Zum Hauptinhalt springen
AutoScout24 steht Ihnen aktuell aufgrund von Wartungsarbeiten nur eingeschränkt zur Verfügung. Dies betrifft einige Funktionen wie z.B. die Kontaktaufnahme mit Verkäufern, das Einloggen oder das Verwalten Ihrer Fahrzeuge für den Verkauf.

Land Rover Defender 130 - Landy extralang

Um satte 34 Zentimeter länger ist das neue Top-Modell des Land Rover Defender. Die 130er Variante bietet mehr Sitzplätze und vor allem mehr Gepäckraum, kostet dementsprechend aber auch deutlich mehr.

Land Rover baut seine Defender-Familie ab sofort um die Langversion 130 aus. Das auf 5,36 Meter gewachsene Top-Modell der Baureihe ist wahlwiese mit fünf oder acht Sitzplätzen bestellbar. Als Fünfsitzer steht ein 1.329 bis 2.516 Liter großer Laderaum zur Verfügung. Mit dritter Sitzreihe lässt sich das Gepäckabteil von 389 auf 1.232 bis maximal 2.291 Liter erweitern.

Neben mehr Platz bietet der 130 mehr Ausstattung. Zu den sonst aufpreispflichtigen Extras gehören etwa eine Luftfederung mit Höhenverstellung, das Pivi-Pro-Infotainmentsystem mit 11,4-Zoll-Touchscreen sowie ein Panorama-Glasdach, welches sich bis über die dritte Sitzreihe erstreckt.

Jetzt lesen: Testbericht Land Rover Defender 110 D300

Land-Rover-Defender-130-Side

Marktstart, Motoren, Preise

Bei den Motoren stehen der Sechszylinder-Benziner P400 mit 294 kW/400 PS sowie die beiden Sechszylinder-Diesel D250 und D300 mit 184 kW/249 PS beziehungsweise 221 kW/300 PS zur Wahl (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 12,3-9,3 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 279-244 g/km)². Einstiegsmodell ist der D250 in der Ausstattungsversion SE zu Preisen ab 87.300 Euro. Zum Vergleich: Die Normalversion 110 startet bei 56.900 Euro. (Text: tv, mh/sp-x)

Wollen Sie jetzt durchstarten?

Alle Artikel

Mercedes-Benz 500 E AMG 6.0: „Der Hammer“ unterm Hammer

News

Markenausblick Alpina – wie es nach 2025 weitergeht

News

Bundesanstalt rechnet mit großer Verfügbarkeits-Lücke

News
Mehr anzeigen