Sie schafft Kundennähe und -bindung und macht aus Kunden Freunde. Jeder der vielen Kanäle funktioniert anders und ändert seine „Regeln“ rasch und ständig. Wichtig ist daher, sich die Möglichkeiten und Nutzer der Kanäle genau anzuschauen und mit der eigenen Zielgruppe abzustimmen. Für Autohäuser empfiehlt sich auf jeden Fall ein Facebookprofil. Wenn Sie auch Erfahrung mit Fotografie und Film haben, setzen Sie auf die Reichweiten von Instagram und YouTube.

Wir haben einige Experten-Tipps für den Auf-und Ausbau Ihrer Social Media Kommunikation zusammengefasst:

  • Mitarbeiter im Unternehmen finden, die Social Media übernehmen können und sie auch dafür zeitlich freistellen.
  • Kanäle festlegen, die bespielt werden sollen – weniger ist mehr!
  • Interessante Inhalte identifizieren: Glückliche Kunden, Angebote, Infos über Automarken/-modelle, Autopflege, Mitarbeiter, Gewinnspiele usw.
  • Kontinuität der Posts ist wichtig, daher Häufigkeit und Timing im Vorhinein definieren und einhalten.
  • Erfolg messen: Welche Inhalte erzielen die meisten Reaktionen und Kommentare? Erreiche ich, was ich mit Social Media erreichen wollte, z.B. mehr Fans, mehr Bekanntheit oder mehr Anfragen?
  • Andere Arten von Inhalten ausprobieren, z.B. Videos, Infografiken, Foto-Wettbewerbe, um authentische Nutzer-generierte Inhalte zu bekommen oder Facebook Live Videos
  • Bewerbung von generellen Posts (für mehr Bekanntheit) oder Angeboten (für mehr Anfragen) testen und Erfolge messen.
  • Community Management: Anfragen, Kommentare, Bewertungen und auch Beschwerden zeitnah und respektvoll beantworten, um Kunden zu binden. Aktiv Bewertungen einholen.

Unsere 3 Tipps für die Krise:

  • Nutzen Sie die Krisenzeit, um Liegengebliebenes aufzuarbeiten, neue Ideen auszuprobieren, Ihr Wissen zu vertiefen. Denn denken Sie daran: Ihre (potenziellen) Kunden sind zurzeit mehr online unterwegs als zuvor. Bleiben Sie also sichtbar. Handeln Sie dabei bewusst und verantwortlich.
  • Adaptieren Sie Ihre bestehenden digitalen Aktivitäten. Stoppen Sie geplante, aktuell unpassende Postings (zum Beispiel Aufruf zum Frühjahrscheck), ändern Sie das Wording bei Kampagnen (zum Beispiel statt einem Aufruf zu Probefahrten „Jetzt Online Kennenlernen”)
  • Planen Sie für die Zukunft nach der Krise. Überlegen Sie sich passende Inhalte für die Normalität nach der Krise, planen Sie dafür Budget und Zeit ein.

Alle Artikel

So schützen Sie Mitarbeiter in KFZ-Werkstätten vor Infektion mit dem Corona-Virus

AutoScout24 & gebrauchtwagen.at Händlerblog · Tipps & Tricks zum Onlineverkauf

Videos sagen mehr als 1.000 Bilder

AutoScout24 & gebrauchtwagen.at Händlerblog · Tipps & Tricks zum Onlineverkauf

Sicherheitslücken in veralteten Microsoft Programmen – Umsteigen lohnt sich

AutoScout24 & gebrauchtwagen.at Händlerblog · Tipps & Tricks zum Onlineverkauf
Mehr anzeigen