Heizungsausfall beim Auto – was tun?

Ihr Auto verfügt über mehrere Heizungs-Systeme, die für verschiedene Bereiche zuständig sind. Wenn auch nur eine dieser Heizungen ausfällt, kann sich das auf die Fahrsicherheit auswirken. Daher sollten Sie gegensteuern, sobald Sie einen Defekt bemerken – wir verraten, wie.

Im Auto sind verschiedene Heizungsarten verbaut

In einem modernen Kfz gibt es in der Regel eine Fahrzeugheizung, eine Scheibenheizung, eine Sitzheizung und eine Standheizung. Darüber hinaus kennen Sie sicher die Außenspiegelheizung und die Nackenheizung, die in modernen Cabrios integriert sind.

  • Die Autoheizung hat die Aufgabe, in der Fahrgastzelle auch bei niedrigen Außentemperaturen eine angenehme Temperatur zu erzeugen und die Scheiben vor dem Beschlagen zu schützen. Diese Heizung ist mit dem Kühlkreislauf des Motors verbunden und erzeugt mit einem Wärmetauscher und einem Gebläse die nötige Wärme. Hierbei können Sie nach Bedarf auf Umluft oder auf Frischluft umschalten.
  • Kommt es zum Heizungsausfall in Ihrem Auto, kann das mehrere Ursachen haben. Zum einen kann das Gebläse ausfallen. Sie können nach der elektrischen Sicherung im Sicherungskasten schauen. Ist diese defekt, müssen Sie sie austauschen.
  • Wenn die Sicherung für den Heizlüfter defekt ist, erkennen Sie dies daran, dass der dünne Draht der Sicherung durchgebrannt ist. Tauschen Sie die Sicherung gegen eine mit der gleichen Amperzahl aus.
  • Die Heizung kann auch dann nicht funktionieren, wenn das Kühlmittel vom Motor wegen einer undichten Stelle ausgelaufen ist. Die Heizung bleibt durch die fehlende Zirkulation des Kühlwassers kalt.

Ein Heizungsausfall kann alle Heizungsarten betreffen

Gerade bei älteren Fahrzeugen kann es vorkommen, dass eine der verschiedenen Heizungsarten kaputt geht.

  • Die elektrische Scheibenheizung hat die Aufgabe, die Heckscheibe zu erwärmen. Ist diese beschlagen, erreichen Sie durch das Beheizen eine bessere Sicht. Die Scheibenheizung hat aber auch die Aufgabe, im Winter das Eis abzutauen, das sich in der Ruhephase des Autos gebildet hat. Das hat den Vorteil, dass Sie die Scheibe nicht erst abkratzen müssen.
  • Manche Kfz sind mit einer elektrischen Frontscheibenheizung ausgestattet. Das gebildete Eis kann sich im Winter sehr schnell lösen und einfach von der Scheibe geschoben werden. Kommt es zu einem Heizungsausfall, kann es zwei Gründe haben: Die elektrische Sicherung für die jeweilige Heizung kann defekt sein oder der dünne Heizdraht, der die Heck- oder Frontscheibe durchzieht, ist beschädigt. Dies müssen Sie von einem Fachmann prüfen lassen.
  • Die Sitzheizung hat die Aufgabe, den Sitz in der kalten Jahreszeit anzuwärmen. Hierbei gibt es verschiedene Ausführungen der Steuerung. Die Heizung kann durch einen Ein- und Ausschalter, eine Temperatursteuerung oder über die Fahrzeugheizungssteuerung gesteuert werden. Funktioniert diese Heizung nicht, können Sie die elektrische Sicherung oder die elektrischen Steckverbindungen überprüfen. Dies ist jedoch nicht immer möglich. In diesem Fall müssen Sie eine Werkstatt aufsuchen. Ist eine Sitzheizung nicht im Fahrzeug eingebaut, ist ein Nachrüsten des Originals normalerweise nicht möglich. Der Aufwand wäre sehr groß. Abhilfe schafft eine mobile Sitzheizung fürs Auto, die Sie unabhängig vom Fahrzeugtyp in nahezu jedes Kfz integrieren können.
  • Die Standheizung hat die Aufgabe, die Fahrgastzelle noch vor dem Losfahren aufzuheizen und den Motor zu erwärmen. Das hat den Vorteil, dass Sie bereits beim Einsteigen in den Wagen eine angenehme Temperatur genießen. Außerdem ist das Eis im Winter von den Scheiben abgetaut. Durch eine Standheizung wird auch die Kaltlaufphase des Motors verkürzt. Die Standheizung verbrennt den jeweiligen Kraftstoff, der für das Auto getankt wird. Die Steuerung der Standheizung gibt es als Fernbedienung und mit einem Timer. Wenn die Steuerung ausfällt, können Sie auch hier die Sicherung überprüfen. In den meisten Fällen müssen Sie jedoch eine Werkstatt aufsuchen.
  • Die Außenspiegelheizung funktioniert ebenfalls elektrisch. Sie soll einen beschlagenen Spiegel klar werden lassen, ohne dass Sie wischen oder, im Winter, kratzen müssen. Wenn die Heizung nicht funktioniert, ist auch hier oftmals die Sicherung defekt.
  • Die Nackenheizung wird meistens in Roadstern und Cabriolets eingebaut und funktioniert über die Fahrzeugheizung mit einem Gebläse. Wenn die Heizung nicht funktioniert, müssen Sie die Sicherung überprüfen oder eine Werkstatt aufsuchen.

Ein Heizungsausfall ist in vielen Fällen ein Sicherungsproblem, das Sie leicht selbst lösen können. Der Sicherungskasten befindet sich in der Regel unter der Armatur. Genaue Informationen zur Lage und zur Art der Sicherung finden Sie in der Borddokumentation Ihres Fahrzeugs.

Alle Artikel

Additive im Sprit – Wissenswertes

Ratgeber · Kfz-Technik

TWI am Reifen – Bedeutung

Ratgeber · Kfz-Technik

Bi-Turbolader – Funktionsweise

Ratgeber · Kfz-Technik
Mehr anzeigen