Zum Hauptinhalt springen

Neuer Anstrich – gewohnte Funktionen

Entdecken Sie jetzt unseren neuen Stil, den wir Schritt für Schritt auf der gesamten Website umsetzen.

Mehr erfahren

Eine Sache noch...

Vielen Dank, dass Sie an unserer Sneak Preview für das neue Design teilgenommen haben. Sie werden noch ein paar weitere Farbänderungen sehen, während wir Ihre Erfahrungen mit unserem endgültigen Design aktualisieren.​

Gebrauchte Can Am Motorräder bei AutoScout24 finden

Can Am

Quads, Motorrader und Trikes des US-Herstellers Can Am

Das amerikanische Unternehmen Can Am wurde von der kanadischen Bombardier-Gruppe zu Beginn der 1970er Jahren als Hersteller von Enduros und Motocrossmaschinen in den USA etabliert. Im Rennsport wurde Can Am durch leistungsstarke Maschinen der Baureihe Can Am MX3 bekannt. Enduros von Can Am kamen in der Serie der TnT-Motorrader auf den Markt. Gegen Ende der 1980er Jahre stellte Bombardier die Motorradproduktion von Can Am ein. Im Jahr 2006 wurde die Marke dann wiederbelebt: Can Am stand nun fur Quads und All Terrain Vehicles (ATVs) sowie fur die Trikes Can Am Spyder, die unter Verwendung von Quad- und Motorradtechniken entstanden. Der mit zwei Vorderradern gebaute Can Am Spyder mit 900 ccm Hubraum wurde 2007 ins Programm aufgenommen und verfugte uber eine Leistung von 79 kW (106 PS).

Quads von Can Am

In der Fahrzeugklasse der ATVs bot Can Am als Einstiegsmodell das Mini Quad Can Am DS 90 an, das in großeren Ausfuhrungen ebenso als Quad der 250 ccm und 450 ccm Hubraumklassen zur Verfugung stand. Als Sportquad hatte der Hersteller Modelle wie die Can Am Quads Renegade im Programm. Klassiker von Can Am waren die ATVs der Serie Qutlander, die in unterschiedlichen Ausstattungsvarianten und Hubraumklassen angeboten wurden. Kleinstes Modell der Can Am Baureihe war der Qutlander 400, den es auch in einer zweisitzigen Variante gab. Das Spitzenmodell von Can Am kam als Qutlander 800 mit einer Leistung von bis zu 71 PS ins Programm. Besonderheit bei diesem Quad von Can Am: Der Outlander 800 wurde als Zweisitzer in einer Version mit Luftfederung angeboten, die sich wahrend der Fahrt einstellen ließ.