Zum Hauptinhalt springen
AutoScout24 steht Ihnen aktuell aufgrund von Wartungsarbeiten nur eingeschränkt zur Verfügung. Dies betrifft einige Funktionen wie z.B. die Kontaktaufnahme mit Verkäufern, das Einloggen oder das Verwalten Ihrer Fahrzeuge für den Verkauf.

Neuer BMW 5er kommt vorerst ohne Reihensechszylinder

BMW proklamiert gerne Technologieoffenheit. In Sachen Verbrennern gehen die Bayern nun aber auf Distanz zum Reihensechszylinder. Zum Marktstart der neuen 5er Limousine ab Oktober, wird es in Europa zunächst nur elektrifizierte Vierzylinder geben. Und natürlich den neuen rein elektrischen BMW i5.

Der neue BMW 5er auf einen Blick

  • Debüt als rein elektrischer BMW i5
  • Karosserie wächst in der Länge um 97 Millimeter
  • Erstmals vollständig veganer Innenraum
  • Neues Bedienkonzept, bekannt aus dem 7er
  • Marktstart im Oktober 2023
  • Startpreis BMW 520i ab 57.550 Euro

 Das vorläufige Top-Modell lautet auf den Namen i5 M60 xDrive. Es leistet 601 PS und soll bis zu 516 Kilometer weit kommen. Das vorläufige Top-Modell lautet auf den Namen i5 M60 xDrive. Es leistet 601 PS und soll bis zu 516 Kilometer weit kommen.

Es ist dann schon ein großer Schritt, den die Münchner in Richtung Zukunft wagen: Der neue BMW 5er G60 kommt erstmals rein elektrisch und mit hochmodernen Assistenzsystemen, hierzulande aber zunächst ohne Reihensechszylinder auf den Markt. Irgendwo im Pressetext wird zwar angemerkt, dass im nächsten Jahr doch noch zwei Sechszylinder (ein Plug-in Hybrid und ein Diesel) folgen, Fans großer Benziner dürften aber erst einmal neidisch auf den US-Markt blicken. Dort gibt es gleich zum Marktstart ab Ende des Jahres den 540i – Straight-six at it’s best (Fahrzeug in Europa nicht erhältlich)²! Die zweite, im wahrsten Sinne, große Neuigkeit: Der neue 5er wird mit dem Generationswechsel erheblich größer. Die Länge wächst um satte 97 Millimeter auf 5,06 Meter, die Breite legt um 32 Millimeter auf 1,90 Meter (ohne Außenspiegel) zu und auch in der Höhe wird der 5er bulliger: Plus 36 Millimeter auf 1,52 Meter.

Ohnehin soll die ganze Bühne eigentlich dem neuen BMW i5 gehören. Die rein elektrische Variante der Münchner Business-Limousine wird, wie auch ihre Verbrenner-Kollegen, im BMW-Stammwerk in Dingolfing gebaut und fährt zunächst in zwei Leistungsvarianten vor. Das vorläufige Baureihen Top-Modell, der BMW i5 M60 xDrive, bringt es mit zwei Elektromotoren auf 442 kW/601 PS und stramme 820 Newtonmeter Drehmoment (Stromverbrauch kombiniert: 20,6-18,2 kWh; CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km; elektrische Reichweite kombiniert: 455-516 km)². Mehr Drehmoment hatte bislang kein Serien-5er – auch kein M5. Die Beschleunigung von null auf 100 km/h soll in 3,8 Sekunden gelingen, abgeregelt wird bei Tempo 230.

 Ohne Allrad, dafür aber etwas effizienter fährt der BMW i5 eDrive40 vor. Er soll bis zu 582 Kilometer Reichweite schaffen. Ohne Allrad, dafür aber etwas effizienter fährt der BMW i5 eDrive40 vor. Er soll bis zu 582 Kilometer Reichweite schaffen.

