Ratgeber · Autopflege

Scheinwerfer aus Kunststoff polieren

Im Laufe der Zeit können Scheinwerfer aus Kunststoff verblassen oder vergilben. Dieses Phänomen wirkt sich dementsprechend negativ auf die Leuchtkraft der Scheinwerfer aus. Deshalb sollten Sie die Kunststoffgläser regelmäßig polieren.

Mit einer abgeschwächten Beleuchtung an Ihrem Fahrzeug gefährden Sie nicht nur sich selbst, sondern auch andere Verkehrsteilnehmer. In der Regel führen verblasste Scheinwerfer zu einer Beanstandung durch den TÜV, der Ihrem Fahrzeug keine neue Plakette mehr erteilen wird.

Scheinwerfer mit einfachen Hausmitteln polieren

  • Scheinwerfer aus Kunststoff dürfen auf keinen Fall mit normaler Autopolitur poliert werden, da hierbei im schlimmsten Fall Spannungsrisse auftreten könnten und somit Beschädigungen an den Kunststoffgläsern entstehen.
  • Handelsüblicher Glasreiniger eignet sich hingegen sehr wohl für die Reinigung der Scheinwerfer. Reiben Sie die Fahrzeuglampen hinterher aber sorgfältig ab, damit keine Schlieren auf der Oberfläche verbleiben. Der Glasreiniger darf auch nicht mit dem Lack des Fahrzeugs in Berührung kommen. Da er Flecken hinterlassen kann.
  • Befinden sich bereits kleine Risse im Plastik, können Sie diese zudem mit Zahncreme polieren. Zahnpasta eignet sich deshalb so gut, da durch das Auftragen kleine Risse aufgefüllt werden. Dies funktioniert nur dann, wenn sich die Risse lediglich in der Beschichtung befinden. Tragen Sie etwas Zahncreme auf die Risse auf und reiben Sie so lange mit einem weichen Tuch die Zahncreme ein, bis die Oberflächen frei von Kratzern sind und wieder glänzen. Lack reagiert hingegen empfindlich auf Zahncreme. Achten Sie deshalb darauf, dass davon nichts auf den Lack gelangt. Es können matte Stellen entstehen. Zum Lack polieren eignen sich andere Mittel.

Ein spezielles Kunststoffpflegemittel verwenden

Sind die Scheinwerfer ihres Fahrzeugs schon stark vergilbt, eignet sich ein spezielles Kunststoffpflegemittel. Beim Kauf eines solchen Pflegemittels ist es ratsam darauf zu achten, dass es für alle Kunststoffarten geeignet ist. Kunststoffpflegemittel erhalten Sie im Baumarkt bzw. überall dort, wo es KFZ-Zubehör gibt.

  1. Tragen Sie das Pflegemittel mit einem Tuch auf und verteilen Sie es gleichmäßig.
  2. Polieren Sie anschließend die Oberfläche mit einem weichen und trockenen Tuch. Üben Sie weder beim Auftragen der Politur, noch beim Polieren großen Druck auf die Scheinwerfer aus. Besser ist es mit leichtem Druck und kreisenden Bewegungen zu arbeiten.
  3. Wiederholen Sie diesen Vorgang mehrmals, bis Sie ein zufriedenstellendes Ergebnis erzielen. Beim ersten Arbeitsgang werden in der Regel nicht alle Verunreinigungen beseitigt. Der Vorteil dieser Behandlung ist, dass die aufgetragene Politur wie eine Schutzschicht wirkt – weder Wassertropfen noch Schmutz haften später an der Oberfläche.

Das Polieren der Scheinwerfer aus Kunststoff mit einem Kunststoffpflegemittel ist eine Arbeit, die man nicht nebenbei erledigen sollte. Nehmen Sie sich hierfür ausreichend Zeit.

So arbeiten Sie mit einer Poliermaschine

Ihre Scheinwerfer polieren können Sie beispielsweise hervorragend mit einer Poliermaschine. Vorteilhaft bei der Verwendung einer Poliermaschine ist das gleichmäßigere Auftragen der Politur. Der Nachteil dieser Methode besteht allerdings im dafür erforderlichen Ausbau der Scheinwerfer. Greifen Sie darauf nur dann zurück, wenn Sie genau wissen, wie der Ausbau vonstattengeht. Eine falsche Vorgehensweise kann leicht zu Beschädigungen an den Halterungen führen.

  1. Bauen Sie zuerst die Scheinwerfer gemäß einer vorliegenden Anleitung aus.
  2. Tragen Sie nach dem Ausbau etwas von der Kunststoffpolitur auf die Kunststoffgläser auf.
  3. Üben Sie mit der Poliermaschine nur geringen Druck aus und stellen Sie am Gerät eine niedrige Drehzahl ein. Beim Arbeiten mit der Poliermaschine ist ein wenig Geschick erforderlich.
  4. Nach etwa einer Minute Arbeit mit der Poliermaschine sollte das Kunststoffglas wieder klar sein.

Das Polieren der Scheinwerfer aus Kunststoff mithilfe einer Poliermaschine macht im Vergleich zum Polieren von Hand zwar eine Menge Arbeit, es lohnt sich aber auf jeden Fall, da Sie ein gleichmäßigeres Ergebnis erzielen. Beide Varianten erhöhen die Sicherheit im Straßenverkehr. Nicht zuletzt sind beide Methoden deutlich günstiger als der Erwerb neuer Scheinwerfer.

Alle Artikel

Winterreifen-Regelung - Beachtenswertes

Stoffdach imprägnieren - Vor- und Nachteile

Lackschichtmessgerät - Funktionsweise und Anwendung

Mehr anzeigen