Zum Hauptinhalt springen
Mitteilung

Nach deinem Login kannst du AutoScout24 noch besser nutzen.

  • Merkzettel synchronisieren
  • Suche speichern
  • Eigene Anzeigen aufgeben

Gebrauchtwagenpreise im Juli leicht gestiegen

Die Preise für Gebrauchtwagen sind mit durchschnittlich 19.468 Euro im Juli wieder etwas angestiegen und liegen damit nahezu auf dem Vorjahresniveau (Juli 2019: 19.830 Euro). Das zeigt der monatliche AutoScout24-Gebrauchtwagen-Preis-Index (AGPI).

Den einzigen Preisrückgang gab es im Juli bei Oberklasse-Wagen mit durchschnittlich 48.853 Euro um 5,6 Prozent. Alle anderen Segmente waren preislich stabil. Vans, Sportwagen und SUV/Geländewagen verzeichneten leichte Preissteigerungen bis zu 2,6 Prozent.

Ein Mittelklasse Wagen kostete im Juli im Schnitt rund 17.457 Euro, Vans und Kleinbusse waren um rund 17.888 Euro zu haben, Kompaktklasse-Fahrzeuge um rund 14.020 Euro und Kleinwagen um 9.775 Euro. Für einen Sportwagen mussten die Käufer mit durchschnittlich 52.503 Euro rechnen. Diese Fahrzeugklasse hat im Juli auch wieder etwas an Beliebtheit gewonnen. Für einen SUV/Geländewagen löhnten die Interessenten durchschnittlich 27.785 Euro. Bei den einzelnen Altersklassen zeigten sich preislich keine großen Sprünge. Lediglich Youngtimer (ab 20 bis 29 Jahre) legten um 5 Prozent zu und kosteten im Schnitt 6.034 Euro.

Das Angebot hat sich bei den 3 bis 5-Jährigen um 6 Prozent reduziert und es waren auch weniger Oldtimer (minus 2,8 Prozent) sowie 10 bis 20-Jährige (minus 2,6 Prozent) am Markt. Bei allen anderen Fahrzeugklassen hat sich das Angebot im Juli nur geringfügig bis maximal 1,5 Prozent reduziert.

Alle Artikel

Online ist King

AutoScout24 & gebrauchtwagen.at Händlerblog · Automarkt News

Nachfrage und Preise für Gebrauchte im Aufwind

AutoScout24 & gebrauchtwagen.at Händlerblog · Automarkt News

André Eckert will Autohändlern beste Plattform bieten

AutoScout24 & gebrauchtwagen.at Händlerblog · Automarkt News
Mehr anzeigen