Zum Hauptinhalt springen

Toyota Supra: Jetzt auch mit Vierzylinder

Wer eins und eins zusammenzählen kann, den dürfte diese Nachricht wenig überraschen. Ab Frühjahr stattet Toyota den GR Supra bei Bedarf auch mit dem schwächeren Zweiliter-Vierzylinder-Aggregat aus dem Hause BMW aus. Der Turbomotor leistet mit 258 PS gut deren 80 weniger als der Reihensechszylinder.

Mit diesem Schritt dürfte Toyota versuchen, weitere Kundenkreise zu erschließen, denen es vor allem auf die Optik des GR Supra, aber nicht unbedingt auf die Kraft und Laufkultur des sahnigen R6 mit bislang 340 PS ankommt (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 7,5 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 170 g/km²). Doch wer jetzt meint, mit dem Vierzylinder zwangsläufig das kürzere Stäbchen zu ziehen, mag sich vielleicht auch irren. So bietet der kleinere Motor gegenüber dem schweren Sechszylinder einen ganz erheblichen Vorteil, der auch seinem Gegenüber in Blauweiß zu Nutzen verhilft: Sein Gewicht. In Zahlen ausgedrückt bedeutet dies satte 100 Kilogramm Ersparnis. Das Leergewicht des GR Supra 2.0 beträgt mit Fahrer gemessen 1.470 Kilo, 20 Kilogramm weniger als der gleich motorisierte Z4 (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 6,3 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 143 g/km²).

Toyota GR Supra 2 0 Turbo Back 1

Vier Zylinder sind leichter als sechs

So lesen sich dann auch die kolportierten Fahrwerte des Vierzylinders mit der internen Bezeichnung B4820 gar nicht so übel. Dank 400 Newtonmetern und der nicht abwählbaren ZF-Achtgangautomatik sprintet der erleichterte Supra in 5,2 Sekunden auf Tempo 100. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt abgeregelte 250 km/h. Auch querdynamisch verspricht Toyota aufgrund der idealen Gewichtsbalance von 50 Prozent vorne zu 50 Prozent hinten bestmögliche Fahrwerte. Abermals verweisen die Japaner auf den sogenannten "Goldenen Schnitt für optimales Handling", was das Verhältnis von 1,55 von Radstand zu Spurweite bezeichnet.

Toyota GR Supra 2 0 Turbo Interior 1

Zum Einstieg: Fuji Speedway Edition

Zum Marktstart in diesem Frühjahr wird Toyota eine auf (in Europa) 200 Exemplare limitierte "Fuji Speedway Edition" auflegen, die in den Farben des Gazoo Racing Teams seine künftigen Besitzer erfreuen wird (siehe Bilder). Wie üblich wartet der Japaner aber auch in der unlimitierten Variante mit einer umfangreichen Serienausstattung auf, die unter anderem Sportsitze mit Alcantara-Bezügen, diverse Sicherheitsassistenten sowie ein Infotainmentsystem mit 8,8-Zoll-Bildschirm umfasst. Optional können weitere Pakete geordert werden. Reizvoll für die meisten Kunden dürfte das Sport-Paket sein, das den GR Supra mit einem Sperrdifferential, adaptivem Fahrwerk und stärkeren Bremsen ausrüstet. Zu Preisen äußerte sich Toyota bislang nicht. Wenn man vom Preisgefüge des stärkeren GR Supra 3.0 ausgeht, dürfte die neue Einstiegsversion etwas teurer sein als das Z4-Pendant von BMW. Dieses kostet in Deutschland mindestens 48.950 Euro. (Text: Maximilian Planker; Bilder: Hersteller)

Wollen Sie jetzt durchstarten?

Alle Artikel

Mit viel Technik - der neue Hyundai i20

News

Bei aller Offenherzigkeit: Der neue Aston Martin Vantage Roadster

News

Jaguar pausiert I-Pace, Probleme beim Audi e-tron

News
Mehr anzeigen