Meldung: VW Golf Sportsvan - Preise – Etwas mehr als Variant

Für 19.625 Euro ist nun der VW Golf Sportsvan bestellbar. Seine Premiere gab der Nachfolger des Golf Plus auf der IAA im Herbst, dort war er allerdings noch als Studie deklariert worden.

Gegenüber dem Serienmodell hat sich allerdings nichts geändert. Die Neuauflage des Hochdachmodells hat sich passend zum neuen Namen mehr in Richtung Kompakt-Van entwickelt, ist dabei flacher, aber länger geworden. Mit bis zu 1.500 Litern hat das maximale Kofferraumvolumen zudem um 50 Liter zugelegt.

Als Einstiegsmotor fungiert ein 85 PS starker 1,2-Liter-Turbobenziner. Zudem stehen drei weitere Benziner und zwei Diesel zur Wahl, deren Leistungsangebot bis 150 PS reicht. Zur Serienausstattung zählen jeweils Klimaanlage, Touchscreen und eine längs verschiebbare Rückbank.

Oberes Ende

Preislich ordnet sich der Neue in der Golf-Familie am oberen Ende ein. Gegenüber der identisch motorisierten Basisversion ist er knapp 2.500 Euro teurer, vom Variant trennen ihn immer noch rund 700 Euro. Allerdings ist der Sportsvan 2.600 Euro günstiger als der etwas größere Kompakt-Van Touran.

Wollen Sie jetzt durchstarten?

Alle Artikel

Extra Power: Der BMW M8 Competition

Audi A6 Allroad quattro: Teures Plastik

Porsche Taycan – ein Leisetreter auf der Zielgeraden

Mehr anzeigen