Quad-Anhänger machen ATVs zum geländegängigen Transporter

Ursprünglich eher als Funmobile für Geländetouren genutzt, kommen Quads oder All Terrain Vehicles (ATVs) inzwischen auch als Freizeitfahrzeug mit Straßenzulassung sowie als Nutzfahrzeug etwa in der Land- und Forstwirtschaft zum Einsatz. Entsprechend dieses Nutzungsprofils haben die Hersteller von Trailern spezielle geländegängige Anhänger entwickelt, deren Bauweise den Einsatz als Quad-Anhänger zulässt. Vorteil der Quad-Anhänger: Sie machen das ATV zum Transportfahrzeug und sind bei entsprechender technischer Abnahme auch für den Straßenverkehr zugelassen. Grundsätzlich lässt sich jedes ATV als Zugfahrzeug nutzen, wenn die Motorisierung der Anhängelast angepasst ist. Voraussetzung für das Ankoppeln eines Quad-Anhängers ist eine an der Hinterachse des ATV verschraubte Anhängerkupplung, die bei vielen Modellen auch nachträglich angebaut werden kann.

Offene und geschlossene Bauformen für Quad-Anhänger

In der einfachsten Form werden Quad-Anhänger als Pritschenanhänger mit Ladebordwänden, Offroad-Bereifung und einer für das Gelände ausgelegten Achse konstruiert. Kleine Quad-Anhänger sind gut einen Meter lang, etwa 90 Zentimeter breit und für Nutzlasten zwischen 100 und 350 Kilogramm ausgelegt. Neben den offenen Pritschenformen werden diese Anhänger auch mit einem Planenverdeck oder kippbaren Lademulden angeboten. Größere Quad-Anhänger für stärker motorisierte ATVs im Arbeitseinsatz können mit geländegängigen Tandemachsen und speziellen Aufbauten ausgestattet sein, sodass sich der Quad-Anhänger etwa als Holztransporter oder Rückewagen nutzen lässt. Solche Quad-Anhänger können über drei Meter lang sein und über eine Tonne Nutzlast aufnehmen. Für den professionellen Einsatz lassen sich Quad-Anhänger dieser Bauart auch mit Seilwinden oder Kranaufbauten ausrüsten.

Hersteller von Quad-Anhängern

ATV Expert (Quad-Anhänger ATV Expert Terrain Pro 600, Timber u.a.); Daxara (Quad-Anhänger Daxara 107 u.a.); LMT (Quad-Pritschenanhänge u.a.); Moose (Quad-Pritschenanhänger u.a.).
Nach oben