Zum Hauptinhalt springen
AutoScout24 steht Ihnen aktuell aufgrund von Wartungsarbeiten nur eingeschränkt zur Verfügung. Dies betrifft einige Funktionen wie z.B. die Kontaktaufnahme mit Verkäufern, das Einloggen oder das Verwalten Ihrer Fahrzeuge für den Verkauf.
Mitteilung

Nach deinem Login kannst du AutoScout24 noch besser nutzen.

  • Merkzettel synchronisieren
  • Suche speichern
  • Eigene Anzeigen aufgeben

Kia Ceed (2022): Familienupdate

Kia hat die Ceed-Familie zum neuen Modelljahr überarbeitet. Fünftürer, Kombi und Shooting Brake tragen nun unter anderem eine modifizierte Front mit neuem Kühlergrill sowie optionalen LED-Scheinwerfern.

Der Heckdiffusor der stärkeren Varianten ist künftig in Glanzschwarz mit Chromleiste ausgeführt. Zudem tragen die drei Modelle das kürzlich neu eingeführte Marken-Logo mit neuem Schrifttyp.

Für das Interieur stehen neue Materialien zur Wahl, das Infotainment-System wartet mit noch umfangreicheren Funktionen auf – beispielsweise lässt sich die Innenraumtemperatur nun per Sprachbefehl regulieren. Neu ist außerdem ein Autobahnpilot für die Modelle mit Automatikgetriebe.

Kia-Ceed-Family-Front

Keine Änderungen unter der Haube

Keine Änderungen gibt es beim Antriebsangebot, das neben Dieseln und Benzinern auch einen Plug-in Hybrid umfasst. Das Leistungsband reicht von 74 kW/100 PS bis 150 kW/204 PS (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 3,9-6,5 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 102-147 g/km²). Preise nennt der Hersteller nicht, bislang startet die Ceed-Familie hierzulande allerdings bei rund 17.000 Euro für den Fünftürer.

Die aktuelle Generation des kompakten Ceed ist seit 2018 auf dem Markt. Neben der Limousine und den beiden Kombi-Varianten ist seit 2019 auch der Crossover XCeed zu haben, der vom aktuellen Lifting-Programm aber zunächst nicht profitiert. (Text: mh/sp-x | Bilder: Hersteller)

Kia-Ceed-Family-Interieur

Wollen Sie jetzt durchstarten?

Alle Artikel

McLaren 765 LT – jetzt auch als limitierter Spider

News

Porsche Macan: Facelift für den Bestseller

News

Audi RS 3 (2022): Fünf Zylinder und 290 km/h

News
Mehr anzeigen