Zum Hauptinhalt springen

Neuer Anstrich – gewohnte Funktionen

Entdecken Sie jetzt unseren neuen Stil, den wir Schritt für Schritt auf der gesamten Website umsetzen. Doch lieber altes Design verwenden? Oben im Menü geht’s per Klick zurück.

Mehr erfahren

Gebrauchte Porsche 4 Türer bei AutoScout24 finden

Porsche 4 Türer

Der Sport Kombi von Porsche

Ein Porsche 4 Türer erscheint ein Widerspruch. Die sportlichen Autos aus Schwaben haben nicht selten sogar weniger als vier Sitze, selbst bei den Viersitzern müssen sich die Passagiere oft auf Notsitze klemmen. Ein Porsche ist keine Familienkutsche. Wenn schon Porsche 4 Türer, dann wenigstens Geländewagen wie der Cayenne (2002 bis 2010) oder der Macan, den es seit 2014 gibt. Doch es gibt auch eine echte Limousine mit vier Türen und vier bequemen Sitzen: den Porsche Panamera, den die Stuttgarter seit 2009 anbieten.Der Porsche 4 Türer ist ein absolut untypischer Vertreter des Hauses Porsche. Genaugenommen ist er sogar eine Kombilimousine, mit einem Laderaum von 1.250 Litern, bei umgeklappter Rücksitzbank. Die Nachfrage nach dem Familienporsche hat das Unternehmen selbst überrascht. Direkt beim Start wurden innerhalb von zehn Monaten mehr Fahrzeuge verkauft, als die Stuttgarter für das gesamte Jahr geplant hatten. Der Name Panamera geht auf das mexikanische Straßenrennen Carrera Panamericana zurück. Daher hat übrigens auch der Porsche Carrera seinen Namen. Der Erfolg basiert garantiert nicht auf dem Namen. Der Wagen ist zu 100 Prozent ein echter Porsche und trotzdem ein Kombi; diese Mischung macht seinen Reiz aus. Er erleichtert eingefleischten Porschefahrern den Umstieg vom sportlichen Coupé in einen familiengerechten Kombi. Zwischenzeitlich gibt es schon einige Panameras als Gebrauchtwagen, was den Wechsel in die Limousine besonders leicht macht.

Auch Viertürer sind Sportwagen

Der Porsche 4 Türer ist in verschiedenen Versionen auf dem Markt. Mit der schwächsten Motorisierung mit einem Sechszylinder-V-Motor, der über Dieselkraftstoff betrieben wird, hat er 184 kW. Damit beschleunigt der Panamera von 0 auf 100 km/h in 6,8 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 242 km/h. Der Panamera Turbo S hat einen Achtzylinder-V-Motor, bei dem je Zylinderbank ein Turbolader mit Ladeluftkühler die Kraft verstärkt. Das bringt den Benziner auf 450 kW. Der Porsche 4 Türer erreicht in 3,8 Sekunden aus dem Stand 100 km/h und bringt eine Höchstgeschwindigkeit von 306 km/h.