BMW i5 mit bis zu 582 Kilometern Reichweite

Etwas zivilisierter setzt der BMW i5 eDrive40 seinen Elektroantrieb in Szene (Stromverbrauch kombiniert: 18,9-15,9 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km; elektrische Reichweite kombiniert: 497-582 km)². Anstelle von zwei fremderregten Synchronmotoren, wirkt die Antriebsleistung hier einzig auf die Hinterachse. 250 kW/340 PS und 430 Newtonmeter Drehmoment sollten den Bayern aber immer noch in adäquater Weise vorwärtsbewegen. Von null auf 100 km/h geht es in 6,0 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit wird bei 193 km/h erreicht. Beide E-Varianten setzten auf eine netto 81,2 kWh große Hochvoltbatterie, die im Fahrzeugboden untergebracht ist und Reichweiten zwischen 455 und 582 ermöglichen soll. Serienmäßig fährt der BMW i5 zudem mit einer effizienten Wärmepumpe und einer Batterieheizung vor.

Geladen wird das elektrische 5er-Debüt an der AC-Wallbox serienmäßig mit bis zu 11 kW, optional kann auch ein 22 kW OnBoard-Lader bestellt werden. An geeigneten DC-Ladesäulen kann derweil mit bis zu 205 kW Strom gezogen werden. BMW verspricht so unter optimalen Bedingungen eine Ladezeit von 10 auf 80 Prozent in nur 30 Minuten.

 Die Plug-in-Hybride kommen erst 2024. Der 530e kombiniert einen 4-Zylinder-Benziner mit einem E-Motor. Systemleistung: 299 PS. Die Plug-in-Hybride kommen erst 2024. Der 530e kombiniert einen 4-Zylinder-Benziner mit einem E-Motor. Systemleistung: 299 PS.

Folgende Motorisierungen sind Europa erhältlich²:


Modell Antrieb Leistung 0-100 km/h Vmax Verbrauch kombiniert CO2-Emissionen kombiniert el. Reichweite kombiniert
520i 4-Zyl.-Benziner 208 PS/330 Nm 7,5 Sek 230 km/h 5,7-6,4 Liter 144–130 g/km -
520d 4-Zyl.-Diesel 197 PS/400 Nm 7,3 Sek 233 km/h 5,1-5,6 Liter 147–133 g/km -
520d xDrive 4-Zyl.-Diesel 197 PS/400 Nm 7,3 Sek 228 km/h 5,5-6,0 Liter 157-143 g/km -
530e (ab Frühjahr 2024) 4-Zyl.-Benz. + E-Motor 299 PS/450 Nm 6,4 Sek 230 km/h 0,8 l/21,4 kWh 19-14 g/km 87-102 km
550e xDrive (ab Frühjahr 2024) 6-Zyl.-Benz. + E-Motor 489 PS/700 Nm 4,3 Sek 250 km/h 1,1 l/22,5 kWh 24-19 g/km 79-90 km
i5 eDrive40 E-Motor 340 PS/430 Nm 6,0 Sek 190 km/h 15,9-19,5 kWh - 477-582 km
i5 M60 xDrive 2x E-Motor 601 PS/820 Nm 3,8 Sek 230 km/h 18,2-20,6 kWh - 455-516 km

 Der Innenraum des neuen 5er BMW ist serienmäßig vegan. Die Münchner nennen ihr Kunstleder "Veganza". Der Innenraum des neuen 5er BMW ist serienmäßig vegan. Die Münchner nennen ihr Kunstleder "Veganza".

5er BMW mit zahlreichen Fahrwerks-Optionen

Fahrwerksseitig wollen die Bayern ebenfalls wieder einen Schritt nach vorne gemacht haben. Beim Komfort orientierte man sich für den neuen 5er vor allem am ebenfalls frischen 7er, wohingegen die Fahrdynamik klar in Richtung 3er schielen soll. Also alles wie bisher? Fast. Denn die Fahrwerksoptionen beim G60 sind doch weitreichend. Rollen die Verbrenner-5er primär mit einem Stahlfahrwerk aus der Fabrik, gibt es für viele Motorvarianten die Option auf ein M-Sportfahrwerk, ein Adaptivfahrwerk mit Hinterradlenkung sowie ein adaptives M-Sportfahrwerk mit Hinterradlenkung und aktiver Wankstabilisierung. Letzteres wird primär für den schweren BMW i5 M60 angeboten, der es auf adipöse 2.305 Kilogramm bringt. Zum Vergleich: Der Basis-520i steigt im Gewichtsranking mit gerade einmal 1.725 Kilogramm ein.

