Zum Hauptinhalt springen

Gebrauchte Wiesmann MF 4 bei AutoScout24 finden

Wiesmann MF 4

Der Wiesmann Roadster MF4 ergänzt 2009 das Modellprogramm des Herstellers

Mit den Modellen MF30 und MF3 begann der westfälische Sportwagenhersteller Wiesmann in den 1990er Jahren mit der Fertigung klassischer Roadster mit Stoffverdeck, die eine Karosserie in Leichtbauweise erhielten und mit BMW-Hochleistungsmotoren bestückt wurden. Mit dem Baujahr 2009 brachte der Hersteller mit dem Wiesmann Roadster MF4 ein neues Modell auf den Markt, das abhängig von Baujahr und Ausstattung in unterschiedlichen Leistungsstufen zu haben war.

Die Motorisierungen des Wiesmann Roadsters MF4

Zum Marktstart statteten die Westfalen den Roadster MF4 mit einem von der BMW-Sportabteilung konstruierten V8-Aggregat mit 4,8 Litern Hubraum aus, der dem offenen Zweisitzer eine Leistung von bis zu 270 kW (367 PS) zur Verfügung stellten konnte. Ab dem Baujahr 2010 erhielt der MF4 einen neuen V8-Motor mit zwei Turboladern und rund 300 kW (407 PS). Spitzenmodell war der Wiesmann Roadster MF4 S mit 309 kW (420 PS).

Fahrzeugbewertungen zu Wiesmann MF 4

1 Bewertungen

5,0

Technische Daten Wiesmann MF 4

Technische Daten wie Verbrauch, PS, Maße, Gewicht und Länge im Überblick

Technische Daten anzeigen