 Ab Werk rollt der 5er immer mit Sportsitzen vor. Optional erhältlich sind vielfach verstellbare Komfortsitze. Ab Werk rollt der 5er immer mit Sportsitzen vor. Optional erhältlich sind vielfach verstellbare Komfortsitze.

Weniger Bedienelemente, mehr Tierwohl

Im Innenraum setzt BMW vor allem auf Verzicht. Immer wenige haptische Bedienelemente stehen konträr zu immer mehr Fahrzeugeinstellungen. Auch auf ein separates Klimabedienteil wird – analog zum 7er – fortan verzichtet. Die entsprechenden Funktionen findet man jetzt vor allem im 14,9-Zoll-Infotainment-Touchscreen. Alternativ kann das neue BMW Operating System 8.5 auch in bekannter Weise angesprochen werden, die Gestensteuerung steht ebenfalls wieder mit auf der Optionsliste und wer dann doch lieber dreht und drückt, kann den entsprechenden Steller in der Mittelkonsole bedienen.

Der G60 ist auch der erste 5er BMW, der serienmäßig mit einem gänzlich veganen Innenraum ausgeliefert wird. Bei den Münchnern heißt jenes tierfreie Material Veganza und soll eine lederähnliche Beschaffenheit aufweisen. Für Liebhaber altgedienter Lederbezüge rutschen eben diese in das Individual-Programm von BMW – mit entsprechenden Aufpreisen versehen. Ebenfalls nicht umsonst gibt es zahlreiche Assistenzsysteme zu bestellen. Der 5er ist dabei eines der ersten Fahrzeuge auf dem deutschen Markt, der über einen erweiterten Autobahnassistenten verfügt. Wird dieser bestellt, darf der Fahrer innerhalb der Systemgrenzen bis 130 km/h die Hände vom Steuer nehmen, muss aber weiterhin den Blick auf die Fahrbahn richten. Zusätzlich wird ein Spurwechselassistent mit Blick-Bestätigung angeboten.

 Günstig war ein BMW nie - so auch die neue 5er Limousine nicht. Sie startet im Oktober ab 57.550 Euro. Günstig war ein BMW nie - so auch die neue 5er Limousine nicht. Sie startet im Oktober ab 57.550 Euro.

Marktstart und Preise

Keine neue Modellgeneration ohne Preisanstieg. Und der fällt einmal mehr beträchtlich aus. Bereits die Basis-Verbrenner 520i und 520d starten ab 57.550 beziehungsweise 59.750 Euro, die beiden vollelektrischen Varianten i5 eDrive40 und i5 M60 xDrive stehen für mindestens 70.200 Euro respektive 99.500 Euro in der deutschen Preisliste. Es ist müßig zu erwähnen, dass sich selbst der Basis 5er auf über 90.000 Euro konfigurieren lässt. Die Markteinführung des neuen 5er BMW ist für diesen Oktober geplant. 2024 folgen dann nicht nur weitere Motorisierungen, es wird auch das neue Touring-Modell des 5ers vorgestellt. Auch hier sind deutliche Preissprünge zu erwarten. (Text: tv | Bilder: Hersteller)

Wollen Sie jetzt durchstarten?

Alle Artikel

skoda-octavia-2024-titelbild

Skoda Octavia (RS) erhält Mini-Facelift

News
lancia-ypsilon-2024-titelbild

Lancia Ypsilon feiert elektrisches Comeback

News
audi-s3-2024-titelbild

Neuer Audi S3 (2024) besinnt sich auf alte Stärken

News
Mehr anzeigen